Kundenrezension

5.0 von 5 Sternen Extreme Pop, 13. März 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Physicist (Audio CD)
Selten lässt sich die Lebensgeschichte eines Künstlers so intensiv an seinem Schaffen ablesen, wie beim unermüdlichen kanadischen Extreme- und Progressive- Metal Gitarristen, Sänger, Komponisten und Producer Devin Townsend. Seine eher relaxten Solo-Projekte und seine derbe Knüppelkombo Strapping Young Lad fungierten stets als zwei verschiedene Ventile für all seine Probleme und Leiden zwischen Krankheit, Sucht und Besessenheit.
An einem Meilenstein seiner langjährigen Krankheitsgeschichte entstanden die Alben "Infinity" und "Physicist", die die Wut und Depression von SYL mit den hoffnungsvollen Klängen von "Ocean Machine" verbinden sollten.

Und der Plan gelingt hörbar. Townsend hat es mit gerade mit "Physicist" so gut wie davor und danach kein weiteres Mal geschafft, SYL und sein Solo-Portfolio zu verbinden und ausgewogen zu inszenieren.
Das Album pendelt permanent zwischen massiven Riffattacken und raumgreifenden eingängigen Melodien, ohne jemals die Balance zu verlieren. Bereits der Opener "Namaste" erschlägt den Hörer mit einer einzigen Wand aus meilenbreiten Riffflächen, kilometerhoch aufgepumpten Ambients, Synthspuren und Chören, getrieben von Hoglans Highspeed Double Bass. Ähnlich dicht, tief und umfangend wie "City" und doch mit einem gewichtigen Unterschied. Die Synths sind hell, der Chor ist fröhlich, die Riffs beschwingt. Das alles findet seinen Höhepunkt in einem positiven, hymnenhaften Refrain. Sowohl lyrics als auch Townsends markanter Schreigesang präsentieren sich beschwingt, in Aufbruchsstimmung.

Beschwor "City" noch das beklemmende, erschlagende Chaos der modernen Großstadt, lassen die offenen, treibenden Arrangements von "Physicist" eher den blauen, mit weißen Wolken durchzogenen Himmel darüber mit dem Blick auf den bewaldeten Horizont vor den Augen vorbeiziehen.
Selbst das tiefste Riff, selbst der heftigste Blastbeat bleibt stets hinterlegt mit Chören, skurrilem Singsang, oder harmonischen Ambients.
Diese Stimmung wird immer wieder von Momenten bestärkt, in denen Townsend die Gitarren zurücknimmt und seine Stimme aufklart und zum Heulen schöne Hooklines auspackt.
Meisterlich dabei ist, dass aufgrund der permanenten Präsenz aller Instrumente und Spuren keiner dieser Momente fehl am Platz oder überraschend wirkt. Alles fügt sich ineinander, ein ganzer Komsos aus kontrastierenden Klängen wird aufgespannt, aus dem sich immer wieder verschiedene Elemente erheben, jedoch nie verschwinden oder gänzlich neu entstehen.

So wirken auch die teils harten Kontraste zwischen balladesken Aufbauten wie "Kingdom" oder "Jupiter" und recht heftigen Brechern wie "Victim" und "Death" seltsam folgerichtig.
Damit zeigt "Physicist", vielleicht sogar besser als die meisten Alben von SYL, wie effektiv maschinelle Grooves, brutale Riffattacken, epische Ambients und hocheingängige süßliche Melodien zusammenwirken können. Wie extrem Pop sein kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.4 von 5 Sternen (10 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Bad Sassendorf, NRW

Top-Rezensenten Rang: 4.709