Kundenrezension

29 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das neue TW 12, 5. April 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tiger Woods PGA Tour 12: The Masters (Videospiel)
Allgemein wurde die Grafik sichtbar verbessert, mehr Golfplätze (16 obwohl es genau genommen nur 14 sind, einer ist eine nur Variante, der andere der zufallsgenerierte Kurs) gibt es auch nicht, nur teilweise wieder andere wie auch schon bei den Vorgängerspielen.

Die Atmosphere ist wirklich gut und liegt nah an einer TV Übertragung, auch wurde die grundsätzliche Grafik besser trotz ein wenig Pop up hier und da, besonderes Lob an die Sprecher die sind wirklich richtig gut.

Die Spielmodi wurden ein wenig anders angeordnet, also in einer Form von Karrierestruktur, besser ist das aber nicht unbedingt, da man die bekannten Challenges und jeweils eine Sponsorenherausforderung immer dem nächsten Event zugeordnet hat, also keine Möglichkeit besteht diese einzeln anzuwählen oder z.B. erstmal nur Challenges zu spielen, diese Challenges (insg. 99) befinden sich übrigens unter dem Menüpunkt Training!

Dazu gibt's noch ein paar "Spiel den Tiger und andere Stars der Vergangenheit bei den Masters nach bzw. versuch ihre größten Schläge zu toppen" und die üblichen und bekannten unveränderten Onlinemodi.

Aus dem Ryderscup wurde der Presidentscup, es gibt die Masters und das war es auch.

Den Presidentscup finde ich übrigens wie seinen Vorgänger den Ryderscup ein wenig nervig, man hat hier den vom Vorgänger TW 11 bekannten Ryderscup nur umbenannt und auf einen anderen Kurs verlegt, ansonsten ist aber alles komplett gleich, leider auch die Qualität des direkten Mitspielers, was selbst ein Tiger an leichten Schlägen versemmelt ist schon ein starkes Stück.

Hier wird deutlich mehr von einem selbst verlangt, da die CPU Gegner zwar auch nicht perfekt, aber doch besser als der eigene Mitspieler spielen.

Die versprochenen 5 Minigolfplätze habe ich noch nicht gefunden, nett dagegen ist das man nach jedem Loch speichern kann und nicht wie vorher erst nach einer kompletten Runde.

Persönlich nicht einverstanden bin ich mit dem allgegenwärtigen Caddy, dieser nervt nur und macht die Bedienung umständlich und kompliziert und vor allem langwierig und bremst den Spielfluß, etliche Knöpfe muß mann drücken bis zum Schlag, das fällt dann in der Regel aber wieder einfacher dank Caddy.

Dumm nur, das der Caddy zum einen auch lernen muß und doch gut danebenliegt vor allem bei den Putts, zum anderen er wohl nicht weiß das der Ball auch mal im Rough oder Bunker landet.

Leider gibt es dann keinerlei Anzeige in welcher Form auch immer um wie viel der nächste Schlag wahrscheinlich kürzer ausfällt, die alte Anzeige wurde eingespart, der Caddy gibt nur Standardlänge an, ein reines Glücksspiel also, dazu muß mann auch noch mal die Ansicht wechseln da mann erst nur den Caddy sieht, aber weder seinen Golfer noch die Ballage und dann umständlich auf den Caddy zurückschalten, dann wieder auf den Golfer und... das dauert ewig.

Putts sind durch die Caddyhilfe trotzdem leichter geworden, ausser man spielt das alte Puttsystem, da geht nicht mehr gar soviel, zumindest ist mit einem Anfangsgolfer kaum ein Putt ordentlich machbar, selbst aus 3 Feet gehen einige deutlich daneben oder drüber trotz perfekter Anzeige mit der L1 Puttvorschau, dazu kommt das die Länge nur sehr schwer abschätzbar ist.

Die Puttvorschau ist übrigens wie früher nur noch 1x aufrufbar.

Man sollte aber wirklich einen sehr ruhigen Daumen haben und auf keinen Fall ein Pad mit ausgelutschtem Stick, dann geht nicht viel, habe selbst auf ein nagelneues Pad gewechselt und so sitzen etwa 8 von 10 Putts, egal von wo.

Wer also einigermaßen vernünftig Putten will muß das neuere Putting mit dem gelben Balken benutzen, nur dieses funktioniert recht gut.

Mit der Zeit wird das Putting aber deutlich besser, mann sollte beim skillen des Golfers hier lieber mal ein paar Extrapunkte verteilen.

