Kundenrezension

146 von 151 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstaunlich gut. Für Einsteiger und Kinder perfekt., 24. Juli 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Celestron Teleskop FirstScope 76 (Spielzeug)
Zur Zeit bieten zwei Hersteller diese 76/300 Minidobs an und nun habe ich beide. Das Firstscope kam heute an. Positiv fiel mir zuerst auf, dass der Hersteller nicht mit den abstrusesten Angaben prahlt. Das erlebt man im Low-Budget Bereich wirklich selten. Die Ausstattung wurde seriös und sinnvoll zusammengestellt.

Im Lieferumfang befinden sich:

1. Das fertig aufgebaute und montierte 76/300 Teleskop. Es ist keine weitere Montage erforderlich.
2. zwei Okulare (20 & 4mm)
3. Die Software Redhift 7
4. eine liebevoll gestaltete und erstaunlich ausführliche Anleitung für die ersten Beobachtungen.

Bei allen Bewertungen muss man immer beachten, dass es sich um ein Teleskop der 50 Euro Klasse handelt und ein 1000 Euro Gerät entsprechend mehr Leistung bietet. Aber für 50 Euro kann man nichts falsch machen. Alternativen gibt es in diesem Preissegment m.E. nicht.

Nach dem Auspacken ist es eine Sache von einer Minute, den ersten Blick durch das Fernrohr zu werfen. Man muss nichts mehr zusammenbauen. Die mitgelieferten Okulare liefern Vergrößerungen von 15fach (20mm) und 75fach (4mm), was für den Einstieg sicher ausreichend ist. Die Abbildung ist wirklich scharf, wenngleich man auf Dauer sicher höherwertige Okulare anschaffen wird. Bitte lassen Sie sich nicht von irrwitzigen Angaben anderer Hersteller blenden. Erstens bieten selbst Ferngläser mit 10 facher Vergrößerung atemberaubende Eindrücke und zum zweiten lassen gerade Stadtbedingungen oft gar keine viel höheren Vergrößerung zu.

Was kann man sehen?

Durch die geringe Brennweite empfiehlt sich das Firstscope am ehesten für großflächige Objekte wie diverse Nebel und große -halbwegs lichtstarke- Galaxien. M31 (die Andromeda-Galaxie) ist gut erkennbar (selbst in der Stadt). Gleiches gilt für den Orionnebel sowie M13, einen eindrucksvollen Kugelsternhaufen. Was man sehen/finden kann, hängt jedoch auch von der Umgebung ab. Je dunkler der Himmel, desto besser. Große Planeten stellen das Firstscope ebenfalls vor keine allzu große Herausforderung. Jupiter und die vier großen Monde sind gut erkennbar, ebenso Saturn mit seinen Ringen. Bei guten Bedingungen treten auch Jupiters Ringe deutlich hervor. Wohl gemerkt: wackelfrei! Uranus und Neptun sind sicher eine Nummer zu hoch. Sie machen aber auch an größeren Geräten nur wenig Spaß.

Brauche ich den optionalen Sucher und das Zubehör?

Ein ganz klares Jein. Verwendet man zuerst das 20er Okular, stellt das Objekt in die Mitte und nimmt dann das 4er, kommt man schnell zu Ziel. Allerdings muss man das Objekt auch erstmal mit dem 20er finden, was gerade am Anfang durch die Seitenverkehrte Darstellung nicht so leicht ist. Der Sucher kann die Suche vereinfachen. Unentbehrlich ist er aber nicht. Das zusätzliche Okular kann auf jeden Fall nicht schaden. Auch wenn dies nicht unbedingt dem Optimum entspricht.

An wen richtet sich das Firstscope?

Das Teleskop wurde zum Produkt des internationalen Jahres der Astronomie gewählt und das sicher zu Recht. Noch nie war ein seriöser Einstieg günstiger und für eigentlich jeden erschwinglich. Eltern und Großeltern liegen mit dem Firstscope als Geschenk auf jeden Fall richtig. Wer nicht gleich das dreifache ausgeben möchte, kann bedenkenlos zuschlagen. Auch für Familien eignet sich das Gerät. Mein Sohn ist vier und mittlerweile voll infiziert. Man kann das Gerät auf einen niedrigen Tisch stellen und eröffnet so auch den Kleinsten atemberaubende Eindrücke vom Mond oder den großen Planeten.

Ob ein Gerät gut ist, oder nicht, erkennt man schnell am Gebrauchtmarkt. Billige Wackelteleskope gibt es gebraucht wie Sand am Meer. Das Firstscope oder seinen Bruder (Skywatcher Heritage 76) findet man gebraucht nur sehr sehr selten. Wer's hat, behält's.

Vielleicht nicht für jeden interessant: Die Montierung eignet sich hervorragend auch für größere (kurze!) Teleskope. Ich habe meinen Mak102/1300 auf der Rockerbox als Tischmontierung und bin durchaus zufrieden damit. Siehe Bild.

NACHTRAG: Für meinen Bruder habe ich ein Gerät als Geschenk gekauft und habe eine negative Überraschung erlebt. Das Neue hat einen mehr als deutlichen Abbildungsfehler (Koma). Alle Objekte haben eine Art Schweif. Es scheint wohl deutliche Fertigungstoleranzen zu geben. Wer also kein scharfes Bild erhält, sollte über einen Umtausch nachdenken! Funktionierende Geräte sind wirklich erstaunlich gut!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.02.2010 18:38:38 GMT+01:00
Eng2020 meint:
Kurze Frage: Wie haben sie denn den MAK an die Rockerbox adaptiert? Ich habe einen MAK 90/1250 von Skywatcher und natürlich auch das kleine "Firstscope".

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.07.2010 22:48:09 GMT+02:00
Wie macht sich denn der Schweif bemerkbar, ich habe mir auch eins zugelegt, und bin mir nun nicht sicher ob es an mir oder am firstscope liegt.... ich habe die complete version mit den 2 plössels und dem leuchtpunktsucher... also jupiters monde waren gut zu sehen und der mond auch, nur der saturn sieht seltsam verzerrt aus... der ring sieht irgendwie so weit offen aus, was er zur zeit ja eigentlich nicht ist?

Veröffentlicht am 01.07.2013 19:33:15 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.07.2013 19:34:38 GMT+02:00
um mal einen tropfen wasser in den wein zu schütten: ich erkenne bei jupiter und saturn zwar, dass sie etwas ausgedehnt und keine sterne sind. die ringe des saturn und strukturen in der jupiteratmosphäre, wie den großen roten fleck kann ich aber nur erahnen.
ich war anfangs auch positiv überrascht, nutze es heute aber nur noch um vögel im garten zu beobachten, da es fix aufgestellt ist.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.9 von 5 Sternen (60 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (30)
4 Sterne:
 (13)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (7)
 
 
 
EUR 66,90
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 1.441