Kundenrezension

104 von 114 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Gerät zu einem fairen Preis., 8. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer Aspire 7750G-2638G87Bnkk 43,9 cm (17,3 Zoll) Notebook (Intel Core i7 2630QM, 2GHz, 8GB RAM, 120GB SSD, 750GB HDD, ATI HD 6850, Blu-Ray, Win7 HP) schwarz (Personal Computers)
Ich habe den Rechner nun seit einer Woche und bin sehr zufrieden damit, dass obwohl ich von meinem MacBook nun echt verwöhnt bin. Für rund 1.200€ einen Mobilrechner, mit einer solchen Ausstattung zu finden, ist schon ein Glücksfall. Zunächst war ích ein bisschen skeptisch, da ich die Verarbeitung des Acer Notebooks, von meinem Vater noch allzu gut in Erinnerung habe, die gefiel mir gar nicht. Aber das Aspire 7750G Macht echt eine gute Figur. Der Deckel ist vielleicht nicht der verwindungssteifste, aber wenn man ihn in der Mitte anfasst, oder an beiden Seiten, dann ist das unerheblich. Der Rest des Gehäuses ist solide genug. Der Monitor ist wirklich gut, er ist schnell und bietet briliante Farben, bei guter Helligkeit. Dem ein oder anderen mag es nicht gefallen, dass es ein "glossy Display" ist, aber aufgrund der guten Farbdarstellung habe ich an gerade diesen meinen Gefallen gefunden.

Die SSD Festplatte ist eine Wucht, das System startet unverschämt schnell, gemessen habe ich keine Zeiten, aber es ist wirklich flott. Genau so ist es beim herunter fahren. 8GB RAM sind auch eine Hausnummer, mit der man gut leben kann, bei Bedarf kann man den Speicher auch verdoppeln. Da der Rechner aber nur über zwei Speicherbänke verfügt, muss man dann aber in jedem Fall den alten Speicher entfernen. Ich kann im Übrigen auch bestätigen, dass 1333er Speicher verbaut wurde.

Das Trackpad könnte etwas größer sein und die Gesten könnte man anders gestalten, aber hier bin ich vom Mac auch verwöhnt.

Die Tastatur ist wirklich gut, man kann darauf prima mit zehn Fingern schreiben, ohne dauernd die falschen Tasten zu erwischen. (Anders als bei dieser, externen Tastatur) Der Akku ist, überraschender Weise stark genung, um mit dem Notebook einige Stunden, getrennt vom Stromnetz, zu arbeiten.

Bei wird der Rechner sicherlich warm und bläst die aufgeheiizte Luft auf der Linken Seite heraus, was den "WASD" Spielern, auf Dauer, eine warme Linke bescheren dürfte, aber ich bin erstaunt, wie leise das Gerät auch unter Vollast bleibt. Die vom Vorrezensenten genannten 96°C CPU Temperatur machen mir hingegen keine Sorgen, das sind normale Betriebstemperaturen, die ein Prozesseor aushalten können muss.

Alles zusammen gerechnet, bin ich von dem Rechner positiv überrascht und habe viel Freude daran. Eigentlich als "Gaming-Notebook" gekauft, fange ich auch an, damit zu arbeiten.

Einzig ist es schade, dass Acer dem Rechner keine Datenträger beilegt, sondern mit versteckten Partitionene arbeitet, so dass ich mir den Betriebssystem Datenträger erstellen und die Treiber selber brennen muss, bevor ich dann die Versteckten PArtitionen dem System zuführe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 10 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.07.2011 12:39:53 GMT+02:00
Zuerst: Danke für die ausführliche Rezension, ist echt Hilfreich, wenn man sich überlegt, sich soetwas anzuschaffen.
Aber für die weniger computerversierten Leser, die einen Kauf in Erwägung ziehen: 96°C ist zwar eine Temperatur, die ein (moderner) CPU aushält, jedoch schadet das seiner Lebenszeit. Somit wäre es unklug, das auf dauer zu betreiben.
Ich hab mal vor einiger Zeit etwas über externe Lüfter-Verstärker gelesen, falls die wirklich funktionieren bzw für dieses Modell verfügbar sind, wäre ein Kauf sicherlich keine schlechte Idee.
Auf jeden Fall sollte man es vermeiden, das Gerät unter Volllast auf wenig wärmeleitfähige Untergründe (Tischtuch, Bettdecke, ...) zu stellen, wenn man es schonen will.
MfG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.08.2011 16:33:59 GMT+02:00
Hertha BSE meint:
Christof schrieb ja, er "habe es hinbekommen" die CPU auf 96° zu bekommen und nicht, dass es sich um eine dauerhafte Temperatur handle. Vllt. kann er das nochmal genauer definieren...?

