Kundenrezension

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Riesenkiste - aber nicht ganz einfach zu betreiben, 11. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: LD Systems LDSUB88 Installation Serie 2x 20,3 cm (8 Zoll) Subwoofer (Elektronik)
Den Sub habe ich gewählt, um meinen JBL Control One im Schlafzimmer eine angemessene Unterstützung fürs Filmegucken an die Seite zu stellen. Für Musik sind die JBLs alleine top, aber fette Action-Blockbuster verlangen nach mehr...
Angetrieben wird der Sub über einen Onkyo 8820. Da die Orginal JBL-Control-Subs einerseits nur noch schwer zu kriegen sind und andererseits aufgrund der Sickenproblematik (vgl. meine JBL Control One-Rezension) auch nicht mehr in Frage kommen, erschien mir der LD SUB 88 aufgrund des gleichen Anschluss-Schemas als passable Alternative.

Haptik und Optik:
Hier gibt es nix zu meckern. Der Sub ist schwer und steif konstruiert, exakt zusammengebaut und hochwertig beschichtet. Vor allem die Front hat durch eine Strukturfolie eine angenehmen und robusten, von der Klarvierlack-Pest abweichenden Look. Auser dem Bassreflexrohr auf der Front (passt die Katze durch) hat die Kiste keine Öffnungen, die Chassis sind innenliegend verbaut. Ein kleines Herstellerlogo ist ebenfalls auf der Front plaziert, das wars auch schon an "Design-Highlights".

Funktion:
Die rückwärtigen Anschlüsse sind zwar nur mit kleinen Hinweisen, aber doch eindeutig beschrieben. Es gibt für beide Stereokanäle einen Input, an dem die Lautsprecherkabel des Verstärkers angeschlossen werden, sowie einen Output, der den Hochtonanteil den jeweiligen Satelliten weiterreicht. Hierbei werden Klemmen und keine Bananenbuchsen verwendet. Dies mag zwar der eine oder andere als Nachteil empfinden, reicht aber auch für dickere Strippen (Ich habe 2,75mm² verwendet) locker aus. Die Kabel für die Satelliten dürfen ruhig kleiner gewählt werden.
Der Sub kann liegend oder stehend plaziert werden, für beide Fälle sind Standfüße montiert. Da das Reflexrohr nach vorne abstrahlt, ist es sinnvoll, den Sub so zu plazieren, daß es auch direkt in den Hörbereich "blickt", denn...

Sound:
...hier fängt das Problem an. Zunächst mal muss gesagt werden, daß der Sub abgrundtief geht, dabei verzerrungsfrei aufspielt und insgesammt einen echten Höllensturm entfachen kann. Wenn man direkt in das Reflexrohr blickt, tut sich (nach unten) ein Klangteppich auf, den selbst meine großvolumigen JBL L80 Standboxen (stehen im Wohnzimmer) nicht so umfangreich abzeichenen können. Für rund 100 Euro erstmal keine schlechte Darbietung.
ABER: Das Problem beginnt mit dem Anschluss der Satelliten. Vermutlich werden rund 80% der Käufer JBL Contols oder ähnliche, also Boxen mit hohem Wirkungsgrad, anschließen. Und daran hapert es dem LD SUB 88: Er hat einen besch*** Wirkungsgrad.
Dies führt dazu, daß ein unmodifiziertes Eingangssignal fast keinen Tieftongewinn im Gesamtergebnis erreicht. Der Sub spielt schlichtweg nicht auf, während die vom Tieftonbereich befreiten Satelliten noch aggresiver Gas geben als ohnehin schon. Man könnte auch sagen: Die Satelliten werden lauter, der SUB flüstert dagegen nur.
Gut, könnte man ja am evtl. vorhandenen Klangregler des Verstärkers ausgleichen. - Nein, kann man nicht. Wer die Regelprinzipien einer simplen Bass/Höhen-Regelkombi kennt, weiss, dass diese so um 100Hz rum und nochmal oben, irgendwo bei 600/800Hz regeln und die umliegenden Signale anteilig verstärken. Bei 100 Hz ist der SUB aber bereits am oberen Ende, uns interessieren die Frequenzen um 50-80Hz. Geht also nicht.
Bei mir stellt sich das Problem insofern nicht, da ich einen PC mit externer, hochwertiger Soundkarte als einzige Eingangsquelle verwende. Diese hat ausreichende Filter- und Equalizerfunktionen, um dem Problem Herr zu werden. Ich habe mit viel herumprobieren eine Kurve mit immerhin 9db Überhöhung im untersten Frequenzbereich erzeugt, um ein halbwegs lineares Frequenzspektrum zu erhalten!

Fazit:
Wer den Sub an einem seperat regelbarem Verstärker betreibt oder über ausreichede Klangregelung verfügt, findet im LD SUB 88 einen in jeder Hinsicht gewaltigen Subwoofer.
Alle, die meinen, sie könnten ihre "Normalo"-Anlage mit kleinen Satellitenboxen kurzerhand in ein Klanggewitter verwandeln, das Nachbars Bilder von der Wand beamt, werden aufgrund des geringen Wirkungsgrades eher enttäuscht sein.

Ich habe mich bei der Bewertung für 3 Sterne entschieden, da die Verstärker-Sub-Satellitenkonfiguration die übliche Verwendungsweise darstellen dürfte, und der Sub in dieser Konfiguration einfach nicht aus dem Knie kommt.
Für mich erreicht der Sub anhand der getroffenen Klangkorrekturen klanglich locker 5 Sterne, aber als Hersteller würde ich den Wirkungsgrad an den Standard (und das ist nunmal die JBL Control One) anpassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.07.2014 22:42:35 GMT+02:00
Burn-e meint:
...dem Beitrag ist fast nichts mehr hinzuzufügen. Alle hier erwähnten Fakten kann ich voll und ganz bestätigen. Wieso im gesamten Internet überhaupt kein Frequenzgangschrieb des LD88 zu finden ist, macht mich besonders neugierig. Bei nächster Gelegenheit werde ich mich an eine solche unverbindliche Messung machen...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.3 von 5 Sternen (3 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 98,84
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Stuttgart

Top-Rezensenten Rang: 2.653