Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Kundenrezension

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Gehäuse, 15. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Revoltec Alu Guard Gehäuse 3.1 Laufwerk eS-ATA/USB2.0 (Personal Computers)
Zum Backup habe ich mir gleich zwei dieser Gehäuse zugelegt.
Revoltec Alu Guard Gehäuse 3.1 Laufwerk eS-ATA/USB2.0
Der Lieferumfang ist vollständig.
Gehäuse inklusive Ein/Aus Schalter
USB Kabel (1m)
eSATA Kabel (1m)
Slotblende SATA auf eSATA (0,5m)
Stecknetzteil (1,75m Kabel)
Imbusschlüssel (für das Gehäuse)
Fußteil
Wärmeleitpad
Schrauben zum Befestigen der Festplatte.
Anleitung

Der Einbau der Festplatte ist in der Anleitung bebildert und recht einfach. Für die Schraube zum befestigen der Festplatte braucht man nur noch einen Kreuz oder Schlitzschraubenzieher.
Ein wenig habe ich mich erst über den getrennten Innenrahmen gewundert. Aber ich denke das dieser Stürze ein wenig Dämpfen kann.
Die Sorge, dass dieser den Wärmeabfluss hindert war unberechtigt (siehe unten).

Die blaue LED an der Front ist nicht eine sonder gleich 5.
Im Standby leuchtet nur die mittlere LED. Im Betrieb leuchtet erst die mittlere LED, dann die beiden daneben und zuletzt die beiden äußeren. Und dann wieder die mittlere usw.
Die LEDs empfinde ich aber auch als dezent. Wer sie nicht mag kann sie ja abkleben. ;-)

Die Bewertung eines Festplattengehäuses ist immer in Abhängigkeit von der Eingebauten Festplatte zu sehen.
Daher entschuldigt wenn die Folgenden Beschreibungen zum Teil auch sehr von den eingebauten Festplatten abhängig seien werden.

Ich plane die Laufwerke als identische Spiegel zu nutzen und räumlich getrennt zu lagern.
Zur Sicherheit habe ich mir zwei unterschiedliche Festplatten gekauft.
(Falls mal eine Serie Probleme hat, sind nicht gleich beide Platten betroffen.)

Eingebaut sind
SAMSUNG HD154UI (1,5 TB 32MB 5400 rpm)1500GB Samsung EcoGreen F2 HD154UI
Western Digital Caviar Green WD15EARS (1,5 TB 64MB IntelliLoad was variable 5400rpm bis 7200 rpm heißt )Western Digital WD15EARS Caviar Green 1.5TB interne Festplatte(8.9 cm, 5400rpm, 8.9ms, 64MB Cache, SATA)
Also jeweils Festplatten die auf geringen Stromverbrauch ausgelegt sind und somit für externe Laufwerke gut geeignet sind.

Die Platten haben jeweils eine 1000000 MB = 976GB Partition und dann noch den Rest (420 GB) für eine zweite.
Das formatieren über eSATA hat für die große Partition etwa 3,5h gedauert. Für die andere entsprechend.

Die Gehäuse sind außen auch jeweils nur handwarm. Habe leider kein Thermometer um die Oberflächentemperaturen zu bestimmen aber ich schätze sie so auf 30°C. (Raumtemperatur etwa 20°C)

Für weitere Tests benutze ich das Tool HD Tune (2.55) Wenn die Platte über eSATA angeschlossen ist kann damit auch die Temperatur ausgelesen werden.
Die Temperatur der Samsung Platte stieg bei dem Errortest (6h bei Anschluss über eSATA) dabei auf 39°C
Die Temperatur der WD Platte stieg bei dem Errortest (6h bei Anschluss über eSATA) dabei auf 40°C
Die Wärme wird also durch das Gehäuse gut abgeführt. In dieser Gehäuse / Festplattenkombination erwarte ich keine Temperaturprobleme.

Zu beachten ist dabei auch noch, dass wenn ich nach Temperaturausgleich über Nacht und dann Anstellen bei etwa 18°C Raumtemperatur das Samsung Laufwerk mir 14 °C und das Western Digital 20°C im HD Tune ausgibt. Daher sind anscheinend die Temperaturmessungen nicht wirklich genau. Beide Platten werden unter diesen Bedingungen aber nie kritische Temperaturen erreichen.

