Kundenrezension

26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A league of their own..., 16. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Dare! (Remastered) (Audio CD)
Als im Oktober 1981 das Album 'Dare' erschien war ich 16 und in meiner Klasse der einzige, der auf die Synthiesounds aus UK abfuhr; habe ich doch damals wöchentlich die UK Top40 auf BFBS gehört (und nicht nur um mein Schulenglisch aufzubessern oder, neudeutsch, zu pimpen... *grins*), die meinen Musikgeschmack nachhaltig beeinflusst haben.

(The) Human League waren damals Helden für mich! Allein für das leicht unterkühlte und nahezu androgyne Styling von Phil Oakey bin ich gestorben!!! :-)

Und 'Dare' war mein Soundtrack des Jahres 1981/82. Eine Platte wie aus einem Guss, keine Sekunde Langeweile, jeder Song eine synthetische Hymne gefüllt mit juvenilen Lebensweisheiten:

"Everybody needs love and adventure, everybody needs cash to spend, everybody needs love and affection, everybody needs two or three friends - these are the things, these are the things, the things that dreams are made of"

Ich habe die Platte damals rauf und runter gehört, und, wie so oft, nicht verstanden warum selbst die Single 'Don't you want me' in D nicht den gleichen Zuspruch fand wie in der britischen Heimat (UK: 1, D: 5)...

Jede Auskopplung, sei es 'Love action' (UK: 3), 'The sound of the crowd' (UK: 12), 'Open your heart' (UK: 6) oder besagtes 'Don't you want me' sind Ohrwürmer im klassischen Sinne: eingängige Melodie, einprägsamer und leicht mitzusingender Refrain, poppiges Arrangement. Aber eben auch alle weiteren Titel des Albums fügen sich lückenlos in die Sammlung der Hits ein, sei es 'The things that dreams are made of' oder 'Seconds' oder das brilliante 'Do or die' - alles Ohrwürmer.

Der Popjournalist Andreas Banaski (Pseudonym: Kid P.) schrieb ca. 1983 über Human League "[...] Hammerbeat, Kaugummi-Trash-Pop und grenzenloser Teenie-Kitsch zwischen Motown und ABBA [...]" - Wenn ich die Aussage als selbst-ironischen und sympathisierenden Querverweis auf die (elektronische) Popmusik der 80er nehme, habe ich dem Zitat nichts hinzuzufügen!

Doch, noch eines: ja, auch wenn das remastered bzw. geremasterte (... oder???) Album vielen Songs ganz neue Facetten verleiht, die Bässe und Höhen einfach 'wärmer' klingen, die Spielzeit von 41 Minuten ist absolut jämmerlich!!!

Es wäre viel Platz gewesen für Bonustracks, wie Extended Versions und B-Seiten, aber das scheint mir Firmenpolitik zu sein (EMI/Virgin eben...).

Nichtsdestotrotz ist 'Dare' für mich eines der 10 wichtigsten und besten Alben der 80er und definitiv mein absolutes Lieblingswerk von Human League.

Anspieltipps: Das gesamte Album!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.05.2014 20:01:19 GMT+02:00
Emalovic meint:
Wie unfassbar seltsam.

Ich bin in den 80er Jahren geboren und bin durch VH1 Big 80s auf diese Band gestossen.

Ich halte dieses Album ebenfalls für eines der besten der 80er Jahren.

Insbesondere der Opener und der letzte Song sind der Hammer.

1981 magst du vielleicht der einzige in der Klasse gewesen sein, der auf diese Platte abfuhr. Aber spätestens 1982 änderte sich dies ganz bestimmt :-)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (7 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent