newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip
Kundenrezension

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Licht und Schatten, 17. März 2013
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Guild Wars 2 - [PC] (Computerspiel)
Guild Wars 2 beheimatet nun seit über einem halben Jahr die Regale der Märkte und der Spieler zu Hause, und somit auch das Regal zu meiner Rechten. Viel wurde versprochen, vieles wurde eingehalten, aber nur rund die Hälfte fällt meiner Meinung nach positiv aus. Vorweg: Diese Kritik ist subjektiv und spricht nicht für alle Spielertypen!

Was wurde uns von Guild Wars 2 versprochen?
Vieles wurde versprochen, vieles was eingefleischte Guild Wars 1 Fans wohl sehr wichtig war (man kann springen!), wurde auch eingehalten. Mit einem Neuartigen Levelsystem, einer belebten Welt und einem rießigen PvP Schlachtfeld wurde geworben (und das ist bei weitem noch nicht Alles). So gibt es im Interaktiven Welt gegen Welt gegen Welt Modus eine rießige PvP Welt die nach und nach von den verfeindeten Servern eingenommen werden muss. Je mehr Punkte man mit seinem Server erreicht umso mehr Boni werden für diesen freigeschaltet und nach einer Woche resettet. Keine Schlechte Idee, die Spieler organisieren sich (jedenfalls auf meinem Server) sehr gut. Es gibt ganze Trainingslager für Kommandeure und Übungsabende an denen Taktiken besprochen werden. Leider ergeht es GW2 genauso wie den meisten PvP fähigen mmorpg's, die Spieler teilen sich in zwei Lager: Diejenigen, die das Spiel zum Spaß spielen, und diejenigen die das Spiel Leben und viel zu ernst nehmen. Dort geht leider sehr viel vom "miteinander" verloren. Dennoch ein Pluspunkt für das Spiel, da es für seine Spieler nicht verantwortlich gemacht werden kann.

Die belebte Welt sollte auch nicht unbenannt bleiben. Mit belebter Welt werden die Events bezeichnet die hier und da regelmäßig gestartet werden. Wer schnell Leveln will, läuft von einem Event zum anderen, leider sieht man so den ganzen Tag die immergleichen Events und viel Abwechslung herrscht nunmal nicht. Auserdem werden für viele Events auch Ansammlungen von Spielern benötigt (Ich möchte mich vom Wort Gruppen abwenden, da Gruppen außerhalb von Instanzen regelrecht nutzlos sind). In den Anfangsgebieten sind meist genügend Spieler unterwegs um die Events schnell und sicher abzuschließen, wenn sich die Spieler aber auf die Welt verteilen und man mitten in einer Quest in ein Event gerät, dass Alleine nicht zu schaffen ist, weit und breit kein Spieler zu sehen ist und das Event die Quest blockiert, ist das doch sehr ärgerlich. Noch ärgerlicher ist es, dass genau dieses Geschehen an der Tagesordnung ist und sich die Entwickler dort wohl sehr vertan haben. Also kein Pluspunkt für die Events, da sie eigentlich mehr nerven, als dass sie die Welt beleben.

Eine Persönliche Geschichte hat jeder Charakter in Guild Wars 2 zu bieten. Man steht oft vor Entscheidungen, die die Quests maßgeblich verändern. Eine schöne Idee im Grunde, leider sieht man sich doch zu häufig vor demn Problem, dass eine persönliche Quest (die in eigenständigen Instanzen stattfinden) alleine nicht zu bewältigen ist, obwohl der Charakter eine viel höhere Stufe besitzt, als die Quest dafür fordert. Mit meinem 80er Dieb saß Ich bereits Stunden an einer persönlichen Quest die für Stufe 59 angelegt war. In anderen mmo's kein Problem, in Guild Wars 2 ein Räuber des Spielspaßes und der Nerven (doch dazu später mehr).
Während der Quest sah ich mich einer Übermacht an Mobs gegenüber, die NPC's waren keine Hilfe und der Schaden der Mobs nicht zu tragen. Am Ende war meine komplette Rüstung zerstört und mein Plan eine Belagerungswaffe zu benutzen wurde in der Luft zerissen, da die Belagerungswaffe stets über ihr Ziel hinausschoss und somit nutzlos in der Ecke stand. Also erneut kein Pluspunkt für die persönliche Geschichte, da sie mir durch die häufige Notwendigkeit von Freunden zu unpersönlich wird.

