earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Kundenrezension

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verbesserte Neuauflage eines fantastischen Buches, 18. Mai 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der verbotene Ort oder Die inszenierte Verführung. Unwiderstehliches Marketing durch strategische Dramaturgie (Gebundene Ausgabe)
Nun liegt sie also vor, die aktualisierte und erweiterte Neuauflage meines Marketingbuchlieblings. Den Grund der Zuneigung fasse ich nochmals kurz zusammen. Weil Christian Mikunda als Quereinsteiger kaum von der gängigen und praxisfeindlichen Marketingtheorie infiziert ist, kann er locker dort beginnen, wo die Planer jeweils aufhören, nämlich bei der Inszenierung von Produkten, Ideen und Dienstleistungen, dort wo die Schwelle zum Kunden überschritten werden muss. Und da er vor seinem Eintritt in die Marketingwelt bereits als Film- und Fernsehdramaturg Erfolgsgeschichten schrieb, bringt er Wissen, Erfahrung und Handwerkskunst mit, um Erlebnisswelten nicht nur zu fordern, sondern auch gestalten zu können. Seit die Wahrscheinlichkeit, dass Goethe mit seiner Behauptung „Du glaubst zu schieben, und du wirst geschoben" Recht hatte, mit den Erkenntnissen der modernen Hirnforschung schon beinahe zur Gewissheit wird, geraten die rationalen Planer der Marketingbranche immer mehr ins Abseits. Denn sie können keine Geschichten erzählen, die Emotionen wecken. Ganz anders Christian Mikunda, der aus den herumliegenden Theorieteilen der offiziellen Lehren ein neues Modell zusammenstellt, das wirklich trägt.
Mit diesem Ansatz steht Mikunda zwar nicht allein auf weiter Flur, aber er sagt seinen Lesern nicht nur, was sie tun sollen, sondern führt es auch gleich vor. Und wie er das macht! In spielerischer Manier nimmt er uns auf eine faszinierende Zeitreise mit, und lässt uns anhand zahlreicher Beispiele erleben, welche Geschichten erfolgreiche Beeinflusser erfanden, welche Strukturen diese Erzählungen haben, welchen Gesetzen unterhaltsame und ergreifende Inszenierungen folgen. Und so wird der Leser sanft von einer Ebene zur nächsten geführt, ohne dass er unter theoretischem Ballast zusammenbricht und die Lust am bunten Geschehen auf Mikunda Bühne verliert. Schliesslich ergibt sich aus all dem ein Feeling für Strategisches, ein anschauliches Modell, das sich in der Praxis seit Jahrhunderten bewährte und lediglich neu interpretiert und variiert werden muss. Nie beschlich mich das unangenehme Gefühl, der Autor wolle eines seiner Erfolgsgeheimnisse für sich behalten. Wahrscheinlich macht auch er die Erfahrung, dass er sein Wissen locker preisgeben kann. Denn bis seine unbedarfteren Berufskollegen den neuen Ansatz strategischer Dramaturgie so verinnerlicht haben, dass sie ihn auch anwenden können, ist Mikunda schon wieder einen Schritt weiter. Geistiges Copyright ist etwas für Langsame.
Bei der ersten Auflage kritisierte ich die teilweise veralteten Beispiele. Und nun lese ich im Vorwort der Neuauflage, dass Mikunda meine damalige Besprechung offenbar als Zusatzmunition benutzte, um seinen Verleger von der Notwendigkeit einer Aktualisierung zu überzeugen. Wie dem auch war, se non vero e ben trovato. Jedenfalls sind die Beispiele tatsächlich aktuell, was meine Begeisterung für dieses Buch nur noch steigert. Inzwischen freundete ich mich sogar mit Mikundas Tick an, seine strategischen Tipps und Kategorien in Formeln zu fassen, obschon ich die Kürzel noch immer nicht wiederholen könnte. Aber er zeigt damit zumindest an, dass sich seine Theorie auf Einfaches reduzieren lässt. Und gerade im Marketing ist ein solches Bekenntnis zur Reduktion notwendig und selten zugleich. Als Leser, der sich auch immer von der Ästhetik einnehmen lässt, freut mich auch die Überarbeitung der Grafiken, die nun nicht mehr an den Layoutbrei von Bill Gates erinnern, sondern eigenständig und klarer daherkommen. Nicht um Christian Mikunda erneut Zusatzbegründungen für die nächste Auflage zu liefern, sondern weil mich das Detail echt störte, gibt es zum Schluss doch noch eine Kritik. Die ohnehin schon etwas dürftige Literaturliste der ersten Auflage wurde gerade mal durch vier neue Titel ergänzt, von denen einer von Mikunda selber stammt und ein weiterer auf den guten alten Watzlawick von 1976 hinweist. Dabei gäbe es doch tatsächlich Kollegen, die Mikundas Denkgebäude stützen und für besonders neugierige Leser von Interesse sein könnten. Aber der Meister strategischer Dramaturgie sagt sich wohl, dass es für erfolgreiches Marketing vollends genügt, wenn sein Modell begriffen und konsequent umgesetzt wird. Und da hat er nicht unrecht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins