Kundenrezension

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr spannend, manchmal schräg und außergewöhnlich - typisch Antonia Michaelis, 1. Oktober 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Nashville oder Das Wolfsspiel (Gebundene Ausgabe)
Die achtzehnjährige Svenja findet in einer Abseite ihrer neuen Tübinger Studentenwohnung einen verwahrlosten, stummen 11-jährigen Jungen und nimmt ihn bei sich auf. Nach seinem T-Shirt-Aufdruck nennt sie ihn Nashville. Als eine Serie von Morden an Obdachlosen die Stadt in Aufruhr versetzt, wird Svenja unruhig. Hat Nashville, der immer wieder heimlich verschwindet, etwas damit zu tun? Bald schon merkt sie, dass nicht nur Nashvilles, sondern auch ihr Leben bedroht ist.

Obwohl ich gestern schon mit dem Lesen fertig war, konnte ich noch nicht sofort eine Rezension verfassen. Das liegt daran, dass ich auch nach Ende der Lektüre den Roman noch auf mich wirken lassen und ihn „verdauen“ musste.

Ich bin ein großer Fan von Antonia Michaelis und „Der Märchenerzähler“ gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Nach „Solange die Nachtigall singt“ (das mir ein bisschen zu abgedreht war) und „Paradies für alle“ (das mich auch nicht umhauen konnte) ist mit „Nashville oder Das Wolfsspiel“ endlich wieder ein Jugendthriller der Autorin erschienen.

Anfangs hatte ich Probleme mit dem Roman, weil es sehr lange dauert bis die Geschichte endlich in Fahrt kommt. Ich will nicht sagen, dass das Buch anfangs langweilig war, aber zunächst passiert noch wenig und man erfährt hauptsächlich etwas über Svenjas normalen Studienalltag. Dann aber nimmt die Geschichte nach und nach Fahrt auf und ehe man sich versieht ist man in seinem Sog gefangen. Der Spannungsbogen sorgt dafür, dass man mit dem Lesen nicht so schnell aufhören kann und auch die Auflösung bzw. das Ende fand ich sehr überraschend. Ich möchte auf die Handlung an sich an dieser Stelle nicht weiter eingehen, weil ich niemandem die Spannung (und damit die Freude an der Geschichte) vermasseln möchte. Ich möchte nur noch betonen, dass man bei „Nashville“ keinen reinen Thriller erwarten darf. Frau Michaelis schreibt zwar spannend, aber sie hat ihren ganz eigenen Stil, der bekanntermaßen surreale und außergewöhnliche Elemente mit einschließt. Deshalb erscheint einiges an der Handlung vielleicht seltsam oder unlogisch, allerdings gehört das zum Stil der Autorin dazu (in „Solange die Nachtigall singt“ merkt man das ganz besonders). Für einen rein spannenden Thriller muss man also nach anderen Autoren greifen.

Dafür finde ich die Hauptidee der Geschichte sehr gut ausgearbeitet. Letztlich geht es um eine Randschicht der Bevölkerung (Obdachlose) oder die „Menschen zwischen den Zeilen“ wie Antonia Michaelis sie nennt. Andererseits zeigt die Autorin das Gegenteil, nämlich die akademische (medizinische) Oberschicht und so bleibt nach dem Lesen auf jeden Fall ein Nachgeschmack. Zumindest ich habe über das Thema anschließend sehr ausführlich nachgedacht und musste mir eingestehen, dass auch ich Obdachlose bisher als eher „unsichtbar“ empfunden habe. Aber das macht das Buch so wertvoll: man fängt nach dem Lesen selbst das Nachdenken über dieses Thema an.

Das zweite Thema, das behandelt wird, ist das Erwachsenwerden. Svenja ist achtzehn und studiert im zweiten Semester Medizin, ist allerdings erst nach Tübingen gezogen (vorher lebte sie in Leipzig). Sie fängt sozusagen ein neues Leben an und möchte endlich wie eine Erwachsene eigenständig leben. Svenja war mir persönlich lange Zeit sehr sympathisch, weil sie sich rührend um den kleinen Nashville gekümmert hat und ein großes Herz hatte. Allerdings wurde sie mir dann immer unsympathischer, weil sie ihren Kumpel Friedel (der unsterblich in sie verliebt war) ziemlich leiden hat lassen. Auch konnte ich ihre Moralvorstellungen nicht ganz teilen, denn sie teilt ihr Bett gerne mit anderen und einmal ist sogar von lesbischem Geschlechtsverkehr die Rede. Ich finde, dass Frau Michaelis beim Thema Sexualität und Erwachsenwerden manchmal etwas übertrieben hat, hier wäre meiner Meinung nach weniger mehr gewesen (z.B. wenn man den Fokus nur auf den Gesellschaftsschichten belassen hätte). Svenja hat allerlei „bunte“ und chaotische Freunde, von denen mir Friedel von Anfang an am sympathischsten war, aber auch die anderen sind glaubhaft und vielschichtig ausgearbeitet.

Ich möchte an dieser Stelle noch auf den wunderbaren Schreibstil der Autorin eingehen, der meiner Meinung nach einzigartig ist und es schafft den Leser auf unnachahmliche Weise in die Geschichte zu „integrieren“. Bei ihren Büchern hat man meistens das Gefühl, dass man mittendrin dabei ist und das schreibe ich v.a. ihrem außergewöhnlichen Schreibstil zu. Wunderschön, manchmal lese ich die Sätze sogar freiwillig doppelt, um ihre Bedeutung auf mich wirken zu lassen.

Alles in allem ist es sehr schwer noch mehr zu schreiben, ohne zu viel vom Inhalt zu verraten. Deshalb bleibt mir an dieser Stelle nur, eine ganz klare Leseempfehlung auszusprechen! Wer einen Jugendthriller mit außergewöhnlichem Thema, Schreibstil und schrägen Charakteren sucht, ist hiermit sehr gut bedient. Unbedingt lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (63 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (34)
4 Sterne:
 (16)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
EUR 17,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

Lupo
(TOP 500 REZENSENT)   

Ort: Deutschland

Top-Rezensenten Rang: 290