Kundenrezension

10 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ohne Tiefe, 17. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Linux Kernel Development: A thorough guide to the design and implementation of the Linux kernel (Developer's Library) (Taschenbuch)
Wer ein Informatikstudium abgeschlossen hat und somit die Grundlagen von Betriebssystemen kennt,
wird im Internet zum Nulltarif weit bessere Ressourcen zum Thema finden.
Die Kapitel sind allesamt seicht und verlieren sich in unwesentlichen Details - wie funktionieren Linked-Lists, wie
checkt man die Kernel Sourcen aus etc...
Der Text ist eine Mischung aus Prosa und einzeiligen Funktionsignaturen.
Die angeführten mehrzeiligen Codebeispiele bewegen sich zumeist auf "hello world"-Ebene.

Man hat das Gefühl, dass sich der Autor an interessanten Stellen absichtlich kurz faßt und irrelevante Teile
unnötig aufbläht um das Buch zu füllen.

Unklar bleibt warum sich das Buch als "thorough" bezeichnet und wer die eigentlich Zielgruppe ist.
Informatik Einsteiger werden sich wohl kaum mit Linux Kernel Entwicklung beschäftigen und fortgeschrittene Linux
Kenner langweilen sich mit diesem Text.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.06.2011 16:30:06 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 05.06.2011 16:30:52 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 05.06.2011 16:30:37 GMT+02:00
abababa meint:
Die Funktionsheader dienen dazu, dass man weiß, wonach man im Code suchen muss. Essentiell ist das begleitende Studium des Quellcodes. Den liefert das Buch nicht mit, weist aber ausdrücklich auf diesen Umstand hin.
Wer will schon ein Buch haben, dass schnell wieder alt werdenden Code abdruckt...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details