Kundenrezension

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mit zeitweise schwarzem Humor verbirgt sich unter dem abscheulichen Konzept doch ein relatives konventioneller Horrorfilm, 24. Februar 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Human Centipede (DVD)
Etwas verspätet werde ich auf "The Human Centipede" aufmerksam. Nachdem ich gelesen habe, dass der zweite Teil in England keine Freigabe erhalten hat, habe ich mich mal über den ersten Teil informiert und gelesen, dass er sehr krank sein soll. Daraufhin musste ich ihn natürlich sehen. Um "The Human Centipede" ist ein recht großer Hype entstanden, der mir irgendwie entgangen ist. Der Film ist wirklich krank und pervers, kann dem Hype eigentlich auch gerecht werden, ist im Endeffekt aber nicht so schlimm, wie es mir viele Internetseiten glauben machen wollten.
Tom Six hat sich mit "The Human Centipede" einen echten Namen gemacht. Er schrieb das Drehbuch, führte Regie, war für Produktion und Schnitt verantwortlich. Aber um was geht es hier eigentlich genau? Da gibt es einen verrückten Chirurgen. Dieser Chirurg, Dr. Heiter, träumt davon einen menschlichen Hundertfüßer zu gestalten. Schon mit Hunden hat er diese Idee umgesetzt. Als Lindsay und Jenny, zwei Touristen aus New York, abends eine Panne haben, bleibt ihnen nichts anderes übrig als bei Dr. Heiter zu klingeln. Der hat nämlich ein großes Anwesen, welches sehr abgeschieden ist. Nun hat Dr. Heiter seine Opfer gefunden und kurz danach holt er sich noch einen japanischen Tourist um seinen menschlichen Hundertfüßer in die Realität umzusetzen.
Die Handlung ist wirklich krank. Es ist heutzutage ja nicht mehr so einfach, dem Horrorfan etwas Neues zu bieten. Deshalb muss man schon kreativ sein und das ist Tom Six auf jeden Fall gewesen. Für viele wird sich diese Handlung sicherlich lächerlich anhören und absurd ist sie auch. Schon alleine aus diesem Grund kann man den Film nicht wirklich ernst nehmen. Nicht alles scheint logisch, aber alleine auf diese Idee zu kommen, ist schon beachtlich. Das Drehbuch bietet nicht besonders viel, aber eben dieses Gedankenspiel über einen menschlichen Hundertfüßler und das hat mir gereicht, weil eine kranke und perverse Kreativität durchaus vorhanden ist.

Die meisten Darsteller haben da nicht viel zu tun. Am besten kommt definitiv Dieter Laser weg. Er spielt den kranken Arzt wirklich stark. Da ist zwar auch eine Menge Overacting mit dabei, aber das passt hier bestens und mir hat Laser echt gut gefallen. Die anderen Darsteller können nur sehr wenig machen, weil sie kaum die Möglichkeit haben groß zu schauspielern. Nur Ashley C. Williams hat noch ihre Momente. Dennoch haben auch diese Darsteller ein Lob verdient, weil man sich für eine solche Rolle auch erst mal hergeben muss.
Auf eine Figurenzeichnung wird eigentlich komplett verzichtet. Dafür ist hier einfach kein Platz. Die Opfer bekommen keine Einführung und sind dem Zuschauer somit auch relativ egal. Sympathien entstehen hier für niemanden und das ist etwas schade, doch es lässt sich darüber hinweg sehen.

Die Inszenierung ist gut. Tom Six hat seine Arbeit wirklich nicht schlecht gemacht. "The Human Centipede" sieht auf keinen Fall billig aus und hat eine ordentliche Optik. Der Film wird wohl sicherlich nicht besonders aufwendig gewesen sein, ist handwerklich aber gut gemacht und sieht teilweise auch recht stylish aus. Gerade wie Dr. Heiter manchmal dargestellt wird, hat mir sehr gefallen.
Die Atmosphäre ist ebenfalls recht gut. "The Human Centipede" ist ein bisschen Horrorfilm und am meisten Terrorfilm. Man könnte ihn allerdings auch als rabenschwarze Komödie ansehen. Der Film hat wirklich viel pechschwarzen Humor zu bieten und wenn man sich damit anfreunden kann, dann ist er auch gar nicht so hart. Natürlich ist das Szenario extrem menschenverachtend, krank und pervers, aber man kann das alles halt nicht so richtig ernst nehmen. Eine etwas beklemmende Atmosphäre bleibt dennoch und im Endeffekt ist "The Human Centipede" doch am ehesten richtig kranker Trash.

Der Unterhaltungswert ist solide, hätte aber besser sein können. In der ersten Hälfte wird die Operation noch geplant und hier fand ich das Werk durchaus unterhaltsam. Der eine Fluchtversuch wurde gut gemacht und man interessiert sich auch einfach dafür wie das Resultat aussehen wird. Doch nachdem die Operation statt gefunden hat, wird es ein wenig langweilig. Natürlich ist der Anblick des menschlichen Hundertfüßlers völlig absurd und unterhält, doch ein wenig gehen dem Drehbuch dann die Ideen aus. Erst zum Finale hin nimmt der Film wieder an Fahrt auf und das Ende ist sehr böse. Spannung gibt es eigentlich recht selten, Action auch nicht viel und somit lebt "The Human Centipede" am ehesten von seiner kranken Idee.
Splatter darf man sich nun aber nicht besonders viel erhoffen. Der Film ist hart und brutal, aber nicht im grafischen Sinne, denn Blut wird recht selten vergossen. Somit gibt es auch gar nicht so viele Effekte, aber das Fehlen von viel expliziter Gewalt fällt nicht unbedingt negativ auf.
Der Score ist sehr zurückhaltend, nichts Besonderes, hat aber gut gepasst.

Fazit: "The Human Centipede" ist kein besonders guter Film, aber er schafft es einzigartig zu sein und das hat schon etwas zu bedeuten. Ich habe so ein Szenario noch nicht gesehen und somit fand ich das Drehbuch gut. Die Darsteller haben nicht viel zu tun, sind aber ebenfalls gut und gerade Dieter Laser fand ich stark. Die Inszenierung ist ordentlich und die Atmosphäre stimmt auch. Langweilig wird es selten, aber ein paar Längen gibt es. "The Human Centipede" ist ein kranker und perverser Film, den man aber nicht zu ernst nehmen sollte. Ebenso sollte man nicht viel Splatter erwarten. Auf jeden Fall bot der Film ein Erlebnis und Teil 2 soll noch um einiges schlimmer sein. Ich bin gespannt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

2.8 von 5 Sternen (64 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (15)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (23)
 
 
 
EUR 24,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Deutschland

Top-Rezensenten Rang: 14.604