Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

68 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr sein als scheinen, 23. August 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Multifunktionsuhr / Armbanduhr/ Höhenmesser Suunto Ambit2 Black HR (Ausrüstung)
Nicht dass die Uhr hässlich ist, nein. Aber unbedarfte Personen könnten sie schon für so ein Casio-Kaufhaus-Teil halten. Weit gefehlt!
Es hatte mich - obwohl ausreichend bemittelt - schon Überwindung gekostet, fast 500 € für dieses Teil auszugeben. Aber was ich dafür bekam eröffnet mir neue Welten. Wo soll ich anfangen? Ich mache es wie die meisten Rezensoren, unterteile in Plus- und Minuspunkte:
+ Ich war einer der ersten, die Garmin-Hand-GPS-Geräte einsetzte, das dürfte so 15 Jahre her sein. Mein Gott, waren die ungenau! Bei bedecktem Himmel lag man schon einmal 50-100m daneben, im Wald ging wegen der Baumkronen nichts mehr. Und die Batterien lebten nur rund zwei Stunden, Akkus die Hälfte.
Und die Ambit2? Wahnsinn! Das GPS-Signal wird blitzartig gefunden, die Navigation ist VIEL genauer als die meines (sehr guten und teuren) Navis im Auto. Radtouren durch Wälder, teils mit eng beieinander liegenden Wegen, aber auch einmal über Wiesen, wo sich die Software an keinerlei vorhandene Wege 'anlehnen' kann: METERGENAU! Das hatte ich nicht für möglich gehalten.
+ 'Movescount' ist das Internetportal von Suunto. 'Moves' werden alle Arten von mit der Uhr zurückgelegten Aktivitäten genannt. Die kann man sich auf der Uhr aber nicht ansehen, was aber wegen des kleinen Bildschirms auch keinen Sinn macht. Beim Verbinden der Uhr mit dem Computer werden die aufgezeichneten Daten zu Movescount hochgeladen (ACHTUNG: Ohne Internetverbindung ist die Uhr wertlos!), dort werden nicht nur alle Moves detailliert archiviert, sondern auch nach unzähligen Kriterien analysiert. Die Strecke wird in einem integrierten, auf Google Maps basierten Kartenfenster genauestens (!!!) wiedergegeben. Die Moves können dann auch exportiert werden (im kml, gpx oder Excel-Format). Die Darstellung verschiedenster Messwerte (HF-Gurt empfehlenswert!) in grafischer Form ist beispielhaft.
+ Routen können im gpx-Format auch importiert werden, z.B. von Radwanderportalen oder von anderen Nutzern.
+ Die Akkuhaltbarkeit ist brutal gut. Solange wie der Akku hält kein Mensch - egal in welcher Sportart - durch. Deswegen Finger weg von der günstigeren Ambit2 S, deren Akku hält nur halb so lange.
+ Verschiedenste andere Sensoren können integriert werden, z.B. Trittfrequenzsensoren von Fahrrädern oder Schrittfrequenzsensoren von Läufern. Das Gute dabei: sie müssen nicht von Suunto sein. Alle Geräte mit dem ANT/ANT+ - System (2,4 GHz Funksystem) sind integrierbar.
+ Die Uhr ist über Movescount frei konfigurierbar. Das heißt, was in den drei Teilbereichen des Displays bei welcher Sportart angezeigt werden soll, kann vorgegeben werden. Und zwar nicht nur einmal, sondern mit verschiedenen Alternativen, die per Klick durchgeschaltet werden können. Wie gesagt, für jede Sportart anders.
+ Entgegen dem oberflächlichen Eindruck ist die Uhr hervorragend verarbeitet. Kratzfestes Mineralglas, wasserfest (Schwimmen und Schnorcheltauchen kein Problem, je nach Tiefe mit voller Uhrfunktion), solides Gehäuse.

- Die Anleitung ist absolut unvollständig und beschränkt sich darauf, die vorhandenen Menues aufzulisten. Das kann man aber auch einfach ausprobieren. Wirklich interessante Informationen, wie z.B. die Kalibrierung des Barometers oder Thermometers bleiben unerklärt.
- Bisweilen verweigert 'Moveslink2' (die USB-Schnittstellen-Software) das Synchronisieren von Moves. In den FAQs von Suunto findet sich aber eine funktionierende Lösung des Problems.
- das USB-Kabel wird an der Uhr mit einer vierpoligen Suunto-eigenen Klemme befestigt. Deren Federstifte scheinen nicht sehr kräftig zu sein, einer kam schon bei der zweiten Benutzung nicht mehr ganz heraus. Auf den Kontakt scheint das aber (noch?) keinen Einfluss zu haben.
Summa Summarum: Klar, man kann auch mit einem getunten Ford Fiesta Spass haben, aber wer lieber im Ferrari sitzt - und das Geld hat - der greift zur Ambit2 von Suunto.

