Kundenrezension

53 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen erhöhe von 4 auf 5 Sterne!, 31. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Psychedelic Pill (Audio CD)
4 Sterne-Bewertung vom 31. Oktober:

Neil Young and Crazy Horse sind zurück und für jeden Fan von Neil's rockiger Seite dürfte diese Doppel-Scheibe ein reinster Festschmaus sein.

Die Produktion besticht durch klaren, analogen Sound und die Songs reichen von episch mystischen Rockstücken (Driftin' Back) von über 20 Minuten Länge bis zu schleppendem Countryrock (Born in Ontario), Hard Rock (She's always dancing... klingt wie von der 87er "Life") und einer wunderschönen Young-Ballade (For the love of man).

Herzstück ist der Titel "Walk like a giant" (über 16 Minuten). Hier hat Young die ganze Explosivität seiner Liveperformance ins Studio gebracht und somit eine der härtesten Nummern seiner Karriere geschaffen. Der Song geht geradeaus, ist in Aufbau, Harmonie und Melodie nahezu perfekt und hat definitiv das Zeug zum Klassiker und wird sich irgendwo zwischen "Like a hurricane" und "Hey Hey, My My" einreihen. Schon dieser eine Song rechtfertigt den ganzen Kauf.

Fazit: Nach "Americana" auf jeden Fall ein Lichtblick, wenn auch nicht perfekt.
Einige Songs, wie "Walk like a giant", oder "For the love of man" sind großartig, keine Frage. Anderen Stücken fehlt irgendwie der alte Pepp, das I-Tüpfelchen, die Frische und der richtige Groove.
Mal sehen, wie es sich mit der Zeit nach öfterem Hören entwickelt.

Trotzdem vermisse ich persönlich den tiefgründigen, sensiblen Neil Young, den warmen Countryrock, die Mundi und die wunderschöne Pedal-Steel von Ben Keith. Alles Staub im Wind.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zusatz vom 07. November:

Nach mehrmaligem Hören kam die Erleuchtung. Die Platte wächst und ist nicht aufzuhalten.
Ich erhöhe auf volle 5 Sterne, eigentlich müssten es sogar 6 Sterne sein.

"Psychedelic Pill" ist vollgestopft mit mehreren Übersongs und keinem einzigen Lückenfüller. "Ramada Inn" ist einfach Wahnsinn.
Wie konnte ich nur zweifeln? Manchmal trügt der erste Eindruck... vielleicht unterbewusste Vorurteile??
Einige Sachen erschließen sich durch die Lektüre von Neil's grandioser Autobiographie "Ein Hippie-Traum", z.b. die Anspielung
auf sein Projekt PureTone in "Driftin Back".
Für mich ist die Scheibe bereits ein Klassiker im Gesamtwerk von Neil Young und kann
definitiv mit den NY and Crazy Horse-Sachen der frühen 90er mithalten. Wer schafft heute noch so einen Sound(auch wenn es nur die 5 % sind :-)??

Neil und Grazy Horse sind ein Fels in der Brandung der schnelllebigen und oft seelenlosen Musiklandschaft unserer Zeit.
"Psychedelic Pill" ist vielleicht eines der wichtigsten Rockalben der letzten Jahre und auf jeden Fall ein Monument für eine Art
der Rockmusik, die es so wohl nie wieder geben wird!
"Driftin' Back" heißt die Parole! Rette die Musik, Neil!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.08.2013 10:06:39 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.08.2013 17:00:43 GMT+02:00
Stephan Urban meint:
danke, diese rezension - neben der von thomas kowalewski - führte dazu, dass ich die scheibe nicht mehr rezensieren konnte ohne euch zu wiederholen oder dem werk nicht gerecht zu werden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.01.2014 12:05:35 GMT+01:00
Tomtom meint:
Dem kann ich mich nur anschließen. Lange kein Neil Young Album mehr gehört, dass von Hören zu Hören immer besser wird. Auch wenn der Ausflug in die Vergangenheit hörbar ist: trotzdem ist es ein Album aus dem Hier und Jetzt. Großartig!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent