Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geschichten aus dem 'Tal der Könige, 3. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Bei den Grabräubern: Meine Zeit im Tal der Könige (Gebundene Ausgabe)
Was vom Titel her ein wenig wie ein historischer Abenteuerroman wirkt oder, bei näherem Hinsehen, eine Art moderner interkultureller Liebesgeschichte darstellen könnte, entpuppt sich bei näherem Hinsehen vor allem als ein historischer Bericht über jene Zeit eines Vorfahren des neuen Ehemannes von Crancine Marie David, in der die Archäologie und die Begeisterung für Ägypten vor allem weltweit um sich griff, gepaart mit eher diskreten Hinweisen auf ihre eigene 'Liebesgeschichte'.

Weder aber spielen 'moderne' Grabräuber eine Rolle im Buch noch legt David den Focus tatsächlich auf ihre Beziehungsgeschichte, die sicherlich einerseits in der 'Hals über Kopf' Entstehung sich spannend liest (gerade weil Francine Marie David beileibe kein 'Backfisch' mehr war, sondern als durchaus erfahrene Frau in das Abenteuer dieser Eheschließung sich hineingab) und zudem eine Form romantischer Verbindung von Orient und Okzident sicherlich war.

Vor allem aber stellt Francine Marie David nach dieser Blitzheirat (sie war für ein Buchprojekt in Ägypten und lernte im Hotel den Ägypter Taya kennen, der kurz darauf lapidar sagte 'Ich heirate Dich' und so geschah es) fest, dass die Familie ihres neuen Ehemanns, die nun auch ihre Familie ist, eine bewegte und durchaus spannende Geschichte aufzuweisen hat. Vor allem der Großvater Tayas, Scheich Hussein Abd el 'Rassul war zu seiner Zeit (1922) bei den Ausgrabungen Howard Carters angestellt, im Zuge derer das Grabmal Tutenchamuns entdeckt wurde. Und er war Angehöriger der 'Grabräuber-Sippe'. Jener Großfamilie, ansässig im Dorf Qurna nahe dem Tal der Könige, die zu den Hochzeiten der Archäologie Ägyptens dafür sorgte, das der 'Westen' über Nachschub aus den 'Gräbern der Könige' und sei es auch auf dunklen Wegen, keinen Mangel hatte.

Und nun ist Francine Marie David Teil dieser Familie und erfährt von ihrem neuen Mann und aus dem familiären Umfeld aus erster Hand. Geschichten, die sich beileibe nicht nur um Räubereien aus Gräbern drehen. Intensiv versteht es David vor allem, die Atmosphäre jener Zeit wieder lebendig werden zu lassen, die Fährnisse, aber auch die Verbissenheit der Archäologen. So unter anderem erzählt sie von der Sicherung des Kopfes von Ramses II. durch Giovanni Belzoni.
Oder schildert, wie 'im großen Gerangel, das sich die europäischen Mächte um Kolosse, Obelisken, Papyri und Entdeckerruhm lieferten' dann auch Deutschland, dass lange in Bezug auf die Ausgrabungen Abseits gestanden hatte, vor allem in Person des Karl Richard Lepsius sich der Ägyptologie auch vor Ort zuwendete.

Das sie 'Sippe' ihres Mannes nicht unbedingt zurecht ihren schlechten Ruf hat, das ist ebenso Teil ihrer Erzählungen, wie die Beschreibung öffentlich nicht zugänglicher, historischer Orte und mancher herausragender Persönlichkeiten der ägyptologischen 'Hoch-Zeit'.

Der autobiographische Teil demgegenüber wird recht bedeckt und kurz gehalten und kann so nicht unbedingt fesseln.
Im Gesamten ist das Buch durchaus flüssig erzählt, hat moderne 'mythische' Anklänge (ihr unmittelbares Wissen, dass sie um diesen Mann Taya 'nicht herum kommen' würde) und liest sich durchaus interessant. Dennoch behandelt Fancine Marie David ein Thema, für das es schon ein spezielles Interesse beim Leser am 'alten Ägypten' braucht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.11.2011 09:50:33 GMT+01:00
Schwan meint:
Danke für Ihre Bewertung. Ich sehe, Sie haben 820 Rezensionen, somit haben Sie sich also von der Liste der Top-Beurteiler streichen lassen.
Ich glaube, ich werde das auch tun. Seit dem neuen System hier bei Amazon mit den hilfreichen und nichthilfreichen Bewertungen wird man als TOP-Rezensent immer abgestraft, weil man seine Meinung nur sagen darf, wenn man 5 Sterne vergibt. dabei geht es mir gar nicht um die TOP-Liste, sondern um eine ehrliche Bewertung.
Ich danke Ihnen, dass Sie mich somit auf die Lösung brachten, mich rausnehmen zu lassen.
Ist doch ein Kindergarten hier!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.11.2011 12:02:13 GMT+01:00
Ob es an der Sternevergabe liegt, vermag ich nicht zu beurteilen. das ich mich aus der Rangliste als ehemalige "Nr. 3" habe streichen lassen, das sehen Sie richtig. Für diesen Schritt gab es aber meinerseits nicht nur einen Grund, sondern mehrere spielten zusammen. Bedauert habe ich das bisher nicht.

Grüße, M.Lehmann-Pape
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

2.7 von 5 Sternen (6 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
EUR 19,90
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent