Kundenrezension

54 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kitschiges Sandalen Spektakel - aber nicht ohne gewissen Unterhaltungswert, 9. Februar 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die letzte Legion (DVD)
Au weia, wie waren meine Erwartungen hoch! Und wie war ich entschlossen, diesen Film um jeden Preis zu lieben, schon alleine wegen Colin Firth und Ben Kingsley! Aber bei allem Wohlwollen, selten habe ich so einen mit Klischees beladenden, B-Movie-artigen Trash mit so hochkarätiger Besetzung gesehen. Ich weiß gar nicht, wo ich bei meinem Gemecker anfangen soll.

Vielleicht bei der dürftigen Story?
Romulus Augustus (Thomas Sangster), der letzte römische Kaiser, ist 12 Jahre alt als der gotische Heerführer Odoaker ihn absetzt und zusammen mit seinem Lehrmeister (Sir Ben Kingsley) nach Capri in die Verbannung schickt. Wenige Getreue der kaiserlichen Leibwache unter der Führung von Aurelius (Colin Firth) befreien ihn von dort und fliehen mit ihm nach Britannien, wo man sich Unterstützung von der letzen römischen Legion, der Neunten, erhofft. Doch in Britannien erleben die Flüchtlinge eine Überraschung.

Was für eine Talentverschwendung!
Die Rolle des rätselhaften Ambrosinus, gespielt von einem Giganten des Films wie Sir Ben Kingsley ist mit so dämlichen Dialogen versehen, dass es auch nichts nützt wenn der große Meister zu gegebener Zeit unheilverkündend dreinblickt oder bedeutungsschwangere, gandalfähnliche Floskeln absondert. Er wirkt einfach nur albern. Auch der alt gediente Feldherr Aurelius ist mit dem klassischen Gentleman und Romantic Hero Colin Firth meilenweit fehlbesetzt. Man stelle sich einfach Mister Darcy mit Sandalen, Schwert und Brustpanzer vor. Das ist nicht einmal mehr lustig. Es ist lächerlich. Wenigstens ist Aishwarya Rai ein Lichtblick. Die Bollywood Queen überzeugt als byzantinische Kampfmaschine mit sexy Outfit. Sie bietet einige witzige, sehr unterhaltsame und vor allem actionreiche Szenen frei nach "Xena", und nur ihretwegen bereue ich den Kauf diese DVD nicht.

Der Film quillt zudem über von naivem Pathos und er ist bestückt mit allen nur denkbaren, berühmten Szenarien aus zig anderen besseren Filmen, so dass man hier nicht einmal mehr von einem Mangel an eigenen Ideen reden kann, sondern man kann den Film nur noch eine bunte Herr-der-Ringe-Gladiator-King-Arthur-Collage nennen.
Was hingegen die angeblichen Logiklücken und historischen Unkorrektheiten in diesem Film angeht, so darf man da nicht kleinlich sein, denn es handelt sich trotz des historischen Hintergrunds um einen Low-Fantasy Film und er hat damit das Recht, die Artuslegende ebenso wie die Gesichte des letzten römischen Kaisers nach Herzenslust frei zu interpretieren.

Doch trotz der Kritik:
Der Film hat unbestritten einen bizarren Humor, und wenn man mal - der Fairness halber - versucht "Die letzte Legion" nicht ausgerechnet mit den Augen eines Colin Firth Fans (Darcymaniacs) zu sehen, sondern wenn man sich vorstellt, es sei nichts weiter als ein unterhaltsames und spannendes Jungenabenteuer, dann hat dieser altmodisch anmutende und schlichte Sandalen-Unfug seinen Zweck vollkommen erfüllt, denn dafür sind Story, Action und Pathos mehr als ausreichend, zumal es nicht an tollen Kulissen und sehenswerten Gefechten fehlt. Ich muss es wissen, denn meinen Söhnen hat dieser Film ausgesprochen gut gefallen und wir haben viel gelacht (ich manchmal auch über die eher unfreiwillige Komik des Films ;-)). Unter Zurückstellung aller Bedenken vergebe ich daher 3,5 Sterne: 2 Sterne für ein annehmbares Jungen-Abenteuer und 1,5 für Aishwarya als supersexy Mira.

Fazit:
Ein naiver aber weitgehend unterhaltsamer Film ohne Überraschungen oder neue Ideen, aus dem man so viel mehr hätte machen können. Ein Film, der aber ein junges Publikum durchaus zufrieden stellen dürfte und mich mit einer letzten Frage zurück lässt: Wie viel hat man Sir Ben Kingsley bezahlen müssen, damit er überhaupt bereit war da mitzuwirken?

DVD:
Laufzeit: Hauptfilm 98 Min, Bonusmaterial 74 Min,
Bild: 2,35:1 (16:9 anamorph codiert), Ton: Deutsch und Englisch Dolby Digital 5.1, Untertitel: Englisch, Regionalcode 2
Special Features: Interviews mit Cast und Crew, Fight Rehearsals, Deleted Scenes, B-Roll, Trailer und TV-Spots
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.06.2008 12:06:58 GMT+02:00
Hodiso meint:
"Wie viel hat man Sir Ben Kingsley bezahlen müssen, damit er überhaupt bereit war da mitzuwirken?"

Vermutlich weniger als für seinen Auftritt in Uwe Bolls BloodRayne *würg*...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.06.2008 12:26:37 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.06.2008 13:54:37 GMT+02:00
Woodstock meint:
LOL!
Ich will ja niemanden schlecht machen, aber es wird gemunkelt, dass SIR Ben Kingsley für eine entsprechende Gage so gut wie jeder Rolle annimmt.
;-)

Veröffentlicht am 25.07.2010 00:00:32 GMT+02:00
Llewellyn709 meint:
Sehr schöne Rezension, danke.

Veröffentlicht am 31.12.2010 21:13:06 GMT+01:00
Klingt so als würde es sich hierbei schon um eine Art Parodie auf "Sandalen-Filme" handeln.

Veröffentlicht am 20.12.2013 11:02:59 GMT+01:00
Wieso ist die Kritik soo schlecht und du vergibst 4 Sterne. Würde ich nur die Kritik lesen ohne auf die Sterne zu achten, wäre das für mein Verständnis max. 3 Sterne, oder haben die tollen Formen der Miss World schon 2 Sterne hochgeblendet ;-).
‹ Zurück 1 Weiter ›