Kundenrezension

13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Garantieurkunde für Frieden und Wohlstand, 19. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Das Kapital am Pranger: Ein Kompaß durch den politischen Begriffsnebel (Broschiert)
In den Brutstätten der intellektuellen Elite Deutschlands geht ein Gespenst um. Genährt durch die Weltwirtschaftskrise injiziert es sein Ektoplasma direkt ins Stammhirn empfänglicher Individuen und veranlasst sie T-Shirts mit der Aufschrift "Kapitalismus macht Krieg" zu tragen. Spätestens seit 1968 werden Deutschlands angehende Jungakadamiker in schwierigen Zeiten durch reaktionäre Fliehkräfte aus der Linkskurve getragen. Das tief verwurzelte Misstrauen und die nahzu panische Angst vor der dämonischen Macht der freien Marktwirtschaft führt immer wieder zu öffentlichen Protesten, die ihre Ursache letztlich in mangelnder Aufklärung über das Wesen des Kapitalismus haben. Genau an diesem Punkt setzt Roland Baaders Buch "Das Kapitel am Pranger. Ein Kompaß durch den politischen Begriffsnebel." an.
Baader führt auf knapp 300 Seiten plastisch vor Augen, was Kapitalismus eigentlich ist. Ausgehend von verschiedenen relevanten Begriffsdefinitionen erläutert er, worin die wahre Macht des Kapitalismus besteht: vereinfacht ausgedrückt in der Schaffung und Sicherung von Freiheit. Seine Argumente sind dabei so bestechend klar und einleuchtend, dass es wahrhaftig keinen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften braucht, um sie zu verstehen. Sein Hauptargument, das sich wie ein roter Faden durchs Buch zieht, ist, dass Marktgeschehen unter den Bedingungen eingeschränkter Freiheit und kriegerischer Auseinandersetzungen gar nicht funktionieren kann. Wie sollte der freie, gerechte und friedliche Austausch von Waren vonstatten gehen, wenn eine übergeordnete Instanz darüber bestimmt, welche Produkte in welchen Mengen verkauft werden dürfen, wenn die Händler mit der Pistole im Nacken ihren Geschäften nachgehen müssen und wenn durch das Chaos des Krieges der Warennachschub verebbt?
Baaders Streitschrift für den Kapitalismus ist bei aller ihr innewohnenden Wahrheit und trotz zahlreicher Quellenbelege sicher kein wissenschaftliches, sondern ein eher polemisches Buch, das sich einer plakativen Sprache bedient. Aus diesem Grunde sollte es nur von denen gelesen werden, die zu distanziertem Denken fähig sind. Denn obgleich Baader durchaus auch die Widersprüche und negativen Seiten der freien Marktwirtschaft in Augenschein nimmt, handelt sich letztlich um ein relativ unkritisches Loblied auf den Kapitalismus. Insbesondere die zugrundeliegende Anthropologie übersieht weitgehend die Unvollkommenheit des Menschen, die die Notwendigkeit von Kontrolle nach sich zieht. Gerade weil die aktuelle Wirtschaftskrise durch menschliche Schwächen (Gier etc.) ausgelöst wurde, muss es jemanden geben, der den Marktteilnehmern auf die Finger schaut und ihnen auf selbige klopft, wenn sie nach etwas greifen, das nicht ihnen gehört. Allerdings wird dieser Anspruch durch die praktische Politik erfolgreich konterkariert. Die schuldigen Eliten können in ihren oberen Etagen nach wie vor schalten und walten wie sie wollen. Derweil legt die öffentliche Hand Toten Unmengen an Geld in die Gräber. Aber dieses Denkversagen auf der Akteursebene kann nicht dem System zugeschrieben werden. Baaders Buch jedenfalls gehört zur aufklärerischen Pflichtlektüre für diejenigen, die Kapitalismus für eine satanische Sache halten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.7 von 5 Sternen (6 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 18,00
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Wien

Top-Rezensenten Rang: 13.861