Das Levelsystem in Guild Wars 2 sollte auch neue Maßstäbe setzen. Letztenendes, macht Guild Wars 2 nichts Anderes als andere mmorpg's, für eine gewisse Anzahl an Erfahrungspunkten steigt man ein Level auf, dafür erhält man (ab Stufe 10) einen Eigenschaftspunkt und einen Fertigkeitspunkt. Leider kommt mir das Leveln ab einem gewissen Punkt schier sinnlos vor, da man nur noch levelt um höhere Instanzen betreten zu können. In Guild Wars 2 passt sich das Level des Charakters nämlich an die Umgebung an, d.h. Sollte ich mit Level 25 in einem Gebiet unterwegs sein, dass für einen Charakter der Stufe 10 bestimmt ist, wird mein Charakter ebenfalls auf Stufe 10 heruntergestuft. Daraus resultiert, dass Ich meinen Charakter bis Stufe 80 Leveln kann, aber wirklich Stärker wird er nicht, da er in jedem Gebiet automatisch abgeschwächt wird. So kommt es häufig vor, dass man mit einem Charakter der Stufe 80 noch seine Persönliche Questreihe beenden will, dort ebenfalls auf das entsprechende Level herabgestuft wird und die Quest nicht abschließen kann, weil man gerade keinen Freund zur Hand hat der helfen kann und selbst zu schwach ist. So drängt sich die Frage auf, warum man überhaupt seinen Charakter Levelt, denn beim Leveln geht es darum, dass der Charakter stärker wird, in Guild Wars 2 ist dies aber durch das angepasste Level so gut wie niemals der Fall. Die Entwickler hätten lieber die Möglichkeit einfügen sollen, die Levelanpassung an bzw. abschalten zu können, so wäre der Spielspaß durch einen zu starken Charakter nicht verloren gegangen und der Ärger auf Stufe 80 immernoch gegen 5 mobs der Stufe 40 zu verlieren wäre oft erspart geblieben. Also erneut keinen Pluspunkt für das Spiel, da das Levelsystem regelrecht überflüssig ist, da der Charakter mit den Leveln im Grunde nicht stärker wird.

Das Gruppensystem in mmo's ist oftmals das A und O. Nicht so in Guild Wars! (Leider muss ich mich auf WoW beziehen) Hat man während einer Quest in WoW einen gleichstufigen Freund gefunden der diese Quest auch bestritten hat so lud man ihn zur Gruppe ein. In der Gruppe angekommen musste man 12 Tiger töten (als Beispiel). Alleine hätte man 12 Tiger in langer Arbeit suchen und töten müssen. In der Gruppe jedoch musste jeder lediglich 6 töten, da die Kills der Gruppenpartner gegenseitig zählten. Guild Wars 2 jedoch wirft dieses System über den Haufen. Man kann noch die klassische Gruppe gründen, das Maximum ist jedoch bei 5 Leuten angesiedelt und ob meine Gruppenkameraden nun Questmobs töten kommt mir NICHT zu Gute es sei denn Ich greife die Mobs selbst an, dann bekomme ich für diese auch meine Erfahrungspunkte die Quest und die Beute. Leider muss Ich genau dafür nicht in einer Gruppe sein. Sollte Ich einen Spieler in der Welt sehn der Gegner tötet, kann ich diese anschlagen und bekomme ebenfalls meine Beute, EP und Questerfolg. Gruppen werden in Guild Wars 2 somit nur in Instanzen verwendet und genau da behält GW2 dieses System bei. Schlage Ich den Bossmob nicht an erhalte Ich keine Beute, klingt doch fair. Blöd wird es nur, wenn man mit einem Freund ein wenig Questen will, denn genau dann macht jeder dennoch die Quest für sich alleine. Wo man früher im Team seine Quests abarbeiten konnte wagt Guild Wars 2 den beherzten Griff ind Klo und wirft das Teamwork über Bord. Schade, sehr Schade. Kein Pluspunkt für die Gruppenfunktion da diese doch mehr Sinnlos ist.

