Kundenrezension

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nur slower oder doch ein Grower?, 31. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: ...Like Clockwork (Audio CD)
Das ist die Frage, die sich mir während des zweiten Hörvorganges heute am Vormittag
des Veröffentlichungsdatums stellt.

In der Nacht habe ich das Album meinem Bruder, dem eigentlichen Die-Hard-Homme- und
Quotsa-Fan vorgespielt und seine Reaktion war alles andere als euphorisch.

"Ziemlich langsam" war sein erster Kommentar und das stimmt im Wesentlichen auch, aber
das ist nicht alles...

Bei diesem Album hört man sehr oft Hommes seltsame Vorliebe für "cheesigen, dünnen und simplen
Rock'n'Roll" heraus, wie er ihn auch mit Eagles Of Death Metal fabriziert, und wie ich ihn
selbst nicht so gerne mag (auch soundtechnisch).

Irgendwie wird der Geschmack von Josh Homme, diesem Tarantino der Rockmusik immer sonderbarer;
er schwelgt in Reminiszenzen an B-Klasse-Unterhaltungsmusik, und baut sich dann aus diesen
Billigzutaten sein eigenes psychedelisch-progressives Universum zusammen, wo sich Kitsch
und Kunst wie beim Kasperletheater gegenseitig die Pritsche auf den Kopf hauen, nur um sich im
nächsten Moment wieder selig in den Armen zu liegen.

Auch an Helge Schneider erinnert mich diese Iss-es-oder-lass-es-Haltung, wenn er so nonchalant
seine schrägen Hits rausschlampt.

Das Schöne und das Hässliche im Kontrast kennzeichnet seine Musik seit dem Ende von Kyuss (schluchz).

Ich denke Josh Homme ist gewachsen, und zwar in beide Richtungen, schön UND hässlich zugleich.
(Und ein bisschen dicker ist er in den 6 Jahren sicher auch geworden, hehe) ;D

Das Album hier ist ein Stück Arbeit, grade auch für den Hörer.

Deshalb möchte ich mich auch nicht wie die anderen Rezensenten bereits jetzt auf Dreck oder Meisterwerk
als Bewertung festlegen.

Ich rate Euch nur, dass Ihr bevor Ihr es hochlobt oder verurteilt, dieses Album am Besten öfter anhört.

Es ist auf jeden Fall etwas ganz Eigenes, woran man sich erst mal gewöhnen muß, und ich ahne bereits,
dass es sich wahrscheinlich sehr lohnen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 31.05.2013 12:49:05 GMT+02:00
Atax!a meint:
Wer sich noch nicht sicher ist, sollte auch noch keine Rezension schreiben. Ich habe das Album jedenfalls mittlerweile schon an die 20 mal in den unterschiedlichsten Stimmungslagen gehört und kann mir daher sicher über ein abschließendes Urteil sein.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.05.2013 13:11:11 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.05.2013 14:05:33 GMT+02:00
Das war ein blöder Kommentar von mir, darum habe ich ihn gelöscht.
Nix für ungut.
Grüsse :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.05.2013 13:20:33 GMT+02:00
Nils Kern meint:
Naja, auf iTunes Deutschland kann man schon seit Mittwoch das komplette Album kostenlos streamen... daher kann man schon auf 20 Durchläufe kommen, wenn man sonst nix zu tun hat.

Was mich viel mehr verwundert... warum hört man sich ein Album gleich 20 mal an, wenn man es doch so Kacke findet?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.05.2013 13:26:00 GMT+02:00
Atax!a meint:
Ich habe sicher keine Aggression und verstehe nicht, wie man darauf kommen kann.
Es gibt seit Tagen Promo-CDs, zudem läuft es auf iTunes schon einige Tage.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.05.2013 13:30:08 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.05.2013 13:30:32 GMT+02:00
Atax!a meint:
Ich habe in der Tat eine Menge anderer Dinge zu tun, kann mir aber auch erlauben, mich in meiner Freizeit mit dem neuen Album einer von mir favorisierten Band zu beschäftigen.
In der Tat war ich in der Lage, das Album seit Sonntag immer wieder zu hören. Unter Stimmungsschwankungen leide ich indes nicht.

