Kundenrezension

46 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Frauenroman über Freundschaft und Liebe, aber auch über Vertrauensbruch, Trauer und Selbstverwirklichung, der berührt, 15. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Du und ich und all die Jahre (Taschenbuch)
Nicole ist ein eher durchschnittlich aussehender Teenager, doch als ihre Eltern eine Silvesterparty veranstalten, laden sie unter anderem auch die Eltern von Julian, einem Mitschüler von Nicole ein, für den Nicole heimlich schwärmt. Obwohl sich am Ende herausstellt, dass Julian homosexuell ist und lediglich geschwisterliche Gefühle für sie empfindet, entsteht im Laufe der Jahre ein sehr enges freundschaftliches Band zwischen ihnen.
Julians älterer Cousin Aidan ist es dann jedoch, der Nicoles Herz schneller schlagen lässt, aber Aidan hat eine große Schwäche: er ist nicht sehr verlässlich. Immer wieder kreuzen sich im Laufe der Zeit ihre Wege, doch jedes Mal ist Nicoles Enttäuschung umso größer, wenn er sie wieder einmal im Stich lässt, um als Reporter von gewagten Kriegsschauplätzen rund um den Erdball zu berichten. Doch dann lernt Nicole Dom kennen. Dom ist ein völlig anderer Typ Mensch. Verlässlich, liebevoll und er hat ernste Absichten. Als Julian, der Fotograf geworden ist, allerdings bei einem Auslandseinsatz ums Leben kommt, bricht für Nicole eine Welt zusammen und sie heiratet Dom überstürzt. Doch kann eine Ehe, geschlossen ohne leidenschaftliche Liebe überhaupt funktionieren?

Meine Einschätzung:

Nachdem ich vor ein paar Monaten Amy Silvers ersten Roman „All I Want For Christmas“ las, der mir sehr gut gefallen hat, war ich sehr gespannt, ob die Autorin mit ihrem zweiten Roman das hohe Level würde halten können. Zwar ist die Ausgangssituation in „Du und Ich und all die Jahre“ eine völlig andere, doch auch diesmal brilliert die Autorin mit ihrer Stärke, Figuren erschaffen zu können, die alles andere als eindimensional gestrickt sind. Silvers Haupt und Nebenfiguren haben Ecken, Kanten und Stärken, aber weisen auch jede Menge an Schwächen auf; etwas das sie menschlich und echt wirken lässt.

In den Büchern der Autorin müssen die Protagonisten zunächst einen Lernprozess durchlaufen der schmerzhaft und traurig, aber am Ende auch erleichternd für sie ist und ihnen den Weg in ein besseres Leben ebnet. In diesen Romanen ist der Weg das Ziel und darüber sollten sich auch Leser im Klaren sein, die hinter Amy Silvers Büchern einfache Chic-Lits oder leichte Frauenlektüre vermuten.
„Du und Ich und all die Jahre“ ist keine leichte Kost; was ich nicht auf den Schreibstil beziehe, sondern auf die Art der Lektüre und der Story. Es ist eine Geschichte über Freundschaft und Liebe, aber auch über Vertrauensbruch, Trauer und Selbstverwirklichung, die mir unter die Haut ging.

Im Mittelpunkt des Geschehens steht Nicole, die in der Medienbranche Fuß gefasst hat, früher Dokumentarfilme drehte, nun aber für das Fernsehen nur noch seichte Kost fabriziert. Sie hat die Scheidung ihrer Eltern bzw. das gewalttätige Verhalten ihres Vaters, der Mutter gegenüber nie verwinden können, doch in diesen schweren Teenagerjahren hatte sie stets einen Halt- ihren besten Freund Julian. Auf verschiedenen zeitlichen Ebenen treibt die Autorin, aus der Sicht ihrer Romanheldin, die Geschichte voran. Man erfährt wie Nicole Aidan, ihre große Liebe kennen lernte, nimmt teil an zahlreichen Silvesterabenden die sie mit Julian, Aidan und Alex, Nicoles bester Freundin feierte. Nicoles und Julians gute Vorsätze für das kommende Jahr sind dann auch Dreh- und Angelpunkt des Ganzen und zeigen die Entwicklung der beiden im Laufe der Zeit auch sehr gut auf.
Amy Silvers eingängiger Schreibstil sorgt dazu für ein ungetrübtes Leseerlebnis und dank der tiefgründigen Beschreibung von Haupt und Nebenfiguren, konnte ich mich sehr gut in die Story vertiefen, die mich zum Lachen gebracht, aber auch oftmals gerührt zurückgelassen hat.