Alte Katakomben, ein zwielichtiger Garten und eine Brennende Zitadelle hat Guild Wars 2 als Instanzen zu bieten und das ist nur ein Teil davon. Jede Instanz kommt mit einem Storymodus und einem Erkundungsmodus. Der Erkundungsmodus wird meist 5 Level über dem Storymodus freigeschaltet und beinhaltet höherwertige Beute. Auserdem erhält man spezifische Marken die man für Rüstungssets eintauschen kann, das sind dann z.b. Tränen oder Pflanzen. Der Aufbau der Instanzen ist gut gelungen, wenn die Gegner auch erneut viel zu stark sind. Oft kam es vor, dass ich mit einer Gruppe bestehend aus 5 Charaktern der Stufe 80 an einem Knackpunkt gescheitert bin, weil die Gegner der Stufe 35 zu stark für uns waren. Auch kann man sicht nicht gierig auf einen bestimmten Loot beim endboss freuen, denn der Droppt immer gerade dass was er zur Hand hat. Wo man sich in WoW noch auf den Bosskampf freute und gehofft hat, dass endlich das gewünschte Ausrüstungsteil droppt, geht dieser Nervenkitzel in GW2 leider komplett flöten, jeder Boss kann jedes Item als Beute droppen, doch Recht langweilig meiner Meinung nach. Letztendlich besucht man die Instanzen nur für die erwähnten Marken, um sich Rüstungen zu kaufen. Die Stats darauf sind unterschiedlich, doch Unterscheiden tun sie sich nicht. Die Rüstung aus dem Garten hat genau die selbe Anzahl an Kraft wie die aus den Katakomben usw. Nur die Runen sind unterschiedlich und auch dort ist nicht für jeden was dabei. DIe Rüstung mit der Rune die mir als Dieb die meiste Kraft verspricht, erhöht auserdem meinen Schaden mit Brand attacken. Und genau da denkt sich der Dieb: Was für Brand attacken...ich habe keine Brand attacken. Auserdem gibt es zusätzliche Runen die z.b. die Blutungsdauer erhöhen. Auf den Rüstungen der Instanzen sind ebenfalls solche Runen, allerdings erhöhen die lediglich den Schaden gegen die Gegner die eben in dieser Instanz zu Hause sind. D.h. wenn Ich das komplette Rüstungsset der von Geistern befallenen Katakomben kaufe und anlege, erhöht sich mein Schaden gegen Geister um einiges, nur leider muss Ich genau dann nicht mehr gegen Geister kämpfen! (Gelegentlich in der freien Welt...) Leider erneut ein Griff ins stille Örtchen, kein Pluspunkt für die Instanzen.

Von den Instanzen zur Rollenverteilung im Spiel. Die festen Rollen gibt es nicht mehr. Es gibt nicht DEN Tank oder DEN Heiler, wenn Ich meinen Elementarmagier auf Zähigkeit (Verteidigung) spielen möchte, dann kann ich das und kann somit sogar ein wenig tanken! Nette Idee aber hier kommt der Negativpunkt. Ein "wenig" Tanken deshalb, da die Bedrohung nicht eindeutig funktioniert. Während Man in WoW z.b. ganz einfach mit verschiedenen Attacken die Bedrohung (Aggro) auf sich ziehen konnte ist es in GW2 schon beinahe willkürlich. Nicht selten kommt es vor, dass 3 Krieger in einem Weltevent gegen einen Champion kämpfen, dazu kommen mehrere Fernkämpfer und man selbst kommt frisch dazu. Die Bedrohung des Gegners müsste längst auf den Anderen Angreifern verteilt sein. Doch bereits nach 3 Angriffen stürmt der Champion plötzlich auf einen zu, obwohol man bei weitem nicht den größten Schaden angerichtet hat, noch irgendwelche Attacken angewendet hat, die den Gegner auf einen ziehen. Regelrecht willkürlich wird die Bedrohung verteilt, sehr Schade denn das kostet Spielspaß, da man Angriffe absolut nicht planen kann.