Übel ist auch, das wenn man wie früher den Ballflug beschleunigen möchte (Dreiecktaste) öfters der Bildschirm schwarz wird und direkt zum nächsten Schlag übergegangen wird.

So hat man dann keinerlei Möglichkeit mehr für Spin und andere Maßnahmen, was umso schlimmer ist da die Kameraführung beim Anspiel auf das Grün einem nicht selten erst im letzten Moment eben dieses Grün zeigt, die Fahnenposition bleibt oft ein Rätsel, auch das Gefälle muß man sich merken, kurz man sieht nix wenn der Ball auftrifft.

Allgemein ist die Kameraführung im Ballflug etwas schlechter geworden und erschwert das spielen teilweise, vor allem für Anfänger.

Spin und Pushen darf mann jetzt wieder unbegrenzt, zumindest mit der Amateursteuerung, bei der Profisteuerung muß man wie bei TW 11 aufladen, ausser beim Masters in Augusta und den klassischen Masters bei denen mann die größten Momente des Tigers eben in diesem Turnier mit ihm nachspielt, hier sind Spin und Bosst grundsätzlich deaktiviert, wohl um den Schwierigkeitsgrad gerade bei diesem Turnier, das ja das Aushängeschild des neuen TWs ist, zu ein wenig erhöhen.

Die BDA gibt's nur noch im Game selbst, nix in gedruckt wie bei allen neuen EA Games.

Das der Inhalt mehr oder weniger nur zum Teil komplett ist (16 Plätze) und mehr als DLC veröffentlicht wurde (18 Plätze) ist erst recht unnett, vor allem da der DLC schon im Sonystore war vor Veröffentlichung des Games und das auch noch für wirklich viel Geld (40.-).

Übrigens sind sie Savegames neuerdings kopiergeschützt, Savekopie geht also nur als Playstation+ Kunde.

Auch sind die Schlägersätze deutlich besser gelöst was die Zusatzeigenschaften betrifft, die Auswahl ist auf eine Boostfunktion beim jeweiligen Typ beschränkt und macht somit die Wahl einfacher, auch die Länge der Schläge orientiert sich mehr an der Wirklichkeit.

Der ganze Proshop wirkt eh aufgeräumter und damit übersichtlicher, auch sind die Items realistischer also durchweg nur "echtes" Golfzubehör von Markenfirmen (Ausnahme das EA Equipment), Hasenkostüme und dergleichen gehören auch nicht in ein Golfspiel und sind endlich verschwunden.

Das man offline im Turnier nach jedem Loch abspeichern kann ist auch sehr gut gelöst.

Trotz allem merkt man dem Game seine doch recht kurze Entwicklungszeit von 9 Monaten an, es wirkt hier und da ein wenig unfertig bzw. nicht vollständig zu Ende gedacht.

Wie schon geschrieben gibt es keinerlei Anhalt mehr für Schlaglänge bei Rough- und Bunkerschlägen und bei den Challenges weiß der Caddy auch nicht worum es geht und gibt nur Tipps zum Standardspiel an, dabei werden hier teils ganz andere Anforderungen gestellt, so das er dort teilweise weniger brauchbar ist.

Auch sind die Höhenunterschied durch eine wirklich bescheuert gemachte Anzeige beim Anspiel ans Grün nur schwer zu lesen, da sind zu viele Zahlen die sich teilweise überdecken vor einem, kann zwar sein das man noch woanders nachschauen kann, aber noch ein paar zusätzliche Knöpfe drücken und die Ansicht variieren, ne das muß nicht sein, reicht schon der Kampf mit dem Caddy der das Spiel doch eigentlich schon genug hemmt.

Mehr als eine eher mäßig brauchbare Hilfe ist der Caddy also nicht, vor allem nicht für fortgeschrittene Spieler, die machen eh immer ihr eigenes Ding bei den Annäherungen zum Grün umso mehr dann auch bei den Putts.

Und genau hier liegt auch bei einem fortgeschrittenen Caddy das größte Problem, auf den Fairways sind seine Tipps dann meißt sehr gut und passend, die Grüns bzw. die Putts lesen kann er aber nach wie vor nur äußerst bescheiden.

Natürlich wird einiges besser wenn der eigene Golfer besser wird, ich stelle schon deutliche Verbeserungen fest (aktueller Golferskill ca. 50%), so das ich keine abschließende Wertung für die Spielbarkeit abgeben kann, die Tendenz ist aber recht positiv.