Mich würde es auch sehr interessieren, wie sich das Display im Aussenbetrieb macht? Dies ist mein Haupteinsatzgebiet, wenn ich im Sommer mein Wohnzimmer nach draußen verlege :)
Derzeit habe ich ein Vaio A617B mit doppelter Hintergrundbeleuchtung und kann trotz des Glossy Displays ganz gut bei Sonnenschein (unter'm Schirm) arbeiten. Die Spiegelungen nerven trotzdem etwas und deshalb überlege ich beim nächsten Notebook wieder ein mattes Display zu versuchen. Es sei denn, ihr haltet es für absolut sommertauglich...:)

MbG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.08.2011 17:13:09 GMT+02:00
Zu den 96°C kann ich nur sagen, dass es sich bei solchen Temperaturen (bei mir) um Ausnahmen handelt. Etwa wenn ich spiele und gleichzeitig Videos konverrtiere. Alles in Allem kontrolliere ich die Temperaturen aber kaum, da ich bisher keinen konkreten Verdacht habe, dass dies nötig sei.

Ob das Display "Outdoor-Tauglich ist, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Mit diesem Rechner habe ich zwar noch nicht draußen gearbeitet, aber das recht ähnliche (bezüglich glänzen und Helligkeit) MacBook Display war unter dem Sonnenschirm durchaus gut nutzbar.
Das sieht aber jeder anders. Ich schätze eben die brillianten Farben der glossy Monitore, anderen ist es wichtiger, dass sie überall mit dem Rechner arbeiten können.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.08.2011 16:40:37 GMT+02:00
Chefkoch meint:
Die Temps sind bei mir durchs zocken von Duke Nukem zustande gekommen.hatte keine auflagefläche direkt unter der Lüfter öffnung. Core 1: 96°Core 2: 89°Core 3: 92° Core 4: 94°
Denke mal es liegt daran das CPU und GPU über einen Lüfter gekühlt werde.Bei "richtigen" Gamer Notebooks wie einem ASUS z.B. werden diese 2 Komponenten getrennt gekühlt!
Ob es wirklich gut ist ständig solche Temps zu haben ist fraglich. Habe in meinem Festrechner ne Wakü und da läuft der Quadcore mit 4x3,8Ghz und ne 5870 OC mit 34°....beim zocken selbstverständlich!
Es wäre durchaus empfehlenswert sich eine Kühlunterlage unter den Rechner zu packen. Gerade beim Zocken.

Veröffentlicht am 12.08.2011 13:07:59 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.08.2011 13:09:23 GMT+02:00
pat93 meint:
ich habe vor mir dieses Notebook zu bestellen, habe jedoch im Internet dieses Bild http://www.notebookjournal.de/storage/show/image/image4deb5cde2b469 gefunden, kann da aber leider nicht abschätzen wie weit der Akku tatsächlich raus steht und ob dieser dann in meinen 17" Notebookrucksack passt, ein Aspire 7750G - 2418G75MN (selbes Modell mit flachen Akku) passt ohne weiteres in den Rucksack.
Daher wäre meine Frage, ob das Notebook trotz Akku ohne weiteres in einen 17" Rucksack passt?
Vielen Dank im Voraus

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.08.2011 07:01:05 GMT+02:00
Gemessen, wie weit der Akku nach unten heraus ragt, habe ich nicht, schätze aber mal, dass es ca. 2,5 cm sind. Auch ob es ohne weiteres in Ihren Rucksack passt, kann ich nicht sagen, da ich den Rucksack nicht kenne. Aber in diese Tasche: Belkin Kuriertasche für Notebooks bis zu 43,2 cm (17 Zoll) schwarz/rot passt das Notebook prima herein. Inklusive Maus und weiterem Zubehör.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.08.2011 07:08:26 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.08.2011 07:19:45 GMT+02:00
Wenn man solche ein Notebook, mit getrennten Kühlsystemen benötigt, muss man es aber auch bezahlen. Vergleichbare Notebooks von Asus sind nun mal um einiges teurer. (Waren sie zumindest, als ich mir mein Aspire gekauft habe.)
Die Temperaturen eines eines Notebooks sind, meiner Meinung nach, überhaupt nicht mit denen eines Wassergekühlten "Festrechners" zu vergleichen.
Eine Kühlunterlage kann sicherlich nicht schaden, wenn man daran glaubt. Nur "pusten" deren Lüfter ausschließlich gegen die Unterseite des Rechnergehäuses, so dass die Wirkung schon aussen verpuffen dürfte.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.08.2011 16:13:45 GMT+02:00
Humus meint:
Diese Kühlunterlagen können eine klare Verbesserung bringen, zumindest ist bei dem Toshiba Modell (ich glaube "Quosmio") eines Kameraden von mir eine deutliche Verbessrung der Temp. einegetreten. Ohne diese Kühlunterlage konnte er keine Stunde am Stück ohne Abstürze spielen, jedoch mit der Unterlage gibt es bei ihm keine Abstürze mehr. Vielleicht hilft die Info. weiter.

Veröffentlicht am 13.09.2011 20:06:39 GMT+02:00
Interessiere mich auch für das Notebook zwecks Gaming usw.
1. Mich würde mal interessieren wie laut den der Lüfter unter Vollast wird?
2. Wie ist den die Bildqualität mit einem externen 24 Zoll LED Monitor mit Auflösung 1920 x 1080?
Gibts da von jemanden schon Erkenntnisse?

Über ein paar Antworten wäre ich dankbar.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.12.2011 22:46:24 GMT+01:00
softkey meint:
soweit mir bekannt hat das notebook 4 ram bänke. es ist also kein problem den rechner auf 16gb aufzurüsten ;-).
‹ Zurück 1 Weiter ›