Nachtrag 25.12.2013:
Nach 4 Monaten Nutzung nun ein weiterer Erfahrungsbericht. Vorweg: Wegen der zickigen 'Moveslink2'-Synchronisationssoftware würde ich gern einen halben Stern abziehen. Der Grund liegt hierin:
- Mit jedem Neuinstallieren (Grund s.o.) von Moveslink wird eine neue Verbindungsschnittstelle auf Movescount angelegt. Habe jetzt mittlerweile 3 solcher Zugänge. Man kann die auf "Ignorieren" stellen - tut das nicht!!! Ich dachte nämlich, die könnten sich untereinander ins Gehege kommen und habe die beiden ältesten Einträge deaktiviert ('Ignorieren'). Die Folge: Nach einem Firmwareupdate der Uhr funktionierte das Synchronisieren der Einstellungen nicht mehr. Die Sprache blieb Englisch und auch alle anderen Einstellungen zwischen dem Suunto-Portal Movescount und der Uhr wurden nicht mehr synchronisiert. Dann plötzlich (ohne dass ich etwas geändert hätte) wurden meine in der Uhr gespeicherten Übungen (Suunto: 'Moves') nicht mehr auf Movescount übertragen. Est die komplette De- und anschliessende Neuinstallation von Moveslink 2 behob den Fehler. Aber der Weg dazu ist steinig! Hier eine kurze Anleitung dazu, wie man die Hilfestellung in der Suunto-FAQ findet: Auf Movescount einloggen, dann auf 'Verbinden' (???) klicken. Erst dann taucht am Ende der Seite der Link zur FAQ auf. Hmm - das ist es ja gerade: Jetzt finde ich die Hilfestellung nach wenigen Minuten nicht mehr wieder!
Hier meine Anleitung aus dem Gedächtnis:
- Moveslink schließen und auch im Taskbereich (Taskleiste unten rechts, Aufklapp-Fenster) beenden (Rechtsklick / "beenden")
- Im Windows-Explorer unter "Benutzer/..." (Aktueller Benutzereintrag) "/AppData/Roaming/Suunto" den kompletten Unterordner "Moveslink2" löschen.
- Nach Moveslink2 Download auf den Movescount-Seiten suchen und die Software neu herunter laden
- Installieren und nach Start die Ambit2 mit dem Rechner verbinden
- Login-Daten (wie gehabt) eingeben
- Verbindung zulassen, NICHT 'ignorieren'!
Dann sollte es wieder gehen.
Wegen dieser Zickigkeit und der Unübersichtlichkeit der Movescount-Webseiten wäre ein Punktabzug gerechtfertigt.
Und: Wann kommt endlich eine Möglichkeit, die Moves auf dem Rechner zu synchronisieren, statt auf Suuntos Webserver???

Nachtrag 14.7.2014:
Wieder das zuvor beschriebene Moveslink-Problem. Jetzt stellt sich aber heraus, dass Norton Internet Security 2014 Moveslink als bösartig ("Suspicious.Cloud9") identifiziert und dessen Verbindung nach aussen blockiert. Dieses lässt sich auch nicht ausschliessen, sodass Norton deaktiviert (!!!) werden muss, um die Synchronisierung mittels Moveslink 2 vornehmen zu können. Das Support-Formular auf Movescount funktioniert auch nicht, es geht keine Mail raus. Möglicherweise auch Norton? Das probiere ich morgen...
Fest steht, dass Suunto den Server Anfang Juli 2014 ein oder zwei Tage vom Netz hatte und dann eine Meldung kam, dass alles wieder laufe. Hmm...

Nachtrag 19.7.2014:
Ich hatte (blind, nicht über Suuntos Webformular, das ja nicht funktionierte) eine Mail an support [at] suunto.com (at ersetzen...) geschickt und tatsächlich drei Tage später eine detaillierte Beschreibung erhalten, wie das Problem zu lösen sei. Das hat zwar so nicht ganz funktioniert, aber ich habe Norton - was nicht einfach ist - überzeugen können, Moveslink 2 passieren zu lassen, und nun geht es. Interessant allerdings, dass Suunto zugab, mit diversen Antivirenprogrammen ein derartiges Problem zu haben. Man arbeite fieberhaft an einer generellen Lösung des Problems. Immerhin.

