Kundenrezension

45 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nananana und Hey + Computersound = 2 Sterne, 14. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dancer and the Moon (Ltd.Digipak+Dvd) (Audio CD)
Vorneweg, ich habe alle Platten, DVD's und sogar einen Metallbierkrug dieser Band. Habe sie bereits viermal Live gesehen, möchte mich also schon als Fan der allerersten Stunde bezeichnen.

Aber was soll denn das sein? Bei einigen Liedern komme ich mir vor wie in einer schlechten Tanzkneipe, in der ein Alleinunterhalter auf seinem Yamaha-Keyboard einen Programmknopf gedrückt hat und fertig ist die Hintergrundmusik.
So läuft dieses Programm zum Beispiel bei 'Troika' fast komplett durch. Der Beginn von 'The Moon Is Shining' bringt das Faß zum Überlaufen. Was hat R2D2 auf Crystal Meth bei Blackmore's Night zu suchen? Bei 'Lady In Black' würde sich David Byron vom Fleck weg nochmal totsaufen. 'The Temple Of The King' fängt schon mit Computer an, daß mir die Haare zu Berge stehen. Ronnie James Dio würde wohl sofort neben Dave Byron Platz nehmen.
Nun komme ich zu den 2 Sternen. Ritchie Blackmore holt erstaunlich oft die Elektrische für Soloeinlagen raus, dafür ist er einfach der Beste. Das hat er auf den letzten Alben für meinen Geschmack viel zu selten gemacht. Auch die ruhigen Lieder wie 'The Last Leaf' und 'The Spinners Tale' u.a., welche für sich alleine glatte 5 Sterne verdient hätten, sind hervorragend. Das gitarrenlastige, ruhige Instrumentalstück 'Carry On...Jon' ist ein würdiger Abschied von Jon Lord. Schon beim ersten Hören mußte ich an 'Son Of Alerik' denken.
Fazit: Bitte nie wieder Computersound. Ich möchte Blackmore's Night hören, nicht irgendeine Dancefloor-Combo (oder was immer der Sch... sein mag). Ich hatte gehofft, daß 'Writing On The Wall' auf der neu aufgenommenen 'Shadow Of The Moon' (The Beginning Box) ein einmaliger Ausrutscher war. Aber leider scheint da einer von den beiden zuviel Zeit am Computer zu verbringen.

Es sind einige Toplieder auf der Platte, aber das Gesamtbild ist mir leider nur 2 Sterne wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 15 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.06.2013 08:59:08 GMT+02:00
F. Wesner meint:
Dem kann ich nur zustimmen

Veröffentlicht am 14.06.2013 09:22:09 GMT+02:00
W. Anzenhofer meint:
Die besten Scheiben von BN sind sowieso nur die ersten drei (Shadow.. / Violet.. / Fires..).
Danke, Carsten, für deine augenöffnende Rezension, das spart mir Geld und Nerven, da brauch ich die neue CD gar nicht kaufen. Hab sowas schon befürchtet, dass die Entwicklung von BN so verläuft. Auch ich bin ein Fan der ersten Std gewesen...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.06.2013 15:09:47 GMT+02:00
He who knows meint:
Ich kann leider nur sagen: Muss ich nicht haben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.06.2013 17:17:46 GMT+02:00
Carsten meint:
Das scheinen sehr viele Freunde von guter Musik sehr ähnlich zu sehen. Nur leider hatten diese, im Gegensatz zu Ihnen das Album schon gekauft. Ich hatte wohl noch Glück und konnte mein Exemplar heute morgen noch mit leichten Verlusten verkaufen. Seitdem befindet sich der Preis im freien Fall. Noch nie habe ich so einen Preisverfall innerhalb eines Tages erlebt.

Veröffentlicht am 16.06.2013 09:47:04 GMT+02:00
Spock1910 meint:
Übrigens hat David Byron von Uriah Heep nie Lady in Black gesungen;weil er sich verweigerte musste Ken Hensley ran,wegen der Stimmenähnlichkeit meint man es sei D. Byron,sorry wegen dieser Belehrung!Das neue Album Live Von Ken Hensley beweist es!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.06.2013 16:42:02 GMT+02:00
Carsten meint:
Sie haben völlig recht, was Ken Hensley und Lady In Black betrifft. Ich lerne gerne dazu. Und ich war überrascht wie gut er das hinkriegt auf seiner Livescheibe. Nachdem ich mir das angehört habe, muß ich leider erneut feststellen, daß 'Lady In Black' ein Song ist, den besser keiner covern sollte.

Veröffentlicht am 18.06.2013 15:03:24 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.06.2013 15:03:44 GMT+02:00
Starkweather meint:
Die Blackmore / Night-Zusammenarbeit hat mir noch nie gefallen, obwohl ich mich zumindest Ende der 90er redlich bemüht habe. Blackmore war (ist) ein Weltklasse-Guitarrero, und ich habe auch Verständnis dafür, dass er nach Deep Purple und Rainbow mal was anderes machen wollte. Mittelalter-Rock (oder wie auch immer man das nennen will) ist auch nicht per se schlecht, kann mich an einen tollen Auftritt von Corvus Corax Anfang der 90er auf der Zitadelle Spandau erinnern (ja, echt!), und Jethro Tull's MINSTREL IN THE GALLERY und SONGS FROM THE WOOD zählen zu meinen all time classics... Aber Blackmore / Night haben's einfach nicht drauf, sorry to say. Das war schon immer langweilig, und die ach so tolle Stimme von Maid Night passt vielleicht zu einer ABBA-Reunion, aber weder zu Blackmore noch zum Mittelalter. So, jetzt dürft ihr Steine schmeissen.

Veröffentlicht am 18.06.2013 17:54:18 GMT+02:00
Na, da bin ich ja froh, dass ich diese Scheibe wohl erst mal aus der Stadtbücherei ausleihen werde (ich gehe mal davon aus, dass sie angeschafft wird) --- Computermusik ist Anathema für mich, vor allem in Fällen, wo eigentlich gute Musiker verfügbar sind. Was soll das dann für einen Sinn haben?

Veröffentlicht am 19.06.2013 08:52:10 GMT+02:00
Sepp meint:
Danke "RockOpa", die Rezession trifft es sehr genau - auch ich war erschüttert vom ersten Durchlauf der CD (der 2. macht es nicht viel besser, naja, würde nun auch 2 statt 1 Stern geben).
Die Vergewaltigung - oder besser Einschläferung - an Lady in Black versteh ich nicht, Mr. Blackmore ist doch Perfektionist - hört denn da kein Produzent hin ???
Und wann hat er denn Michael Cretu (Enigma) seinen alten Casio PD-Synthesizer geklaut, um sein Candy wie Sandra wirken zu lassen .... ok genug des Hohns, abe elektronische Part wie das Intro von "The Moon Is Shining (Somewhere Over The Sea)" sind absolut fehl am Platz. Dafür spielt er zum Ende hin wie in den 90ern bei Deep Purple (die Zeit, die er doch immer zu leugnen versucht). Der Mann wird doch nicht noch schizophren ............

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.06.2013 16:53:13 GMT+02:00
Wieso sollen ein paar elektronische Spielereien "absolut fehl am Platz" sein? Hat Blackmores Night jemals behauptet, sie wollen völlig authentische Renaissance-Musik spielen? War doch von der ersten CD an als Popmusik konzipiert...
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Germering, Bayern

Top-Rezensenten Rang: 98.918