Kundenrezension

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Amarnazeit neu gesehen, 12. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nofretete und Echnaton: Das Geheimnis der Amarna-Mumien (Gebundene Ausgabe)
Noch ein Buch über die Amarnazeit? Wo doch keiner Periode des pharaonischen Ägyptens so viele Bücher gewidmet sind wie dieser. Getreu der Devise: Je weniger historische Belege, desto mehr Hypothesen?
Dieses Buch ist anders. Aktuell, in vielen Punkten überraschend und notwendig. In meiner Bibliothek rückte es stante pede auf Platz 1 sämtlicher Publikationen über Nofretete, Echnaton und ihre Zeit. Wenn der Autor die sensationellen DNA-Analysen als "langersehnten Meilenstein" der Erforschung dieses außergewöhnlichen Abschnitts der Geschichte Altägyptens bezeichnet, gilt das ebenso für sein Buch.
Michael E. Habicht (37), Archäologe,Ägyptologe, Spezialist für die Amarnazeit, nimmt die Ergebnisse jener Untersuchungen zum Anlass, die "Geschichte der Amarnazeit in neuem Licht" darzustellen. Sachlich, ohne jede Redundanz, überzeugend - und spannend. Auch so kann ein Sachbuch geschrieben sein! Ich habe es geradezu "verschlungen". Zumal es die Primärfragen beantwortet, die speziell Interessierte seit langem stellen. Und Überraschungen bereit hält.
43 kurze, prägnante Kapitel, Schwarz-weiß-Abbildungen, mittig ein Farbtafel-Teil, vermitteln ein umfassendes Bild jener brisanten Zeit. In vielen Punkten ein neues. Dabei bildet die wohl erstmalige Interpretation der DNA-Ergebnisse sowie der Röntgenbefunde in einem deutschsprachigen Buch nur einen kleinen Teil dieser faszinierenden Arbeit. Vielmehr bündelt der Autor gesichertes Wissen über jene Periode nach seinem neuesten Erkenntnisstand, wobei er durchaus auch Hypothesen Raum gibt. Zugleich setzt er sich mit Fehlinterpretationen auseinander, benennt die kontroversen Standpunkte von Ägyptologen und stellt eigene Thesen auf. Schließlich resümiert er "Die Bewertung der Amarnazeit in der Forschung". Wohl wissend, dass dies nicht ganz fair ist: Aus subjektiver Sicht begeisterte mich besonders das Kapitel "Die neue Kunst von Amarna".
Umfangreiche Fußnoten, wie in einer wissenschaftlichen Arbeit üblich; als Anhang die vermutliche Thronfolge der Amarnazeit, eine Übersicht über identifizierte und fehlende Mumien, die Inschriften auf dem Sarg aus KV 55; Verzeichnisse von Literatur, Dokumentarfilmen, Internetartikeln; Glossar und Register ergänzen diese bei aller Wissenschaftlichkeit allgemeinverständliche Arbeit. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass der Autor altägyptische Originaltexte selbst übersetzte.
Apropos, original! Da Habicht die englische Transkription der Namen wählt, weil sie "viel näher am ägyptischen Original" sind, muß der Leser umdenken. Echnaton ist Akhenaton, Nofretete Nefertiti usw.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 23.10.2013 00:19:30 GMT+02:00
Jayanti meint:
Empfehle ihnen im Gegensatz dazu Christian Jacq, Joyce Tyldesly, Hermann A.Schlögl und Marc Gabolde

namaste

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.10.2013 13:27:36 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.10.2013 14:06:03 GMT+02:00
Danke für die Anmerkung. Ich verweise auf meine Rezension zu Schlögl Nofretete: Die Wahrheit über die schöne Konigin vom 1.11. 12. Außer Marc Gabolde kenne ich Arbeiten aller Genannten. Und finde es spannend, wie sich im Lauf der Zeit Meinungen und Interpretationen verändern. Aber auch der faszinierende Schlögl, der mich begeisterte, ist nicht unumstritten, wie man lesen kann. Habicht bleibt für mich der Vorreiter; es war m.W. die erste moderne Darstellung. Aber auch Bommas bleibt für mich interessant.
Schöne Grüße ergü (Siptah)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.5 von 5 Sternen (4 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 15,00
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Dresden

Top-Rezensenten Rang: 16.314