Fazit: Ein Frauenroman über Freundschaft und Liebe, aber auch über Vertrauensbruch, Trauer und Selbstverwirklichung, der unter die Haut geht.
Eine Rezension von Happy End Bücher.de (NG)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.06.2013 14:27:04 GMT+02:00
Liebe Nicole, ich lese ganz gerne Ihre Rezensionnen, aber seien Sie mir nicht böse, ALLE haben die gleiche Art. Man merkt, dass hier eine Bücherliebhaberin schreibt, die sich auf spezielle Bücher konzentriert hat. Die Besprechungen sind deswegen wie im Buch-aktuell und sind mir deswegen "zu profesionell". Schade. Ich würde so gerne einmal eine Rezension von Ihnen ohne am Ende "Fazit" zu lesen sehen.
Amazon ist doch mehr für Leien gedacht, oder nicht? Mein Beruf kommt manchmal auch durch, dass habe ich bemerkt, deswegen schreibe ich wirklich NUR meine Meinung über die Artikel, und alle ohne eine festgelegte Linie. Struktur ist gut, Spontanität manchmal besser.
Ich bewundere Ihren Fleiss, kann mich aber nicht so richtig über die Besprechungen freuen (obwohl sie sehr gut sind!).
Noch einmal, Entschuldigung für mein Einmischen. Ich weiss nicht, ob Sie mit Büchern professionell zu tun haben, wenn nicht, dann Glückwunsch beim Schreiben.
Hochachtungvoll (sehen Sie meine Tippfehler nicht zu streng, die slowenische Tastatur ist für deutsche Sprache nicht gerade leicht), Ihre Tita Fürst-Koren

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.07.2013 15:15:58 GMT+02:00
Liebe Frau Koren,

vielen Dank für Ihr Feedback. :-)
Zunächst vorweg, ich betreibe mit ein paar Freundinnen eine gleichnamige Belletristikwebseite und so sind meine Rezensionen zugleich auch dort zu finden. Daher auch die Sache mit dem "Fazit" am Ende, das in einem kurzen Satz noch einmal meinen wesentlichen Eindruck zusammenfassen soll. (so sind unsere Rezensionen auf HEB halt gegliedert und ich möchte die meinigen auch nicht "für diese Plattform" unbedingt abändern)

Wir sind keine professionellen Schreiber, sondern betreiben unsere Webseite als reines Hobby. Wenn Ihnen also meine Rezensionen professionell geschrieben vorkommen, sehe ich das daher erstmal als großes Lob an. :-)

Etwas verwirrt hat mich Ihre Meinung, dass meine Rezensionen zu wenig Ecken und Kanten haben (habe ich das richtig aus Ihren Worten herauslesen können?).

Ich stelle doch ganz klar die Vor und Nachteile des jeweiligen Buches in den Vordergrund und begründe auch, wieso ich ein Buch so oder anders bewertet habe. Das ist mir nämlich sehr wichtig, weil ich die vielen "Ein Satz Rezensionen" zum Beispiel, auf amazon, dagegen recht nichtssagend finde. Und meine Rezensionen schreibe ich schon sehr spontan und in der Regel gleich nach dem Lesen eines Buches, damit der Leseeindruck noch frisch ist.
In Sachen Ausdruck und Gliederung kann ich da halt auch nicht aus meiner Haut. Ich hoffe Sie sehen mir das nach. :-)