Vom Aussehen her, macht GW2 einen super Eindruck. Die Charaktermodelle sind schick, die Landschaft atemberaubend nur die Waffenskins wiederholen sich zu oft, so hat man das Gefühl man läuft bis Stufe 80 eigentlich immer mit den gleichen Waffen umher, aber das macht nichts, denn die sehen richtig schön aus und man kann das Aussehen der Waffen Transmutieren, d.h. wenn ich eine nicht so aufregende Waffe besitze und möchte ihr einen tollen Look verpassen hab ich dazu mit Transmutationssteinen die Möglichkeit. Ein Pluspunkt für das Aussehen von GW2

Und genau hier bringt es mich zum letzten Punkt der Rezension, der INGAME Support. Der Support auf der GW2 Seite funktioniert bei Passwörtern und technischen Problemen reibungslos und schnell, dafür ein Pluspunkt. Ingame hingegen ist der Support meinen Erfahrungen nach so gut wie nicht vorhanden. Statt Hilfe anfordern zu können, hat man nur die Möglichkeit Bugs zu melden, bei Fragen oder anderen Problemen wird man im Regen stehen gelassen. ein Beispiel: Es ist jetzt ca. 2 Wochen her, dass Ich einen Transmutationsstein für meine Maske verwendete und versehentlich einen Fehler machte. Meine langweilige Starke Maske, sollte das Aussehen der aufregenden schwachen Maske bekommen. Leider unterlief mir ein Fehler und so hatte meine "neue" Maske nun das Aussehen der langweiligen Maske und die STats der Schwachen Maske. Meine Starke Maske war weg und meine aufregende Maske war weg. "Dumm gelaufen dachte Ich mir, der Support wird schon helfen". Zuerst öffnete Ich das Support Fenster schon dort kam mir der Satz entegegen: "Wir können nicht Alle Nachrichten bearbeiten". Hmm das sollten sie aber wenn sie mit den Großen mithalten wollen. Ich beschrieb mein Problem in einer Bugmeldung (denn eine Problemmeldung gibt es erst gar nicht) räumte meinen Fehler ein und verschickte die Nachricht und seitdem warte Ich auf eine Antwort. Ich verstehe ja, dass man nicht Alles bearbeiten und beheben kann, aber man sollte den Spielern wenigstens Antworten! Wenigstens eine Erklärung wie: "Tut uns Leid wir können dagegen nichts machen, versuche doch das Aussehen von der Maske XY", aber nein, es kommt NICHTS. Selbst bei dem noname mmo Flyff bekam Ich zwar erst nach 2 Wochen eine ANtwort und eine Problembehebung war erst nach 7 Monaten möglich ABER es wurde etwas getan! Und nicht von vorneherein gesagt: Wir können nicht alles. Und mit diesem Satz die Arbeit nieder gelegt. Kein Pluspunkt für den Ingame Support!

Alles in Allem nimmt GW2 das Prinzip eines MMORPG's auf, wirft es ein bisschen umher, macht dann einiges Falsch, wirft ein passr neue Sachen dazu und macht erneut einiges Falsch bringt aber trotzdem irgendwie neuen Wind herein, freut sich so darüber, dass sie das neue überarbeiten und noch mehr Falsch machen. Warum Ich dieses Spiel noch spiele? Ich weiß es nicht genau, was mich daran fesselt, evtl, dass ich so spielen kann wie Ich es möchte, da es keine feste Rollenverteilung mehr gibt, dort wird zwar erneut viel Falsch gemacht aber irgendetwas fesselt an diesem MMORPG.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details