Kundenrezension

8 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Roter Faden der Kunst- und Kulturgeschichte aber wenig verarbeiteter Zeitgeist, 17. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Erfindung der Kreativität: Zum Prozess gesellschaftlicher Ästhetisierung (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) (Taschenbuch)
Ich habe das Buch fast - bis auf wenige Seiten- durchgelesen, und als Insider und weniger Neuling, bin ich mit den Entwicklungen der Kreativwirtschaft sowohl in der Praxis als auch in der Theorie vertraut und finde es an sich sehr schön wie der Autor den Roter Faden von der Kunst- und Kulturgeschichte bis Heute herausgearbeitet hat und verarbeitetet. Aber alles in allem finde ich das Buch viel zu oberflächlich und unkritisch geschrieben, der Autor schreibt zwar über das Neue und bringt selber aber leider nichts Neues ein. Auch hat der Text viel zu viele Wiederholungen.

Das vom Autor selbst gesetzte Ziel wurde meiner Ansicht nach nicht erreicht. Was vermutlich daran liegt das der Autor mehr Literaturrecherche verarbeitet hat und wenig Zeitgeist in seinen Ausarbeitungen mit berücksichtigt hat.

Das Buch hängt daher eher dem vorherrschenden Geschmack und der dominierenden Meinung postmoderner Diskurse nach, als wirklich eine gesellschaftliche Beschreibung im Sinne der Systemtheorie und für das Kreativitätspositiv von Neuerungen zuliefern.

Zur Einführung in die Materie nicht schlecht und längst überfällig, für wissenschaftliche Auseinandersetzungen und Aufhellung leider zu abgestanden und ohne Würze.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.08.2013 17:54:59 GMT+02:00
GBtR meint:
"... der dominierenden Meinung postmoderner Diskurse nach, als wirklich eine gesellschaftliche Beschreibung im Sinne der Systemtheorie ..."
Soll hier nicht der Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben werden? Die Systemtheorie ist auch nur eine Diskursmode, die jetzt bereits so schnell gealtert ist, wie sie einst aufgestiegen war. Dieser gerecht zu werden statt einer anderen, kann ja kaum ein lohnenswertes Ziel einer solchen Arbeit sein.
‹ Zurück 1 Weiter ›