Kundenrezension

11 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen laaaaaaaaaaangweilig!!!, 6. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Garden State [UK Import] (DVD)
Bei all den positiven Bewertungen fuehle ich mich geradezu verpflichtet, eine Rezension abzugeben. Dies ist einer der langweiligsten und belanglosesten Filme, die ich je gesehen habe. Der Beschreibung zufolge handelt es sich hierbei um eine Komoedie. Nun, ich konnte nicht ein einziges mal laecheln, geschweige denn lachen. Die Hauptcharaktere sind uninteressant bis unsympathisch. Letzteres gilt besonders fuer den Hauptdarsteller und Regisseur. Die Handlung des Filmes verdient keine weiter Erwaehnung, weil nicht vorhanden. Filmisch bewegt sich das ganze dann auf nervigem MTV-Musikvideo Niveau. Ich habe nach der Haelfte des Filmes das Interesse verloren und abgeschaltet. In den USA wurde der Film ziemlich gehypt, wohl weil er so "anders" ist. Anders bedeutet aber nicht gut. Schauen sie sich den Film also nur an, wenn Sie zwei Stunden Ihres Lebens verschwenden wollen. Einen Stern gibt es fuer das Motorrad mit Seitenwagen, das ziemlich cool ist...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.04.2008 22:13:06 GMT+02:00
Änja meint:
Wenn man nach der Hälfte abschaltet, kann man einen Film nicht wirklich beurteilen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.07.2010 00:10:49 GMT+02:00
777F meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.09.2010 01:01:08 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.09.2010 01:04:13 GMT+02:00
Logicman meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 20.11.2011 11:13:08 GMT+01:00
CareFree meint:
Als ich "Garden State" zum ersten mal sah, fand ich den Film auch etwas belanglos, da die meiste Zeit hin überhaupt nichts passiert. Mittlerweile hab ich den Film schon zum dritten Mal gesehen (Grund ein zweites Mal anzuschauen war, weil ich beim ersten Versuch eingeschlafen bin) und ich finde den Film mit jedem Mal besser. Die Handlung jedoch, wird dadurch nicht interessanter. Nataly Portman nervt mich jedes Mal wieder, aber egal. Jedenfalls muss man halt ein Auge fürs Detail haben. Der Film verrät viel Interessantes und Lustiges, wenn man auf die Bilder achtet. Ganz einfaches Beispiel, was für diesen Film gilt: Am Anfang sieht man Andrew aus seinem Wagen steigen und Henkel von der Zapfsäule befindet sich noch am Tankloch. In typischen Hollywood-Filmen wäre die Szenerie noch eingeblendet worden, wo man sieht, wie Andrew losfährt ohne den Tankdeckel zu schließen. Als Zuschauer wäre man jetzt an der Reihe zu lachen. So ist man's gewöhnt. Garden State lässt aber solche Szenen immer weg, weil er darauf abzielt, der Zuschauer kann sich diese fehlenden Fragmente ja im Kopf zusammenreimen und dann darüber lachen. Leider ist's nun Mal so, dass Hollywoodkino uns in dieser Hinsicht verblödet hat, alles muss vorgekaut werden. "Garden State" zielt nicht auf Mainstream-Kinobesucher ab. Also gilt: Jeder sich gerne Berieseln lässt: Finger weg von Garden State! Für diese Zuschauer bleibt ein langweiliger Film mit wenig Handlung. Alle anderen, die sich gerne am Film beteiligen erwartet jedoch eine nette Komödie und ausgeklügelte Figuren. Letztere muss man auch im größeren Zusammenhang verstehen können, sonst denkt man wie der Rezensent "J. Konschak" hier, auf Amazon, die Charaktere gäben nichts her. Beispiel: Denkt noch mal über die Tat von Andrews Freund am schluss des Filmes nach. Wenn ihr daran nichts komisch und gleichzeitig liebevoll findet, dann habt ihr einfach nicht aufgepasst.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.01.2012 17:45:15 GMT+01:00
Judith meint:
Der Vergleich ist so weit hergeholt, dass wir gleich die gemeinsamen Merkmale von Fischen und Vögeln vergleichen können.

Veröffentlicht am 17.01.2012 22:01:48 GMT+01:00
Jere meint:
Der Kommentar von Fall 2010 offenbart seine Oberflächlichkeit spätestens , als der Film mit einer "depressiven" Grundstimmung beschrieben wird. An diesem Film ist NICHTS depressiv. Die Grundstimmung des Films ist eine emotionale Leere , die durch das Fühlen an sich durchbrochen wird. Das Fühlen ist dabei nicht auf Liebe , Trauer oder gar Depression beschränkt sondern es handelt sich bewusst um ein Spektrum an Emotionen. (Trauer über den Verlust , Liebe zu Sam , Wut gegenüber dem Vater und sich selbst , Heimweh,...). Genau dieses Element macht diesen Film in meinen Augen zu einer so wunderbaren Erzählung , da man sich dem Gefühl des Fühlens per sé widmet und nicht klischeehaft auf einzelne Emotionen eingeht.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (140 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (108)
4 Sterne:
 (15)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
EUR 22,46 EUR 15,61
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 4.035.610