Nachtrag 17.5.2015 - GPS-Problem
Ich sollte eigentlich eine eigene Troubleshooting-Seite für die Ambit 2, Moveslink und Movescount ins Netz stellen, aber ich habe keine Lust, für Suunto deren Job zu erledigen.
Problem gestern, nachdem ich ein paar Wochen die Uhr nicht genutzt (aber immer mal wieder zwecks Ladens verbunden) hatte, startete ich einen Lauf auf meiner meistgenutzten Strecke. Das Finden des GPS-Signals dauerte schon etliche Minuten, was ich allerdings dem bedeckten Himmel und den umstehenden Bäumen zuschrieb - obwohl mit dergleichen die Ambit normalerweise keine Probleme hat. Aber dann, nach Start des Trainings: Keine Geschwindigkeitsanzeige, keine Anzeige der zurückgelegten Strecke, nur der HF-Gurt funktionierte einwandfrei. Also schien die Uhr ein GPS-Problem zu haben, obwohl sie das Signal ja letzlich mit 'gefunden' quittiert hatte. Bei meiner Webrecherche fand ich keine Berichte hierzu anderer Anwender, allerdings stiess ich überraschend auf ein Handbuch im PDF-Format ('Suunto_Ambit_UserGuide_DE.pdf'), was auf der ersten Seite als Suunto Ambit 2.5 Handbuch bezeichnet wird. Da es meines Wissens eine Ambit 2.5 nicht gibt, kann ich nun nicht sagen, ob das Manual für die Ambit 1 oder 2 bestimmt ist, allerdings stimmen Abbildungen und Beschreibungen, soweit gelesen, mit der Ambit 2 überein. Sucht im Netz, ihr werdet es finden. Das ist überraschend, weil die Ambit 2 zwar in einem tollen Karton geliefert wurde, aber ohne Handbuch!
Nun, da findet sich - mir bis dato unbekannt - eine Möglichkeit, einen 'Service'-Bereich aufzurufen, indem man die beiden oberen Tasten links und rechts für 11 Sekunden gedrückt hält. Auf Seite 102 des Manuals ist das beschrieben. Dort steht auch, wie man einen GPS-Reset durchführt. Das habe ich gemacht, und siehe da: Alles wieder in Ordnung.
Nun fragt man sich natürlich, wofür man einen GPS-Reset braucht und was das ist, weil doch bei jedem Training die Ambit 2 neu nach dem GPS-Signal sucht. Dafür gibt es eigentlich nur eine logische Erklärung, die auch belegen würde, warum der GPS-Erststart der Uhr viel länger dauert als die späteren Starts: Anscheinend speichert die Uhr die gefundenen Positionen, um dann schneller - auch bei noch ungenauem Signal und nicht allen gefundenen Satelliten - anhand seiner Datenbank zu entscheiden, wo sie wohl gerade ist. Mein Startort gestern war aber wie gesagt einer meiner Hauptstartorte, ein Waldparkplatz, zu dem die Ambit 2 wohl an die 20 leicht verschiedene GPS-Punkte je nach Parkfläche gespeichert hatte und dann bei schlechten Witterungsbedingungen keine Zuordnung treffen konnte oder wollte. Wie gesagt, der GPS-Reset löste das Problem. Wieder was gelernt...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.02.2014 12:23:05 GMT+01:00
J. Löhr meint:
Danke für die hilfreiche Rezension.

Ich habe eine Frage zu der Navigationsfunktion, die Sie mir vielleicht beantworten können:
Ist es möglich:
- eine Route extern am PC zu planen,
- diese per gpx Datei auf die Uhr zu laden
- die Route dort zu visualisieren (Ähnlich dem Produktbild)
- und diese dann abzuwandern/fahren/laufen wobei lediglich die Route und die aktuelle Position/Richtung dargestellt wird?

Vielen Dank schon mal im Voraus!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.02.2014 14:30:47 GMT+01:00
HEK meint:
Hallo,

vorweg muss ich betonen, dass ich reiner Anwender bin und absolut nichts mit Suunto oder einem Händler zu tun habe.
Deine Fragen:
Ist es möglich:
- eine Route extern am PC zu planen,
>>> Ja, das geht sehr komfortabel über das Portal 'Movescount', über deinen persönlichen Account. Dort planst du auf einer Google-Map, wahlweise in der Karten- oder Satelliten-Darstellung. Dabei lässt sich einstellen, ob Straßen/Wegen gefolgt werden soll oder nicht. Wegpunkte lassen sich gezielt setzen und benennen. Die Routen speicherst Du auf Movescount in der Cloud, in deinem Account.

