Kundenrezension

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gaaanz starker Auftritt, 15. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Strings to a Web (Ltd. Metallic Digi Pak) (Audio CD)
Manchmal kommt es mir vor wie gestern, das ich 1987 zu "Execution guaranteed" total abzappelte und die Platte aufgrund der andauernden Nutzung völlig zerkratzte. Gottlob kam dann irgendwann die CD und das Album zu persönlichen Silber-Ehren. Nun sind seit diesen Tagen 23 Jahre vergangen, 16 weitere Alben erschienen, etliche Besetzungswechsel vollzogen worden...doch Rage sind anno 2010 stark wie eh und je, vielleicht stärker denn je.

Album Nummer 18 nennt sich Strings to a web" und beinhaltet in meinen Augen einige der stärksten Songs, die das Herner Trio jemals abgeliefert haben. Allerdings bin ich auch etwas voreingenommen, da ich seit dem wirklich genialen Wacken Auftritt 2009 sämtlichen Scheiben wieder hervorkramte und mich gut 2 Monate von fast nichts anderem mehr ernährte und somit sehnsüchtig auf das neue Werk wartete. Carved in stone" war schon ein starkes Stück Metall, welches dieses Album dennoch locker toppt. Saufett produziert, geiles Riffing, überragendes Songwriting und mit dem in fünf Titeln aufgeteilten, 16minütigen Übersong Empty hollow" ein absolutes Meisterwerk im Gepäck, schicken sich Peavy und seinen Mannen an, im 26.Jahr ihres Bestehens noch mal total durchzustarten. Genug der Lobhudelei, widmen wir uns der Musik. Starten tut das Album mit The edge of darkness", einem megageilen Opener, der von der überragenden Gitarrenarbeit von Victor Smolinski lebt, den ich persönlich für einen der besten Metal Gitarristen überhaupt halte, und durch seinen Speed für mächtiges Grummen in der Magengegend sorgt. Interessant wäre es, dieses Stück mal auf Guitar Hero im Expertenmodus zu sehen. Das der Refrain erneut eine Glanzleistung ist, braucht man bei einem gewissen Background Rage betreffend nicht explizit zu erwähnen. Gleiches gilt für die folgenden vier Songs, wobei der fette Midtempo Banger Into the light" ein kleines bisschen heraus ragt. Danach beginnt eine 16minütige Reise durch die gesamte Bandbreite des Rage'schen Universums. Empty hollow" ist ein episches Meisterwerk, welches nicht mit irgendwelchen Klassikelementen anbiedern muss, sondern ausschließlich durch seine eigene Individualität besticht und in jedem seiner 5 Teile zu überzeugen weiß. Balladeske Passagen sind ebenso packend wie das Grundgerüst, welches gleich in Part 1 gebaut wird. Muss man gehört haben, absolutes Pflichtprogramm und zu keinem Zeitpunkt langatmig. Nach diesem musikalischen Hammer hatte ich Bedenken, der Rest der Songs würde etwas abflachen, was allerdings nur bedingt stimmte. Saviour of the dead" ist ein fetter Stampfer und das folgende, treibende Hellgirl" mit dem darauf befindlichen Babygebrüll könnte ein Song über meine Tochter sein, die sich teilweise eben als solche benimmt. Aufgrund dieser starken Momente fällt es nicht großartig ins Gewicht, das die letzten 3 Songs die Achillesferse des Albums sind, denn die Bal-lade Through ages" ist völlig unpassend und der Speeder Tomorrow never comes" hält den Vergleich mit seinen bärenstarken Vorgängern nicht stand.

Dennoch ist Strings to a web" das beste Rage Album seit Jahren und wird der Band neue Fans bescheren und die alten erneut begeistern. Ein rundum gelungenes Werk, welches zum Ende zwar etwas abfällt, dennoch vielen Vergleichen standhält. Fett produziert, tolle Instrumentalisierung, gesunde Härte Power. Metal Heart, was willst du mehr?!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Blankenfelde bei Berlin

Top-Rezensenten Rang: 374.246