Liebe Grüße
Nicole

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.07.2013 12:42:18 GMT+02:00
Sehr geehrte Fr. Nicole, danke für Ihre Antwort. Natürlich habe ich in meiner "Rezension" nicht Ihre fachmänische Kompentenz kritisiert. Die ist sehr hoch, die Rezesionen sind gut. Nur - das ist NUR meine Meinung. Ich begrüsse aber jeden, der sich vom gewohnten Schreibstill enfernen kann. Meine "Rezensionen" sind wirklich nur ein Hauch, ein kurzer Einblick in die Bücher (oder andere Sachen). Mir fehlt es an der Zeit und "an der deutschen Tastatur". Nie würde ich aber ein Buch NUR mit einem Satz beschreiben, ausser es wäre grottenschlecht. Aber, dann würde ich die Rezension nicht schreiben. Die Geschmäcke sind verschieden. Auch würde ich selten "meine" Klassiker rezensieren (Tolstoi, Turgeniew - einmal, Lagerlöf..), das wäre zu viel für mich. Die leichtere Kost (also die s.g. Frauenbücher) hilft mir bei der Entspannung, weil mein Beruf sehr anstrengend ist.
Mein Kommentar war nur eine Meinung, ich bewundere Sie, dass Sie mit Ihren Freundinnen so viele brauchbare Buchbesprechungen schreiben. In einer Welt, wo das Lesen NICHT mehr als die schönste Sache der Welt ist. Man liest zwar - z.B. wegen der Abitur, weil die Eltern das wollen... Wir vier in der Familile (mit Freunden/innen) der Kinder lesen pro Jahr um die 1000 Bücher. Jeder hat seine Lieblingsautoren, wir lesen Goethe (aufs Neue), Platon..., meine Lieblingbücher kommen aus Russland und aus Skandinavien im Allgemeinen.
Also, SG, nichts für Ungut, Ihre Tita Fürst-Koren

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.08.2013 12:35:15 GMT+02:00
Liebe Frau Koren,

ach so, jetzt weiß ich worauf Sie hinaus möchten. Ja, ich gebe es zu, ich kann da einfach auch nicht aus meiner Haut, was das Schreiben meiner Rezensionen angeht. Flexibilität ist eine Kunst für sich. ;-)

Ja, leider wird die Belletristik immer von vielen Kritikern belächelt, als seichte Hausfrauenlektüre abgetan; dabei gibt es doch auch in diesem Bereich sowohl sehr gute wie auch schlechte Bücher und das war auch einer der Gründe, wieso ich mich vor Jahren dazu entschlossen habe, Rezensionen dazu zu verfassen. Es wäre einfach schade, wenn man als Leser zu eingleisig denkt und sich dadurch so viele schöne, interessante oder sogar informative Bücher entgehen lässt. Selbst deutsche TV Sendungen, die sich mit Büchern beschäftigen, stellen stets nur die "angeblich anspruchsvollen" Bücher vor, was zu schade ist, da es sowohl leichte als auch schwere Lesekost verdient hat, vorgestellt zu werden.

Ja und warum auch nicht. Zur Entspannung nach einem schweren Arbeitstag möchte man sich ja auch lieber mit einer vielleicht etwas heiteren und leichteren Romankost beschäftigen. Das sehe ich genauso wie Sie. :-)
Eine Welt ohne Bücher, ohne die kunstvolle Art mit Worten/der Sprache umzugehen und zu spielen, wäre eine traurige Welt, das finde ich auch. Aber vielleicht ändern sich die Zeiten ja doch nochmal irgendwann. Da sollten wir die Hoffnung nicht aufgeben.
Ich wünsche Ihnen noch viele wunderbare Leseerfahrungen.

Liebe Grüße zurück, Ihre Nicole
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.3 von 5 Sternen (232 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (146)
4 Sterne:
 (39)
3 Sterne:
 (22)
2 Sterne:
 (14)
1 Sterne:
 (11)
 
 
 
EUR 8,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent