Kundenrezension

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Power-Metal auf der Spitze seines Erfolgs, 15. November 2002
Von 
Rezension bezieht sich auf: Symphony of Enchanted Lands (Audio CD)
Genau das ist dieses Album, ohne Übertreibung. Das ungeheure Potenzial aus „Legendary Tales" (was dort ohnehin schon keinesfalls nicht zum Tragen kommt) wird hier erst vollkommen sichtbar. Jedes Lied überzeugt, es gibt keine Ausnahme, kein Schwachpunkt, der das perfekte Gleichgewicht der zehn Lieder auch nur annähernd ins Wanken bringen könnte.
Mit „Epicus Furor" nimmt das grauenhaft gute Werk seinen Anfang. Der werte Herr Staropoli beweißt einmal mehr, dass er sein Handwerk versteht. Fließend geht das Intro in Lied Nummer zwei über, und der bombastische Beginn gibt schon zu verstehen, womit man es hier zu tun hat. „Emerald Sword" ist einer der genialsten Songs im Bereich Symphonic Power Metal, das Dauerlieblingslied von vielen Fans. Schnell gespielt, sauberer Klang, klasse Melodie! Weiter geht's mit „Wisdom Of The Kings", diesmal etwas langsamer als der Vorgänger, doch keinesfalls minder gut. Ohrenbetäubend guter Refrain, viel klassische Elemente zwischendurch, so auch ein Geigensolo, was will man mehr? Im nächsten Lied erwartet einen ein schönes, ruhiges Instrumental, mit Flöten und Cembalo gespielt, wie auch seinerzeit „Virgin Skies". Nach einer kurzen Ansprache ertönt nun das monumentale „Eternal Glory", auch eines der stärksten Lieder der Italiener. Anspieltipp! Wem dieses Lied gefällt, der darf sich auf dieses Album freuen, denn dieses Lied ist sehr charakteristisch, wenn auch jedes Lied auf andere Weise Spaß am Hören bereitet. Anschließend kommt das finstere „Beyond The Gates Of Infinity", prima in Szene gesetzt. Schon der Anfang hört sich kalt und finster an. Sehr solides Lied, welches nicht den Schwerpunkt auf Melodie gesetzt hat, dafür aber Atmosphäre. Für eine wirklich wunderschöne Melodie sorgt hingegen „Wings Of Destiny", meiner Meinung der schönste Slowsong aller Zeiten von Rhapsody. Man muss absolut kein Fan von Power-Metal sein, damit einem dies gefällt. Anspieltipp, für Fans sowieso, aber auch für jeden, der etwas von einer emotionsergreifenden Melodie und einer guten Stimme hält. Lied Nr. 8 hört sich sehr symphonisch an, denn hierbei wurde eine Melodie von Vivaldi gut eingearbeitet. Eine höchst geniale Kombination aus Barock und Metal. Die chorischen Stimmen im Hintergrund machen zudem eine sehr gute Figur. „Riding The Winds Of Eternety" klingt zwar im Refrain dem Vorherigen sehr ähnlich, ist aber von der Umgebung her anders, stimmungsvoller, während der Vorgänger bedrückender und unheimlich klingt.
Soweit haben wir es wirklich mit einem herausragenden Album zu tun. Und nun macht auch Rhapsody nicht mehr den Fehler, das Ganze mit Lied 10 „abrupt abzubrechen". Alternative ist ein gewaltiges Outro, und genau das bekommt man nun tatsächlich. „Symphony Of Enchanted Lands" halte ich für eins der schönsten und reifsten Lieder, die die Metal- bzw. Klassikszene der neueren Generation zu bieten haben. Perfektion bis ins kleinste Detail. Part I, eingeleitet durch den Flügelschlag eines Drachens, besteht aus einer kurzen Ansprache und einem kurzen Instrumental mit Klavier, Flöte und vermutlich Geige. Dann Part II: Orgelspiel und Fabio Lione, der bis zum Letzten alles aus seiner Stimme herausholt. Herrlich! Die Krönung kommt mit dem Einsetzen eines Chores und dem Drummer Daniele Carbonera, begleitet von Trompete (oder etwas Ähnlichem). Soviel zu Part II, weiter geht's mit Nr. III, „Rex Tremende". Zunächst einmal eine flotte Melodie, dann rhythmisch und schnell, und schließlich ein himmlischer Refrain, gestützt auf die erweiterte Melodie des Intros, und vom Chor gesungen. Bravo! Nun wird es ruhig und Barocksängerin Constanze Backes gibt ihre Stimme zum Besten. Diese Passage allein ist eine Meisterleistung, die man nicht verschweigen darf. Ich bin begeistert. Dann kommt praktisch noch mal der erste Teil des Part III, auch beim 2. Hören nicht weniger schön. Part IV schließt mit monumentalem Klang und einem finalen Erzählerpart an und klingt dann bei selber Melodie, aber nun mit Flöte, ab.
Ich kenne kein Werk, bei dem diese Leistung Nachahmung gefunden hat. Zweifellos, die neuen Scheiben sind auch Klasse, aber eben anders. Das ist wohl auch gut so, denn dieses Album ist perfekt. Das mit dem gleichen Stil überbieten zu wollen, halte ich nicht für sonderlich leicht, und so ist es zu verzeihen, ja wenn sogar zu begrüßen, dass Rhapsody sich weiterentwickelt.
Trotzdem ist sicher: Kein Fan kommt an diesem Album vorbei, und erstrecht wird man dieses Album nicht vergessen. Es ist EINZIGARTIG!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (20 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (19)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 649.569