Kundenrezension

13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ausverkauf, 18. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Alles hat seine Zeit - Best Of Unheilig 1999-2014 (Audio CD)
Schlimm wie der Graf mittlerweile seine Seele an den Kommerz verkauft. Er spielt den Pausenclown bei RTL und tritt in Volksmusiksendungen auf. Er war früher ein toller Künstler mit schönen Liedern, mittlerweile kann man ihn aber leider nicht mehr ernstnehmen. Seine neueren Aufnahmen sind richtig schlecht und seicht. Jedes Lied klingt gleich. Wirklich sehr schade.
Bei dieser Best Off handelt es sich um reine Abzocke und man sollte die Finger davon lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.04.2014 18:50:27 GMT+02:00
Dj Sanctus meint:
Leider muß ich zustimmen. Ein wirklich toller Künstler im Ausverkauf.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.05.2014 18:25:50 GMT+02:00
Borri meint:
Ja leider...

Veröffentlicht am 28.06.2014 19:22:09 GMT+02:00
Stratovariutz meint:
Für mich ist es absolut verständnisvoll, wenn ein Künstler/eine Band nach mehreren Jahren des Schaffens und mehreren Alben eine Best Of veröffentlicht. Allerdings ist die Unheilig-Best of nichts weiter als eine Kompilation der seichtesten UH-Songs der letzten zwei Alben und ein paar Songs aus seiner Zeit als Szene-Künstler plus zwei neue Songs, die im Prinzip genau gleich klingen.
Auch ich gehöre zu den Leuten, die Unheilig erst seit "Geboren um zu leben" kennen, allerdings finde ich die älteren Alben um Längen besser.
Vermutlich kommt in drei/vier Jahren die nächste Best of mit dem Titel "Das Beste vom Besten", auf welchem nur noch seichte Pop-Songs zusammengewürfelt werden.
Der Graf war vielleicht mal ein Ausnahmekünstler, aber mittlerweile ist alles, was er veröffentlicht, nur noch Sparflamme.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 197.694