ARRAY(0xb0a0a738)
 
Kundenrezension

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pures Adrenalin, 13. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Songs For The Deaf (Audio CD)
Beim ersten Hören wirkt "Songs for the Deaf" noch wie ein widerspenstiger Kloss, an dem sich die Ohren verschluckt haben, aber nach einiger Zeit löst sich der Brocken auf und eine seltene Reinheit durchdringt die Gehörgänge. Wie immer bei QOTSA wird es einem nicht leicht gemacht. Nur wer sich darauf einlässt, wird belohnt. So oft habe ich mir diese CD angehört, und je öfter ich es tue, desto mehr fehlen mir die Worte, die schiere Größe des dritten QOTSA-Albums zu beschreiben.
Die Songs reichen von erdigem Punk ("You Think I Ain`t Worth A Dollar But I Feel Like A Millionaire"), der einem durch die Gehörgänge fetzt, bis hin zu unmelodischen Zerstörungsmonstern wie "Six Shooter", einem brachialen Song, bei dem alle Dämme brechen und der den reinen Wahnsinn von QOTSA darstellt. Die Gitarren werden allenthalben nach vorne geprügelt, Verschaufsmöglichkeiten gibt es nur wenige. Dennoch tauchen vereinzelt Elemente der 70er Jahre Hippiemusik auf ("The Sky is Falling"). Überhaupt: "The Sky is Falling", was für ein Meisterwerk! Man beachte die kleinen unscheinbaren Melodien, die hineingewoben sind und ohne die der Song ein knallhartes brachiales Monster wäre.
Ein Wort noch zur Besetzung: Nachdem QOTSA sich als eine Art loses Bandgemenge verstehen, in dem jeder mitspielen darf und nur Gitarrist Josh Homme und Bassist Nick Oliveri gesetzt sind, wurden für das neue Album kurzerhand der Ex-Nirvana-Drummer Dave Grohl und Mark Lanegan (Screaming Trees) als dritter Sänger engagiert. Und das hat sich ausgezahlt. Die Drums, die ja leider oft nur eher nebenbei mitlaufen, fallen hier angenehm aus dem Rahmen und übernehmen eine führende Rolle: So wird in einem der eingängigsten Song der CD, "First It Giveth", Grohls hartes stakkato-artiges Spiel zunächst von einem zarten Gesang kontrastiert, um dann im Refrain zu einem Orkan auszuarten, wo einem die Trommeln nur so um die Ohren fliegen. Dave Grohl, bekennender Kyuss-Fan, hält "Songs for the Deaf" übrigens für das beste Album, auf dem er je Schlagzeug gespielt hat. Eine mutige Aussage, wenn man bedenkt, dass Grohl immerhin bei "Nevermind" mitgewirkt hat. "Songs for the Deaf" ist trotz seiner Vielfältigkeit ein homogenes, geschlossenes Ganzes, eine Symphonie der Härte, ein Klassiker.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: München

Top-Rezensenten Rang: 18.056