MSS_ss16 Hier klicken Kinderfahrzeuge createspace Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Kundenrezension

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wenn auf deutsch, dann diese Aufnahme, 12. Februar 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Mozart: Die Hochzeit des Figaro (Gesamtaufnahme 1966 - deutsch) (Audio CD)
Diese Aufnahme von 1964 war die letzte Gesamtaufnahme von Figaros Hochzeit in deutscher Übersetzung. Was bis in die 60er Jahre hinein normal war, ist seitdem verpönt. Für die neue Praxis sprach, dass man die Aufnahmen auf italienisch im Ausland besser vermarkten kann. Außerdem ist der deutsche Text im Verhältnis etwas betulich und es ist auf deutsch auch schwerer, die mediterrane Stimmung des Stückes wiederzugeben.

Wenn man sich aber für eine deutschsprachige Aufnahme entscheidet, ist eine bessere Umsetzung kaum denkbar:

Ottmar Suitner hatte eine bis in die letzte Nebenrolle hinein überragende Besetzung zur Verfügung und mit der Staatskapelle Dresden eines der besten Opernorchester der Welt. Das nutzte er für eine durchgehend sehr schwungvolle, witzige und lebendige Aufführung.

Hermann Prey singt den Grafen mit mit der genau richtigen Mischung aus Eitelkeit und Brutalität und trotzdem so attraktiv, dass man versteht, dass die Gräfin ihn nicht kampflos aufgibt. Hilde Güden schafft den Schritt von der Susanna zur Gräfin mit Bravour, bewegt mit ihrer Trauer, hat aber auch noch einen gewissen Kampfgeist, der sie zur ebenbürtigen Gegnerin ihres untreuen Ehemannes macht.

Das Buffopaar ist ebenso gut besetzt: Walter Berry ist der aufmüpfigste, politischste, sarkastischste aller Figaros und glänzt mit seiner vollen, sehr charakteristischen Bassbaritonstimme. Auf meiner ewigen Bestenliste ist er die Nr. 2 - nach dem noch erotischeren Cesare Siepi. Wer Anneliese Rothenberger nur noch als etwas spießige Wunschkonzertmoderatorin kennt, vergisst zu leicht, dass sie früher eine der besten deutschen Koloratursopranistinnen war - und hier eine ungewöhnlich erwachsene und ernsthafte Susanna.

Auch die Nebenrollen sind sehr gut und großenteils auch prominent besetzt - welche Aufnahme kann schon eine Don Basilio wie den jungen Peter Schreier aufbieten, einen Dr. Bartolo wie den unglaublich komischen Fritz Ollendorf?

Das einzige, was ich wirklich schade finde, ist die Streichung der beiden Arien der Marzellina und des Don Basilio im letzten Akt - umso mehr, als Peter Schreier der technisch beste Sänger sein dürfte, der den Basilio je gesungen hat. Aber dieser Strich war früher nun einmal auch üblich.

Insgesamt also eine wunderschöne, bis heute hörenswerte Einspielung mit einigen der besten Sänger ihrer Zeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.09.2014 20:26:53 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.09.2014 20:31:22 GMT+02:00
Henning meint:
Und einem damals wie heute weltbesten Orchester, nicht nur im Opernbereich. Indes eine außerordentlich gelungene Rezension. Danke.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

vully
(TOP 500 REZENSENT)   

Ort: Neuhausen

Top-Rezensenten Rang: 373