Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet Hier klicken Fire Shop Kindle fissler PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

66 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weltuntergang Marke Emmerich – nicht mehr und nicht weniger, 1. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: The Day After Tomorrow (Special Edition) [2 DVDs] (DVD)
Nachdem ich die Rezensionen hier gelesen hatte, musste ich zu meinem Erstaunen feststellen, mit welch unsäglich hohen Erwartungen manche Leute sich diesen Film angesehen haben.
Da macht ein Regisseur, der bekannt - und vor allem beliebt - ist für seine Katastrophenszenarien einen Endzeit-Film und nutzt den oft besungenen Klimawandel als Rahmenhandlung und sogleich brandet die Diskussion über die unkorrekte Darstellung von Einzelheiten der Großwetterlage auf, oder man erregt sich über physikalische Phänomene, die absolut realitätsfremd dargestellt seien. Das wäre, als würde man sich ernsthaft fragen ob Godzilla wirklich so viele Eier legen konnte, oder warum Außerirdische die Erde vernichten, wo es wissenschaftlich doch gar nicht erwiesen ist, dass es überhaupt Außerirdische gibt.
Hand aufs Herz: Wer sich im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte einen Katastrophenfilm Marke Emmerich ansieht, will doch keine physikalischen, soziologischen oder gar politischen Höhenflüge zu erleben.
Was soll also all die Kritik an der Oberflächlichkeit des Films?
Roland Emmerich hat genau das gehalten, was sein Name verspricht: Harntreibende Vernichtungssequenzen, Gänsehaut auslösende Untergangsstimmung und ganz viel Heldentum und all das - wie immer - mit einer Überdosis an amerikanischem Patriotismus.
That’s him!
Wer jetzt jammert, dass er lieber einen kontemplativen Wim Wenders Film gesehen hätte, der ist wirklich selber schuld.
Apropos andere Regisseure: Absolut unsachlich ist die Kritik an der schwäbischen Herkunft des Filmemachers. Hat das etwa Einfluss auf die Anzahl der Sterne, die man hier vergibt?
Hätte ein Hamburger eventuell mehr aus dem Klimakollaps herausgeholt? Möglicherweise wäre dann ein U-Boot durch Manhattan geschwommen.
Die Wahrheit ist, die einzigen beiden großen deutschen Regisseure Emmerich und Petersen sind vermutlich nur deshalb nach Hollywood gegangen, weil die deutsche Kinolandschaft so jämmerlich farblos und ewig problematisierend ist. Und Kinogänger (oder DVD-Käufer), die einen reißerischen Endzeitschocker nicht von einer sachlichen Umwelt-Doku unterscheiden können, tragen nicht wirklich zu einer Verbesserung der langweiligen deutschen Filmkultur bei.
Wer also weiß, was er von einem Emmerich Produkt zu erwarten hat und sich gerne mitreißen lässt in eine hammermäßig, zugefrorene Welt, der wird nicht enttäuscht sein wenn er The day after tomorrow kauft. Wer sich philosophischen Tiefgang und gar ein komplexes Sittengemälde zur Zeiten des Weltuntergangs erhofft, der, hebt sich sein Geld besser für den Tag X auf, an dem es einem genialen Regisseur wirklich gelingt all das in einem Jahrhundertfilm zu vereinen (vielleicht ein Schwabe :-)!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.05.2010 12:45:08 GMT+02:00
Rudolf S. meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 16.03.2013 18:43:55 GMT+01:00
Sie sprechen mir aus der Seele, gerade in Bezug auf die immer noch größtenteils miserable deutsche Kinoqualität. Richtig gute Unterhaltung (und das ist es worum es bei solchen Filmen geht) gibt es aus deutscher Produktion selten. Es wird langsam besser, vor allem dann, wenn auf schlechte deutsche Schauspielschüler und auf zu viel Realismus verzichtet wird.

Würde ein Bond Spaß machen, wenn er keinen Zweikampf überleben würde? Realistisch - ja womöglich. Aber auch nichts, was ich mir ansehen möchte, wenn ich mich unterhalten will.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.03.2014 09:21:32 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 09.03.2015 10:10:21 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 13.06.2014 23:40:13 GMT+02:00
Hans Kolpak meint:
Nehmen wir doch einfach einen Düsseldorfer, der es nicht lassen konnte, immer wieder nach Los Angeles zu Eric Morris zu fliegen: Jost Heider.
‹ Zurück 1 Weiter ›