Nun folgend einige Geschwindigkeitsmessungen:

HD Tune: SAMSUNG HD154UI Benchmark am USB Port
Transfer Rate Minimum : 30.9 MB/sec
Transfer Rate Maximum : 31.8 MB/sec
Transfer Rate Average : 31.3 MB/sec
Access Time : 14.1 ms
Burst Rate : 25.8 MB/sec
CPU Usage : 10.8%

HD Tune: WDC WD15EARS-00Z5B1 Benchmark am USB Port
Transfer Rate Minimum : 29.9 MB/sec
Transfer Rate Maximum : 31.9 MB/sec
Transfer Rate Average : 31.1 MB/sec
Access Time : 14.1 ms
Burst Rate : 25.8 MB/sec
CPU Usage : 11.6%

HD Tune: SAMSUNG HD154UI Benchmark am eSATA Port
Transfer Rate Minimum : 51.5 MB/sec
Transfer Rate Maximum : 104.9 MB/sec
Transfer Rate Average : 85.4 MB/sec
Access Time : 13.7 ms
Burst Rate : 97.7 MB/sec
CPU Usage : 4.7%

HD Tune: WDC WD15EARS-00Z5B1 Benchmark am eSATA Port
Transfer Rate Minimum : 44.3 MB/sec
Transfer Rate Maximum : 97.2 MB/sec
Transfer Rate Average : 75.1 MB/sec
Access Time : 13.6 ms
Burst Rate : 95.9 MB/sec
CPU Usage : 9.2%

Die Durchsätze über eSATA sind zum Schluss immer stärker eingebrochen. Ich denke aber dass das den Platten und nicht dem Gehäuse anzulasten ist.
Bei USB Anschluss sind die Durchsätze nahezu Konstant über die Testdauer. Dort ist die USB Geschwindigkeit und nicht die Platten eindeutig das Limit.

Zuletzt habe ich noch die Kopiergeschwindigkeit getestet.
Dazu habe ich
3,35 GB (3.606.718.463 bytes)
789 Dateien (Music) kopiert.
Die Zeit habe ich dabei mit Beyond Compare gemessen. In mehreren identischen Versuchen (Werte in Klammern) zeigten sich bis zu 12 sec Unterschied.
Dass Durchsätze wesentlich geringer ausfallen (als nach den obigen Messungen zu erwarten war) kann auch gut am verwendeten Notebook liegen(Dell Latitude E6500).
Vermutlich bremsen sich die Interne- und die Externeplatte gegenseitig aus da sie sich ein SATA Controller teilen müssen.

Mit eSATA Anschluss:
Samsung HD154UI 976GB Partition 1:42 (1:53) 34 MB/s
Samsung HD154UI 420GB Partition 1:35 (1:47) 36 MB/s
WesternDigital WD15EARS 976GB Partition 1:50 (1:58) 31 MB/s
WesternDigital WD15EARS 420GB Partition 1:43 (1:47) 33 MB/s

Mit USB Port:
Samsung HD154UI 976GB Partition 2:30 (2:35) 23 MB/s
Samsung HD154UI 420GB Partition 2:29 (2: 30) 23 MB/s
WesternDigital WD15EARS 976GB Partition 2:43 21 MB/s
WesternDigital WD15EARS 420GB Partition 2:52 20 MB/s

Bei der Geschwindigkeitsberechnung wurde 1 MByte = 1024^2Byte angenommen. Was in Software zumeist gemacht wird.
Die Festplattenhersteller rechen immer mit 1000 um, was der Norm entspricht.
Daher werden 1,5 TB auch immer als 1,397 TB im Windows erkannt.

Bin mit dem Gehäuse(n) voll zufrieden.
Anscheinend sind mit dem Gehäuse und der Samsung Platte leicht bessere Werte zu erzielen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.05.2010 23:29:24 GMT+02:00
patrick meint:
Hallo,

wie sieht es denn mit dem Standby aus? Nach wie viel Minuten Untätigkeit wird die Festplatte denn in Standby versetzt? Geht sie in Standby sobald man den PC ausschaltet an der die Platte per z.B. USB angeschlossen ist?

Danke
Patrick

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.07.2010 18:29:49 GMT+02:00
RD-Fitness meint:
das möchte ich auch gerne erfahren :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.02.2011 11:56:40 GMT+01:00
Edja meint:
Die Festplatte geht nie in Standby, solange der PC noch läuft.
Das ist aber auch gut so, denn ich hatte vorher eine Western Digital My Book und da hat es schon einige Sekunden gedauert bis die Platte aus dem Standby wieder anlief. Das ist sehr nervend und zeitaufwendig, wenn man mal etwas auf die Platte kopieren möchte.
Beim Runterfahren des PC geht die Platte aus, nur die Elektronik des Gehäuses bleibt noch an.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 4.921.379