Warum ich mir das Album 20 mal anhöre und sicher auch weitere 20 mal anhören werde? Weil ich es nicht "kacke" finde, ich finde es in weiten Teilen enttäuschend. Ich gehöre nicht zu den Konsumenten, die sich ein Album anhören und dann über Wohl oder Übel entscheiden. In der Tat fand ich danke der Euphorie über das neue Album "...Like Clockwork" zu Beginn auch super, aber mit jedem Hören hat sich eine differenziertere Meinung herauskristallisiert.
Ich hätte sicher keine Rezension verfasst, wenn ich mich aufgrund der fehlenden "Hörerfahrung" nicht dazu in der Lage gesehen hätte.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.05.2013 13:52:58 GMT+02:00
Über den Sinn einer Rezension lässt sich sicherlich trefflich streiten,
und genau wie bei der Diskussion über unterschiedliche Geschmäcker wird man dabei auf keine Übereinstimmung kommen.

Dass meine Definition einer sinnvollen Rezension von der Auffassung Anderer abweichen mag, ist mir bewusst.
Toleranz ist hier der Schlüssel (genau wie bei dem besprochenen Album). ;)

Ich habe meine Rezension jedenfalls als Stream-Of-Consciousness geschrieben, um meinem Höreindruck quasi live Ausdruck zu verleihen.

Ich denke, dass manche Kunden hier eben einfach einen kurzen Eindruck von einem Album haben möchten und sich nicht gleich durch
mehrere offenbar schwer erarbeitete Romane durchkämpfen wollen, um diesen Eindruck vermittelt zu bekommen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.05.2013 14:20:25 GMT+02:00
Atax!a meint:
Das verstehe ich natürlich. Ich würde es auch begrüßen, wenn Amazon es ermöglichen würde, eine Rezension ohne Sterne ermöglichen würde, denn viele Rezensionen werden sicher von Anfang abgelehnt, weil die Anzahl der Sterne nicht mir der eigenen Einschätzung übereinstimmt. Zudem finde ich, dass diese Sterne-Bewertungen ein gewisses Schubladen-Denken fördern...
Aber wie dem auch sei: Sicher, meine Rezension ist überdurchschnittlich lang und ich habe versucht, hier und da noch zu kürzen, was leider nicht gelungen ist. Ich hatte einfach viel loszuwerden und hoffe, dass sich trotzdem einige Interessenten die Zeit nehmen, sie zu lesen und nicht gleich auf "nicht hilfreich" klicken, nur weil ich das Album als eher schwach sehe.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.05.2013 14:34:15 GMT+02:00
Die "nicht hilfreich" Buttons sind eh asozial und ein weiterer Mosaikstein im Bestreben der Großkonzerne,
unserer Gesellschaft den Humanismus auszutreiben und sie in ein Becken voller neoliberal-egoistischer Haie
(die natürlich auch nicht zusammenhalten) umzuwandeln.

Es würde völlig ausreichen, einen "hilfreich" Button anzubieten, ohne die negative Variante.
Menschen, die einen anderen "Charakter" als ein Bohlen oder eine Klum haben, würden das sicherlich begrüssen.
Wenn man dann etwas nicht hilfreich findet, dann klickt man eben nicht.

Veröffentlicht am 03.07.2013 16:42:12 GMT+02:00
Cavalorn meint:
Brillianter Kommentar!
Es gibt halt diese sperrigen Alben mit denen man auf Anhieb nicht warm wird und an die man sich erst duch mehrfaches Hören herantasten muss. Die Aussage, dass dies hier der Fall ist, liefert allein schon die Daseinsberechtigung für eine Rezension!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: von der Saar

Top-Rezensenten Rang: 2.177