Kundenrezension

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Positive Überraschung!, 25. April 2006
Rezension bezieht sich auf: Sodom (Audio CD)
5 Jahre sind seit dem letzten Studio-Album ("M-16") vergangen, aber das warten hat sich gelohnt! Nicht nur, das SODOM eine erstklassige DVD ("Lords of depravity part one") veröffentlicht haben, nein, selbst das neueste Werk ("Sodom") kann voll und ganz überzeugen.

Wenn mir ein Album gleich beim ersten Durchlauf gefällt, muß es durchaus was besonderes haben. Und genau das ist hier der Fall, den SODOM haben unüberhörbar an sich gearbeitet. Zunächst fällt da Tom's Gesang auf. Seine Stimme ähnelt nun der von Schmier (Destruction) und es sind erstmalig richtige Gesangslinien vorhanden (Achtet mal auf den Opener "Blood on your lips").

Bei den Gitarren-Riffs gibt es auch ein paar Veränderungen, es wird nicht mehr nur drauf los geschruppt.

Ganz besonders stark fällt das bei "Buried in the justice ground" auf. Geiler Song, den ich so von SODOM nicht erwartet hätte.

Und: Es gibt dieses mal nicht einen Song der "Stumme Ursel", "Wachturm" oder "Gisela" Fraktion. Darauf wurde verzichtet.

Die 11 von Andy Brings (Ex-Gitarrist von SODOM) fett produzierten Songs knallen jedenfalls ohne Ende und ich bin positiv überrascht!

Für mich ganz klar das beste Album seit "Get what you deserve".

KAUFEN!

PS.: Bei der Erstauflage gibt es noch ein Poster mit dem leckerem Cover-Motiv.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.10.2008 12:22:38 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.10.2008 12:23:14 GMT+02:00
Genau, auf die Ursel-Fraktion wurde verzichtet. Aus gutem Grund, denn die Interpretation fiel dem gemeinem Publikum doch in aller Regel zu schwer. Ein weiterer Rezensent bezeichnet diese Lieder ja gar als Fun-Songs. Ein Lied wie "Die Stumme Ursel", welches die Vereinsamung des Individuums mit objektgerichteter Sexualität anprangert und somit soziale Mißstände aufzeigt, als Fun-Song abzustempeln, entbehrt jeden Kommentares. Das Lied spielt auf den Verlust der Liebe in unserer Gesellschaft an und worum es im Wachturm geht sollte bei 10sec nachdenken wohl auch einleuchten.

Aber die Interpretation solcher Lieder ist wohl manchem nicht vergönnt. Von daher hat Tom eine gute Entscheidung getroffen, Lieder "dieser Fraktion" aussen vor zu lassen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.05.2011 00:10:21 GMT+02:00
Metal Maniac meint:
Naja, mag ja stimmen was du sagst, aber einen gewissen Humor kann man "Stumme Ursel" nicht absprechen ;)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (13 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Achim

Top-Rezensenten Rang: 2.838.901