- diese per gpx Datei auf die Uhr zu laden
>>> das geht direkt über 'Moveslink', die Synchronisierungssoftware. Du kannst aber auch Routen außerhalb Movescount erstellen (z.B. mit einem Radwege-Editor) und dann über Movescount importieren - in diversen Formaten, auch als .gpx.

- die Route dort zu visualisieren (Ähnlich dem Produktbild)
>>> ja klar.
- und diese dann abzuwandern/fahren/laufen wobei lediglich die Route und die aktuelle Position/Richtung dargestellt wird?
>>> ja, dafür gibt es verschiedene Modi, entweder mit grafischer Anzeige der Route (aber ohne Kartendaten, Wege etc., dafür ist das Display eh zu klein), oder eher Kompass-/Richtungs-orientiert.

Wenn du noch Fagen hast...

Veröffentlicht am 22.12.2014 18:41:37 GMT+01:00
Michael meint:
Vielen Dank für die sehr hilfreiche Rezension.

Besteht die Möglichkeit, die aktuelle Geschwindigkeit auch in Knoten bzw. nautische Meilen pro Stunde anzugeben? Das Ding wäre dann für mich perfekt zum Segeln.

Vielen Dank im Voraus und schonmal schöne Weihnachten :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.12.2014 21:18:26 GMT+01:00
HEK meint:
Hallo Michael,
das weiss ich nicht, schau doch mal selbst nach:
http://www.suunto.com/de-DE/Produkte/Sportuhren/Suunto-Ambit2/Suunto-Ambit2-Black/?categoryId=3

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.01.2015 18:31:18 GMT+01:00
Ja, funktioniert ganz sicher. Du wirst dazu eine einfache App benötigen, die die Geschwindigkeit umrechnet.

Veröffentlicht am 23.04.2015 21:19:46 GMT+02:00
Hrald Lange meint:
Hat jemand eine Ahnung ob ich auch Equipment erfassen kann? Mein Problem: Habe die Suunto Ambit 3, wenn ich die GPX Datei oder auch vom PC in meine bislang benutzte Trainingssoftware Sporttracks lade, dann funktioniert das nur schlecht weil die Daten nicht mehr stimmen, Kilometerzahl und Zeit sind nicht identisch mit den Daten in Movescount und das ist erheblich problematisch wenn es um Intervalle geht. Meine Idee, weg von Sporttracks und nur noch Movescount nutzen - spart auch das nervige PC Verbinden - geht mit der App nur ich habe halt viele Laufschuhe und Equipment was ich im Programm erfasse und das finde ich auf Movescount nicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.04.2015 21:32:01 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.04.2015 21:32:52 GMT+02:00
HEK meint:
Hallo Harald!
Sportracks kenne ich nicht, nutze fast nur Movescount, also den Clouddienst. GPX-Dateien nutze ich, wenn ich einen Fahrradroutenplaner im Internet benutze, dann funktioniert die Datenweitergabe einwandfrei (Ambit2).
Wäre hilfreich, wenn Du schilderst, um was für ein Equipment es geht. Die Ambits integrieren eigentlich alles anstandslos - z.B. ein Footpod - wenn es im ANT+ - Modus arbeitet. Auch Fremdsensoren. Und was meinst Du mit "App"? Inwiefern nutzt Du ein Smartphone in Verbindung mit der Ambit? Das macht doch keinen Sinn (Mäusekino) ;-)
Ein PC oder Notebook ist nicht nur viel schneller, Du siehst auch dann erst die Details auf GoogleMaps, Deine Moves betreffend.
Ob Du 'Equipment' in Movescount siehst, ist nicht entscheidend. Sobald die Ambit erstmalig in Verbindung mit dem ANT+ Gerät stand werden die Messdaten dieses Gerätes auch mit synchronisiert. Das geht automatisch.

Veröffentlicht am 31.12.2015 13:01:40 GMT+01:00
Marcus M. meint:
Vielen Dank für die tolle Rezension. Ich habe eine Frage - evtl. hatte jemand schonmal ein ähnliches Problem : Wenn ich beim Sportmodus "Laufen" GPS Genauigkeit auf OK oder Gut "herunterschraube" zeichnet es bei mir keine Höhenmeter mehr auf - das kann doch nicht sein ? Kann mir jemand weiterhelfen ?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.12.2015 15:19:28 GMT+01:00
HEK meint:
Hallo Marcus,
das habe ich noch nicht beobachtet, allerdings nutze ich nur die höchste Genauigkeit - reicht ja für ca. 16 Stdn. Akkulaufzeit, und die Speichergrenze habe ich noch nie erreicht. Hast du denn das "Alti-Baro-Profil" auf "Automatisch" stehen? Das würde ich empfehlen.
‹ Zurück 1 Weiter ›