Kundenrezension

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Album gut, aber Metal?, 20. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yellow & Green (Audio CD)
Ich finde das Album gut, einige Songs haben mich direkt beim ersten Hören angesprochen. Ob es gut oder wie auch immer produziert wurde, vermag ich nicht zu sagen, da ich aber so gar keine Idee habe, woran sich das beim Hören festmachen lässt.

Was ich aber gar nicht hören konnte, war Metal. Rock, Stoner Rock usw. mag ja alles sein, aber unter Metal stelle ich mir definitiv etwas anderes vor.

Trotzdem- das ist kein Kritikpunkt. Ich finde das Album sehr gelungen. Als Hintergrund hatte ich zuvor ein Interview mit der Band gelesen, das mir gut gefiel. Daher kam ich auf die Scheibe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.12.2012 00:21:19 GMT+01:00
Andy1228 meint:
"Ob es gut oder wie auch immer produziert wurde, vermag ich nicht zu sagen, da ich aber so gar keine Idee habe, woran sich das beim Hören festmachen lässt."

Ich gehe mal davon aus, dass der Satz ernst gemeint war...
"Gut Produziert" ist zum Teil Subjektiv, d.h., wenn Dir der Sound gefällt, dann ist das so. Anderereits ist Tontechniker ein Beruf, wie viele andere in dem es Regeln, Vorschriften, Arbeitsweisen und Qualitätsprüfung gibt.
Wenn z.B. schon bei der Aufnahme Fehler gemacht wurden und z.B. die SchlagzeugMikros falsch gewählt/positioniert wurden, kann es Bleeding (Überschprechen- teilweise gewünscht) geben oder Auslöschungen oder einfach den falschen Sound. Das sind aber Anfängerfehler, die auf einem amtlichen Album nicht vorkommen sollten. Es könnten auch ganz simple Fehler gemacht worden sein, z.B. die Miko-Preamps der Konsole über-/untersteuert sein. Sowas sollte eigentlich jeder Ton-Ing hören.
Manchmal bekommt der Mixer/Master-Enginneer aber auch nur ein Tape/File (Mehrspur, manchmal sogar nur Stereo), was ganz woanders aufgenommen wurde und
muss dann den "Sound machen". Meiner Meinung nach passieren beim Mastern/Mixen die meisten Fehler, die manchmal sogar extra so gewollt sind. Beste Beispiele Metallicas Death Magnetic oder Adeles 21 von Rick Rubin- eigentlich ein erfahrener alter Hase oder mittlerweile einfach nur ein alter Zausel.
Stichwort: Loudness-War
Um für die iPod-Generation und Airplay gut dazustehen, also laut und knallig zu tönen werden beim Mastern alle Kompressoren,Transient-Designer und Maximizer bis zum Anschlag aufgefahren, was eigentlich Blödsinn ist , da ich bezweifle das es zu dem Thema repräsentative Umfragen gab. Jeder mit dem ich darüber rede sagt, dass die Musik
seit ca. 2000 immer schlechter klingt. Ich kenne keinen, der sagt die Deatch Magnetic ist besser Produziert, als z.B. die Master of Puppets oder Justice for All (obwohl die auch einen seeehr eigenwilligen Mix hatte)
Außerdem war ich auch mal klein und bin auf dem Schulhof mit Walkmen rumgelaufen und konnte selbst damals auf Kassetten noch den Unterschied mit und ohne Dolby hören. Die Prodzenten und Marketing-Ganov, ähh Experten sollten einfach mal mehr Vertrauen in die Kompetenz von Teens und Twens stecken. Das witzige ist, das gearde Adele (am Anfang jedenfalls) und Metallica eigentlich nicht die Typischen Radio-Musik-Vertreter sind...

Lange Rede kurzer Sinn:
Nutze deine Ohren. Höre mal laut, mal leise. Bestimmte Transienten können von Lautsprechern nicht bei jedem Pegel wiedergegeben werden und wenn Musik
stark komprimiert (hat absolut nichts mit MP3 zu tun) ist, entsehen auch "fiese" Transienten die man als leichtes Verzerren wahrnimmt.

Ich hoffe, obiges Zitat war ernstgemeint, sonst habe ich mir umsonst den "Wolf geschrieben" ;)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 651.906