Kundenrezension

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Über eine fruchtbare Wechselwirkung, 4. April 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Psychotherapie & Buddhismus: Der Weg persönlicher und spiritueller Transformation (Broschiert)
Die Idee, die Schnittstelle zwischen östlichen Weisheitslehren und westlicher Psychotherapie zu erforschen, kam John Welwood bereits in den frühen 60er Jahren. In der Folgezeit studierte er existenzialistische Psychologie bei Eugene Gendlin und erwarb einen Doktortitel. Zudem übte er mehr als 30 Jahre tibetischen Buddhismus und setzte sich intensiv mit dem bekannten Lehrer Chögyam Trungpa auseinander. Welwood schrieb drei Bücher zum Thema Beziehungen, bevor er sich wieder seiner Idee aus den 60ern zuwandte. Im Jahr 2002 veröffentlichte er "Toward a Psychology of Awakening", das acht Jahre später in deutscher Sprache im Arbor Verlag erschien.

Vor diesem Hintergrund dürfte deutlich werden, dass John Welwood nicht mal eben so aus dem Nichts ein Buch zur spannenden Wechselwirkung zwischen Buddhismus und Psychotherapie verfasst hat. Dieses Feld hat bislang meiner Kenntnis nach nur Ken Wilber ("Wege zum Selbst") in einer ähnlichen Intensität beackert. Auch wer Wilber schon gelesen hat, kann durch Welwood noch weitere Einsichten gewinnen.

Was mich besonders interssierte, war, wie der Autor den scheinbaren Widerspruch zwischen Ichstärke, dem Ziel der westlichen Psychotherapie, und Egolosigkeit, dem Ansinnen der östlichen Weisheitslehren, auflöst. Welwood: "Eine Psychologie des Erwachens, die den weiten Bereich der Egolosigkeit erkennt, könnte das funktionale Ich als eine mentale Struktur des Übergangs erkennen, die in der menschlichen Entwicklung einem nützlichen Zweck dient." Zwei Seiten weiter schreibt er: "An einem gewissen Punkt in unserer Entwicklung ist es Zeit, die künstliche Kontrollstruktur loszulassen, die uns so gut gedient hat." Damit geht der Psychotherapeut klar auf Distanz zur westlichen Psychologie, die das Ich zwar wie die Buddhisten als Konstrukt sieht, aber eben als notwendige Struktur. "Die Beschränktheit der westlichen Psychologie besteht darin, dass sie es versäumt, über das konventionelle Ich oder Selbst zu dieser größeren Dimension des Seins zu schauen", schreibt Welwood.

Der Autor hat also seine ganz eigene Art von Psychotherapie entworfen. Selbst dem Vorreiter der "spirituellen Psychologie", C. G. Jung, bescheinigt Welwood nur ein eingeschränktes Verständnis des östlichen Denkens. Die Welwoodsche Psychotherapie ist Arbeit an der Form: "Wenn der Bereich psychologischer Arbeit Form ist, ist der Bereich spiritueller Arbeit Leere - die unaussprechliche Realität, die jenseits aller kontingenten Formen liegt. Doch so, wie man Form und Leere nicht wirklich trennen kann, können diese Arten innerer Arbeit nicht ganz getrennt gehalten werden, sondern haben wichtige Bereiche, die sich überschneiden."

Psychotherapie ist laut Welwood im Wesentlichen reflexiv, sie hilft, uns von Identifikationen, die uns gefangen halten, zu lösen. Er meint: "Wenn wir Bewusstheit mit der Analogie des Spiegels beschreiben, dann ist präreflexive Identifikation so, als wäre man von den Spiegelbildern, die in dem Spiegel auftauchen, fasziniert und gefesselt und verlöre sich in ihnen. Zu Reflexion gehört, dass man von diesen Erscheinungen zurücktritt, sie studiert und eine objektive Beziehung mit ihen entwickelt. Und transreflexive Präsenz, Präsenz jenseits von Reflexion ist so, als wäre man der Spiegel selbst - die unermesslich weite, erleuchtete Offenheit und Klarheit, die der Realität ermöglicht, als das gesehen zu werden, was sie ist."

John Welwood weist nicht zuletzt auf die Schwierigkeit hin, die östlichen Weisheitslehren einfach auf Westler zu übertragen. Die Asiaten hätten einen ganz anderen Hintergrund. Der US-Amerikaner wirft die These in den Raum, dass Menschen aus Tibet oder Indien durch das Aufwachsen in Großfamilien und der Betonung des Kollektivs stärkere Ichstrukturen herausbilden. Zudem würde im Osten bei der Erziehung mehr Wert auf das Sein gelegt, weniger auf das Machen und Handeln, das im Westen betont werde. Auch dieses "Einfach-sein-können" würde dem Asiaten mehr Bodenhaftung verleihen. Welwood: "Wir im Westen haben deutlich viel von den östlichen kontemplativen Lehren zu lernen. Aber wenn wir nur versuchen, uns an den östlichen Fokus auf dem Transhumanen und Überpersönlichen zu halten, und dabei versäumen, eine geerdete persönliche Weise zu entwickeln, wie wir uns zum Leben verhalten, kann es sein, dass es uns schwerfällt, unsere größere Natur in der Weise zu integrieren, wie wir wirklich leben."

Fazit: Ein wichtiges Buch, im Großen und Ganzen gut lesbar. Kritisch, weise, einleuchtend - hier wird Licht auf dunkle Stellen gebracht.

Nachtrag: Ebenfalls sehr zu empfehlen ist Welwoods Buch "Vollkommene Liebe".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (4 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 24,90
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 7.427