Edit: Bin jetzt ein Stück weiter (aktueller Golferskill ca. 75%) und die Spielbarkeit ist deutlich besser geworden und liegt schon fast auf dem Niveau der Vorgängerspiele.

Es scheint eh auch wieder eher möglich Traumschläge wie ein Hole in One zu spielen, bei TW 11 war das ja ein wenig reduziert worden.

Sicherlich sind vieles nur kleinen Mängel und stören manch einen Spieler nicht, gerade da ja auch einige sinnvolle Verbesserungen eingefügt wurden, aber trotz allem spreche ich eine Kaufempfehlung nur für absolute Golfliebhaber aus, Anfänger sollten sich eine Anschaffung 2x überlegen und unbedingt die Demo testen, der Einstieg ins Game kann recht schwierig und langwierig werden, Spieler die nur ab und an Golfen und einen Vorgänger des Games besitzen sollten ebenfalls gut überlegen ob ihnen das Game soviel Kohle wert ist.

Die Grundtendenz des Games, DLC Nepp mal ausgenommen, geht aber in die richtige Richtung, hoffe EA macht da weiter und bringt nächstes Jahr eine Version die auch für Besitzer eines Vorgänger TW mal eine wirklich sinnvolle Neuanschaffung ist.

Zusatzinfo für Trophyjäger, Platin kann länger daueren, da die eine oder andere Trophy zu bekommen recht schwierig aber nicht unmöglich und der Zeitaufwand extrem hoch ist und zwar noch mal deutlich höher als bei TW 10 bei TW 11 ging es ja recht schnell, eigentlich ist es in einem Jahr bis TW 13 kommt nahezu nicht drin, ausser mann golft wirklich häufig.

Dazu kann mann (teilweise) keine Brille mehr tragen wenn mann ein Sponsorgolfer Outfit mit Boost trägt.

Und auch gut zu wissen, bei Customkursen, also selbst erstellten Kursen, werden keine Trophys freigeschaltet, es sich also ein wenig leichter bei der einen oder anderen Trophy machen wie bei den Vorgängern ist fast unmöglich geworden.

Weiterhin, ohne die teuren DLC Kurse zu kaufen ist es sowieso recht schwierig mit Platin, die Kurse sind nämlich mit in die Karriere integriert, hat mann sie nicht kann mann sie auch nicht spielen, also erwartet euch entweder die nette und teure Umleitung zum Sonystore oder ihr habt eben Pech gehabt, denn dann wird es mehr als nur schwer die EA Weltrangposition 1 über 263 Wochen zu halten, zumindest dann wenn mann nicht gerade alles auf sehr leicht eingestellt hat und schon einiges an TW Erfahrung mitbringt.

Zusatz:

Mittlerweile habe ich schon einiges gespielt, mein Golfer liegt auf einem Skill von etwa 85 und das erste Karrierejahr ist beendet.

Spaß macht das Game ohne Frage, leider habe ich aber noch eine Kleinigkeit gefunden die mich doch sehr gestört hat.
Mann versucht ein Golfspiel zu programieren das einem den Sport auf einer Konsole relativ authentisch und realistisch vermittelt.

Wenn mann dann aber in der Karriere über Fantasyplätze stolpert obwohl genug echte Plätze vorhanden sind, ist das schon ein klein wenig befremdlich, vor allem wenn einer davon (der letzte in im Karrierejahr) der Predator ist.

Dieser Platz ist wunderschön aber alles andere als einfach und je nach Wind, Wetter, Tempo der Grüns und Fahnenposition nahezu unmöglich zu spielen.
Klar, mann könnte mogeln und nach jedem vernünftig absovierten Loch abspeichern und wenn es schief geht nochmal neuladen, doch sowas ist nicht meine Art und ausserdem recht zeitaufwändig.

Mein schlechtestes Ergebnis bis Predator war -9 (bestes -21), auf dem Predator habe ich mit viel Glück eine +3 geschafft, gewinnen war da also nicht im Gegensatz zu allen anderen Turnieren die ich ohne Zwischenspeichern für mich entscheiden konnte (KI auf Normal).

Ich denke also solche Kurse gehören definitiv nicht in den Karrieremodus obwohl sie durchaus ihre Berechtigung in TW 12 haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.05.2011 11:47:32 GMT+02:00
Otto Riegel meint:
"Leider gibt es dann keinerlei Anzeige in welcher Form auch immer um wie viel der nächste Schlag wahrscheinlich kürzer ausfällt, die alte Anzeige wurde eingespart, der Caddy gibt nur Standardlänge an, ein reines Glücksspiel..."

