Kundenrezension

28 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Herr erbarme Dich und erlöse Machete!, 23. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Machete Kills (Uncut) (DVD)
Ich habe mich riesig auf die Fortsetzung von Machete gefreut und gehofft, den Film des Jahres im Kino zu erleben. Ich bin ein wahrer Fan von Robert Rodriguez insbesondere von seinen Werken "Machete" und "Planet Terror". Aber...

Der Film begann schon im Vorspann mit dem Ausblick auf Teil 3. Dort fragte ich mich: "Habe ich das jetzt wirklich gesehen?" Der Trailer für Teil 3 war schon unter aller Würde. Dann kam noch eine halbwegs annehmbare Anfangsszene in der noch etwas herummachetiert wurde. Das konnte man noch Splatter nennen. Doch was dem Kinozuschauer im Folgenden geboten wurde, war hirnloser, langweiliger, oft lächerlicher Trash mit einer temporären Disney-Atmosphäre. Kein Wunder, dass die FSK das 16-er-Siegel vergab. Einige rare Splatterszenen, waren so übertrieben dargestellt, dass man nicht von Gewaltverherrlichung sprechen konnte. "Machete" meets "Spy Kids" & "Hot Shots". Vieles im Sequel wurde vom Original übernommen und ein wenig abgewandelt ("Machete twittert nicht", "Machete verkackt nicht",...). Quasi: Im Süden nichts Neues. Die kopierte Darmszene mit dem Helikopter wusste sogar noch als Actionsequenz exploitationlike zu glänzen. Und das soll schon was heißen. Die Effekte waren rar gesäht. Der Film plätscherte so dahin. Der Machine-Gun-BH mochte mich noch zum Lächeln bringen, aber der Penis-Revolver war eine Kopie aus "From Dusk Till Dawn". Zwei Gedanken wiederholten sich mehrfach während des Films: "Kopiert." und "Boah, wie schlecht." Ich habe schon eine hohe Frustrationstoleranz und kann manchen Filmen noch was abgewinnen, wo andere schon den Saal verlassen, aber dieser Film ging gar nicht. Die Hoffnung, dass "Machete tötet" noch die Kurve bekommt, ging mit dem Abspann ins Nirvana über.

"Machete" hatte wenigstens noch einen spannenden Handlungsstrang, eine sozialkritische Aussage und wusste mit Ideen zu überraschen. "Machete kills" hat keine Qualitäten außer einer Besetzung von Stars, die weit unter ihren Möglichkeiten agiert. "Machete" war noch eine Gesellschaftskritik mit überzogenen Splatterszenen. "Machete kills" ist wohl eher eine Satire für pubertierende Jugendliche, deren Gags allesamt nicht zündeten bzw. so flach waren, dass es teilweise unerträglich wurde. Die Anfangssequenz war noch akzeptabel, aber dann nahm das Grauen seinen Lauf. Die Synchro war zudem sehr schwach. Beispiel: Titel wurden mit "Machete tötet" und "Machete tötet wieder... im Weltall" synchronisiert. Wenn das so gewollt war, dann ist es wirklich bedauerlich. Das hatte noch nicht einmal "Hot Shots" - Niveau!

Hier wäre ein Faketrailer ausreichend gewesen. Und der Ausblick auf Teil 3, der hoffentlich nie erscheinen wird, ist nicht besser. Dieser wird wohl eine Satire von Star Wars sein auf dem unterirdischem Level von Iron Sky.

Wenn ein Regisseur keine neuen Ideen mehr hat und hauptsächlich seine Ideen nur noch aus seinen eigenen Vorgängerfilmen kopiert, dann sollte er besser aufhören. Ein Tarantino hat diese Verweistechnik auf andere Filme etwas impliziter und raffinierter gelöst. Bei Rodriguez wirkt es leider ideenlos. Und die Satire kommt um Längen nicht an einen Jim Abrahams heran.

Einen Troststern bekommt für mich Danny Trejo. Die "Machete"-Box wird keinen Sequel-Partner im DVD-Regal bekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.12.2013 11:10:34 GMT+01:00
Dr. Snuggles meint:
Oh je, vom lesen her bestätigen sich wohl meine Zweifel an der Fortsetzung. Alleine das Charlie Sheen mitspielt. Der stand in letzter Zeit nicht gerade dafür das die Filme mit seiner Beteiligung Qualität hätten. Ich sage nur Scary Movie 5. Auch wenn seine Szenen nur der Anfang vom Film waren. Selbst diese waren scheisse und unlustig. Da ich bis dahin immer gerne Scary Movie Filme gesehen hatte, habe ich dadurch auch keine Lust mehr gehabt in Machete Kills ins Kino zu gehen. Die Trailer mit Lady Gaga, Charlie Sheen und der komischen Tussnelda die mit Metaltitten rumballert schreckten mich schon genug ab. Und nun fühle ich mich beim durchlesen dieser Rezension noch mehr bestätigt.

Scheint so als ob es das selbe ist wie bei Kick-Ass. Da war auch nur der erste Film gut und Teil 2 der totale Reinfall für Fans.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.12.2013 19:46:36 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 20.07.2014 18:07:05 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.01.2014 12:42:45 GMT+01:00
Dr. Snuggles meint:
@tom Scratch

es liegt ungefähr am Mittelteil des Filmes wo Kick Ass 2 von einem coolen Comicaction vs. Realitätsfilm (so wie Teil 1) ca. bis zum Schlußakt in eine art Teenie Komödie abdriftet in der mehr auf Ekel (wo die Mädchen in der Schule da kotzen) und Gewalt als auf alles andere gesetzt wird. Darüber hinaus hat Jim Carrey anders als man nach den Trailern vermutet eine sehr unbedeutend kleine Nebenrolle und wird sinnfrei in der einen Szene verheitzt (hauptsache coole Gwalt an Wehrlosen zeigen). Colonel Stars & Stripes war so ziemlich die einzige Rolle im Film mit Potenzial.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.01.2014 16:41:34 GMT+01:00
Dieter Menzel meint:
Totaler Reinfall für Fans?
Fand den Film Klasse, weil er sich ziemlich an den Comics hielt.
Also für wahre Fans eher genau das Gegenteil.

Veröffentlicht am 08.06.2014 13:55:22 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.06.2014 13:56:33 GMT+02:00
Red meint:
"aber der Penis-Revolver war eine Kopie aus "From Dusk Till Dawn". "

Ich sehe das anders, Rodriguez hat in einigen seinen Filmen Anspielungen auf andere Filme von ihm. So kam dieser Revolver auch schon in Desperado vor, ich denke, dass er zwischen vielen seinen Filmen einen Zusammenhang sieht, z.B. wird in in Spy Kids erwähnt, dass Onkel Machete Cortez mit dem Gesetz in Konflikt kam. Deshalb denke ich nicht, das Robert Rodriguez kopiert, sondern gewisse Zusammenhänge zeigen will. Ist zumindest meine Meinung.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.5 von 5 Sternen (108 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (38)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (12)
1 Sterne:
 (20)
 
 
 
EUR 14,99 EUR 12,15
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Essen, Deutschland

Top-Rezensenten Rang: 44.507