Kundenrezension

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auch fast ein halbes Jahrhundert nach seiner Kinopremiere ein noch immer sehenswerter Krimi, 17. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Geheimnis der schwarzen Witwe (Louis Weinert-Wilton) - Filmjuwelen (DVD)
Das Geheimnis der schwarzen Witwe - Filmjuwelen

Also ich mag die alten Edgar-Wallace-Krimis, vor allem noch die schwarz-weiß abgedrehten, ja einfach nur. Aufgrund einer Empfehlung wurde ich auf diesen hier durch das Label der "Filmjuwelen" auf DVD veröffentlichten Film aufmerksam. Auch wenn dieser im November 1963 in die deutschen Lichtspielhäuser gekommene Streifen nun keiner der legendären Edgar-Wallace-Filme ist, hat auch er es geschafft, mir zu gefallen.

Mir gefällt die Mischung aus spannender, wenn auch etwas abstruser Story und dem bisweilen leicht klamaukigen Humor, in dem solide von Franz Josef Gottlieb in Szene gesetzten Film. Die Vorlage für das Drehbuch, an dem neben dem Regisseur auch noch Rolf Becker und Alexandra Becker schrieben, stammt von Louis Weinert-Wilton und basiert auf dessen Werk mit dem Titel "Die Königin der Nacht".

Zahlreiche in dem Film zu erlebenden der damals ganz großen und beim Publikum sehr beliebten Darsteller, geben sich hier ein Stelldichein. Mit Eddy Arent wie Klaus Kinski und Karin Dor holte man sich zudem auch drei Gesichter und Schauspieler, die den nahen Bezug des Films zu den Edgar-Wallace-Filmen jener Tage noch zusätzlich mit unterstrichen. Neben ihnen gibt es aber noch einige andere interessante Mimen dieser Zeit in dem laut Cover um die 96 Minuten laufenden Film zu erleben. Genannt sein an dieser Stelle z. B. Werner Peters, O. W. Fischer oder auch Doris Kirchner.

Schauspieler O.W. Fischer durfte sich in diesem Film einmal von einer ganz anderen Seite zeigen. Als dem Alkohol durch recht zugetaner Chefreporter "Welby" stößt er im Zuge seiner Recherchen zu zwei Morden auf die Mitglieder einer früheren Mexiko-Expedition. Der damalige Tod eines der Mitglieder dieser Gruppe durch den Biss einer "Schwarzen Witwe" scheint irgendwie doch nicht so ganz glaubwürdig, wie zunächst dargestellt. Mit Hilfe des recht kauzigen "Mr. Fish" "Eddi Arent) erhält "Welby" weitere Informationen. Währenddessen geht immer mehr die Angst unter den anderen ehemaligen Mitgliedern der Expedition um. Sie erhalten Drohbriefe, in denen ihnen mit dem tot gedroht wird, wenn sie nicht endlich reden.

Auch "Scotland Yard" interessiert sich inzwischen brennend für den Fall, der immer undurchsichtiger und verzwickter wird. Als auch noch die Tochter des auf der Expedition umgekommenen Expeditionsleiters, die schöne "Clarisse" (Karin Dor), in Verdacht gerät, überschlagen sich die Ereignisse förmlich. Lange steht auch die Frage im Raum, wer eigentlich dieser seltsame "Boyd" (Klaus Kinsky) eigentlich so richtig ist. Für den Zuschauer bleibt da kaum Zeit zum Luftholen in dem hier liebenswert und mit angenehm positiver Klischeehaftigkeit in Szene gesetzten Krimi.

Die eine DVD der Veröffentlichung findet ihren Platz in einem einfachen Klarsicht-Amaray-Case. Dieses kommt zur Aufbewahrung in einem in Hochglanzoptik gefertigten Pappschuber ohne FSK-Flatschen, welcher sich gelungen in die bisherige Gestaltung anderer veröffentlichter "Film- und Fernsehjuwelen" einfügt.

Der Veröffentlichung liegt ein zwanzigseitiges bebildertes Booklet bei. In diesem werden, neben einer Einleitung und der in Textform aufgezeigten Geschichte zum Film und dessen Inhalt und Entstehung, auch noch einige der Darsteller vorgestellt. Informationen zur Veröffentlichung und Ausstrahlung des Films, sowie zu einigen weiteren auf DVD erhältlichen "Historienhighlights" der "Fernsehjuwelen" schließen das Booklet inhaltlich.

Laut Cover wurde der Film für die hier vorliegende DVD-Veröffentlichung komplett neu abgetastet und aufwendig "Digital Restauriert". Und das hat sich wirklich gelohnt. Nicht nur das sich das Bild von der DVD erstmals seit seiner Kinovorführung wieder im Original-Breitwand-Format "Ultra-Scope" präsentiert, wirkt es zudem schon beinahe unglaublich frisch. Bedenkt man, dass inzwischen beinahe ein halbes Jahrhundert seit der Filmpremiere vergangen ist (Stand Juni 2013), finde ich persönlich das zur Ansicht kommende Bild von der DVD wirklich sehr gelungen. Das hier und da mal das etwas satte Schwarz Details verschluckt oder dann an anderer Stelle wieder etwas fehlt, sind für mich verschmerzbare Kleinigkeiten bei einem derart betagten Film. Viel wichtiger wie ein "verschlimmbessertes" und dadurch dann steril und künstlich wirkendes Bild ist zudem allemal noch immer der Film selbst. Aber hier und bei dieser Veröffentlichung stimmt beides und es macht Spaß, es zu erleben.

Die zum Teil mit einigen animierten Filmszenen und im Hintergrund zu hörenden Soundfiles gestalteten DVD-Menüs sind übersichtlich und gut bedienbar. Über die Anwahl des Menüpunkts "Film Starten" beginnt die Wiedergabe des Streifens. Den Zugriff auf eine in Vorschaufenstern gestaltete achtteilige Szenenwahl bietet der Menüpunkt "Kapitel", auf sich öffnenden weiteren Seiten an. Unter den Extras werden ein von Arild Rafalzik für die DVD-Veröffentlichung gefertigter Lang- und Kurztrailer angeboten. Einige weitere Trailer zu anderen durch das Label der Film- und Fernsehjuwelen veröffentlichten DVDs sind neben des bereits erwähnten Booklets weitere Extras bei dieser Veröffentlichung.

Tonbewertung:

Der als Dolby digital 2.0 von der DVD angebotene deutsche Ton ist gut verständlich. Das Volumen ist während der Wiedergabe relativ konstant, und vom Klang den damaligen technischen Möglichkeiten und der machbaren Qualität entsprechend. Ein leicht eingesetzter Filter reduziert das Grundrauschen, greift aber den Ton insgesamt nicht zu sehr an und belässt ihn in seiner Authentizität und Natürlichkeit. Untertitel für Hörgeschädigte oder Gehörlose werden nicht von der DVD angeboten.

Gesamteindruck:

Mich hat dieser im Fahrwasser der Erfolgswelle der Edgar-Wallace-Krimis produzierte und so 1963 in die Kinos gekommene Film verstanden, spannend und kurzweilig zu unterhalten. Die zudem gelungene technische Umsetzung und Präsentation der Veröffentlichung durch das Label der "Filmjuwelen" macht den liebenswert und in positiver Klischeehaftigkeit in Szene gesetzten Krimi auch noch heute äußerst sehenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (11 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 17,39 EUR 11,31
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

DVD-Rezensionen
(TOP 10 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 9