Kundenrezension

5.0 von 5 Sternen Kult-Chauvinismus in edler Aufmachung, 29. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: James Bond 04 - Diamantenfieber (Kindle Edition)
Wenn eine Gruppe Gesetzloser wertvolle Diamanten von Afrika in die ganze Welt schmuggelt, kann das britische Empire und deren Secret Service natürlich nicht tatenlos zusehen. Also schicken sie ihren besten Agenten — James Bond, 007 — undercover nach New York, um dort den Bösewichten auf die Schliche zu kommen und die Quelle versiegen zu lassen.

Auf seinem Weg kommt er nicht nur wieder in den Kontakt seines Kumpanen vom FBI — Felix Leitner — sondern lernt auch die betörende Tiffany Case kennen, die natürlich als hübschestes Mädchen der Welt nicht nur Bond verzaubert, sondern mit ihrer sehr tragischen Geschichte das Herz des britischen Gentleman erweicht.

In einem aufregenden Katz- und Mausspiel mit den üblen Amis gerät Bond nicht nur in viele, brenzlige Situationen, sondern bangt auch ums Überleben Tiffanys, einer Frau, die er endlich (mal wieder) lieben kann.

Gott, ist das herrlich! James Bond 007 in der gedruckten, ursprünglichen Form macht unglaublich viel Spaß! Gleich vorweg: Ian Fleming ist kein John le Carré und hält es mit der Darstellung des britischen Secret Service eher oberflächlich, sein Sprachtalent ist bei weitem nicht auf Weltniveau und wenn wir uns ganz, ganz ehrlich sind: Die Bond Bücher sind übelster Pulp. Aber halt auch übelst genialer Pulp!

Die Storys sind dank ihrer Popularität mittlerweile zum Klischee geworden, doch man merkt in jeder Zeile, dass diese Klischees hier ihren Ursprung hatten. Kenner der Filme stellen sich am besten die ersten Episoden mit Sean Connery vor, die das Geschehen in Diamantenfieber wohl am besten visualisieren.

Außerdem merkt man dem Stoff an, dass viel Zeit inzwischen vergangen ist und man vielleicht nicht ganz so viel “Political Correctness” damals praktizierte. Deutsche sind hier — aus Prinzip — Ex-Nazis, zu Dunkelhäutigen wird Neger gesagt und wenn Bond seine Sekretärin beobachtet, dann kann er sich — bitte O-Ton — “glücklich schätzen, so eine hübsche Frau als Sekretärin zu haben”. Ja, wir wissen alle dass das nicht korrekt ist, dass es falsch ist und einer sehr alten Welt angehört, aber diese teilweise schreiende Naivität zu lesen versetzt einen sofort ins Jahr 1955 und lässt an Bonds Geschichte unglaublich authentisch teilhaben.

Es wird Charme versprüht, und anstatt sich anzustoßen wird man ob der altmodischen Sichtweise ins Schmunzeln versetzt. Das ist halt durch und durch Bond! Man kennt seinen Chauvinismus, findet es aber irgendwie sympathisch.

Ganz und gar nicht angestaubt ist die Spannung, die aufgebaut wird. Und das ohne der stilistischen Trickmittel der heutigen Zeit. Die Action ist noch etwas gebrochen, aber man ist zumindest im letzten Drittel der Geschichte sehr im Zuge der Ereignisse. Und zu meinem Erstaunen konnte ich den Twist gegen Ende nicht vorhersehen, was sehr für die mitlaufende Krimihandlung spricht!

Kurzum: Diamantenfieber ist ein großartiger Einstieg in die Bond Geschichte und lässt die alten Zeiten der Spionagethriller wieder so richtig hoch leben. Eine tolle Leistung des CrossCult Verlages, der nicht nur eine authentische und grundsolide Übersetzung liefert sondern die vielleicht eleganteste Aufmachung einer Serie seit Jahren bietet.

Ich freu mich auf die nächsten Bücher!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (1 Kundenrezension)
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 7,99
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Linz

Top-Rezensenten Rang: 14.933