Doch gibt es :-)! Habe auch erst gezweifelt ob das jetzt deren Ernst ist diese Anzeige wegzulassen, aber wenn du beim Caddy stehst, dann einfach mal den linken Stick
nach unten drücken (da wo "Lie" steht) und siehe da, man sieht den Ball + die Prozente wie weit der Ball cirka geschlagen wird!
Herauszoomen bei der Puttvorschau (ist ja öfter mal nich so dolle) kann man übrigens indem man auf den linken Stick drückt ;-)

Ansonsten ein sehr gelungenes Spiel wenn man denn mal alle Bedienelemente entdeckt hat. Komme übrigens vom Tiger Woods 09....

Ich hoffe der Tipp hilft einigen Leuten weiter!

MfG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.05.2011 13:05:12 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.05.2011 13:27:57 GMT+02:00
Auf den Gedanken bin ich noch gar nicht gekommen.

Hatte mich auch gewundert, denn bei manchen Challenges ist die Anzeige vorhanden.

Danke für den Tipp, der könnte dem einen oder anderen sicher helfen, selbst benötige ich das mittlerweile nicht mehr, da ich durch die Übung in etwa jede Balllage einschätzen kann.

Das mit dem herauszoomen aus der Puttvorschau ist mir bekannt, das Problem ist aber leider trotzdem vorhanden, ist der Putt deutlich zu lang, würde also bis zum Ende des Greens laufen hilft einem das auch nicht mehr unbedingt, aber besser als nichts.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.05.2011 14:42:20 GMT+02:00
Otto Riegel meint:
Na super, hätte gar nicht gedacht, dass hier mal jemand antwortet!

Was ich bloß noch schade finde, ist das man es immer noch nicht geschafft hat eine Installation
des Spieles zu ermöglichen. Das würde die Ladezeiten wohl noch nen ganzes Stückchen schmälern.

Vielleicht trifft man sich mal online beim zocken. Der Golfer muss nur noch bisschen aufgepeppelt werden.
Nick ist wie mein Name im Amazon auch ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.05.2011 09:49:24 GMT+02:00
Mein PSN Nick ist: mroemer

Wäre nett sich mal zu treffen, meine sonstigen Golffreunde haben TW 12 nicht gekauft, so spiele ich kaum Online, ausserdem finde ich es immer ganz nett sich über HS beim golfen ein wenig zu unterhalten.

Bin übrigens nicht unbedingt der Duellspieler, spiele eigentlich lieber im Team zusammen.

Das mit der Intstallation wird auf der PS3 sicher nicht mehr funktionieren, schade eigentlich.

Veröffentlicht am 21.09.2011 21:57:08 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.09.2011 21:58:10 GMT+02:00
D. Schulz meint:
Hallo,
ich habe eine Frage: ich komme in dem Spiel nicht weiter. Ich hab die Tour-Cart erworben, kann aber keine Turniere spielen. Nächstes Event wäre Champions Cup, aber ich bin nicht Qualifiziert. Wie muss ich mich jetzt Qualifizieren? Wie kann man ein PGA Tour Event gewinnen?

Danke für die Antwort

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.09.2011 22:01:30 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.09.2011 22:04:13 GMT+02:00
Für den Championscup kannst du dich erst für das folgende Karrierejahr qualifizieren da dies eben nur für Champions der Tour ist.

Dieses Turnier mußt du also im ersten Karrierejahr überspringen und mit dem nächsten folgenden Event deinen eigene Karriere beginnen.

Veröffentlicht am 21.09.2011 22:43:04 GMT+02:00
D. Schulz meint:
Danke für die schnelle Antwort :)
Jetzt gehts weiter.

Veröffentlicht am 05.03.2012 16:39:50 GMT+01:00
Maik meint:
Bitte, warum gibt es diese Spielreihe IMMER NUR in ENGLISCH???
Hätte mir schon lang mal wieder ein TigerWoods-Titel zugelegt, aber auf englisches gelaber hab ich einfach keine Lust!

Liebe Grüße an EA.... das gilt im übrigen auch für NHL...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2012 19:48:22 GMT+01:00
Könnte mann sicher eindeutschen, soviel wird ja auch nicht geredet, andereseits sind es Originalkommentatoren und die sind gar nicht mal schlecht.

Bei NHL gab es übrigens früher auch mal deutsche Sprecher, leider war ihr Niveau nicht besonders hoch bzw. war vieles auf witzig getrimmt.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (14 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
EUR 69,99 EUR 37,97
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Köln

Top-Rezensenten Rang: 1.708.045