holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More madamet HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16
Kundenrezension

35 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rory's Durchbruch in Amerika, 4. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Notes from San Francisco (Audio CD)
Endlich, das Album Torch! Das Büchlein (Booklet wäre hier eine Untertreibung) macht einen edlen Eindruck: Hardcover, dickes Papier, Texte in Rory's Handschrift, Studio-Notize, Bilder von Rory und den Bandmitgliedern, Postkarten und einen Aufkleber direkt auf dem Buch, damit man den nicht in mühevoller Arbeit von der Folie kratzen muß (sorry, als Fan habe ich sogar Preisaufkleber auf einigen LP's gelassen oder Quittungen aufgehoben, daher -> WICHTIG :-). Oja, und natürlich zwei CD's. Die beide Vorworte vom Studio-Eigentümer Elliot Mazer sowie vom Rory's Bruder sind sehr interessant und ehrlich. Rory wollte dieses Album nicht veröffentlichen, weil er sich nicht wohl dabei fühlte, weder mit der Ausführung der Songs noch mit seiner damaligen Band. Wer sich die Studio-Aufnahmen anhört, fragt sich wirklich was da wohl faul gewesen sein soll an diesen Songs. Es sollte ein 'American Recording' werden und da kann ich nur sagen: Ziel erreicht. Was Rory und seine Mitarbeiter da auf die Beine gestellt haben, ist ein Meisterwerk. Es grooved, fetzt, rockt, bietet Gänsehaut und Rory als Master of Ceremonies in Topform (Vergleiche mit der Band Little Feat dringen sich auf, nur rockiger und immer Rory). Ja, ich denke, das Album wäre Rory's Durchbruch als Superstar in Amerika gewesen. Hiernach wäre jedes neue Album ein Multi-Millionseller geworden, jedes Jahr eine Amerika-Tour durch die größten Stadien, hier und da eine Welt-Tour, Medien-Aufmerksamkeit soweit das Auge reicht usw. Und genau das wird der Knackpunkt gewesen sein. Rory war (und ist) einzigartig, ließ sich nicht zwingen, schon gar nicht von Plattenbossen, und wollte seine Visionen umsetzen können. Als Superstart ließe sich sowas nicht so leicht machen, hätte er unendlich Verpflichtungen und Termine die er nicht selbst beeinflüssen konnte. Das wäre sowas von Nicht-Rory gewesen. Wer so zu seinen Prinzipchen steht verdient ein großes Lob. Aber es tut weh, wenn man einen Song wie Wheels within Wheels hört und sich fragt, wie wäre es ihm ergangen wenn er über seinen Schatten gesprungen wäre ohne sich zu verkaufen, weiterhin doch seinen Weg gegangen wäre usw?

Zu den Songs: einige sind ja auf das offizielle Album Photo Finish veröffentlich worden. Meiner Meinung nach sind die Ausführungen auf diesem Album besser (Ausnahme: Schräges Intro Fuel to the Fire), sie grooven einfach mehr.

Die Live CD ist ein wahrer Bonus und der schrille Kontrast zu dem Studio-Album.

Einziger Minuspunkt ist wie die CD's in dem Büchlein gepackt sind. Also, welcher Vollidiot (sorry, aber dafür gibt es keine Entschuldigung) läßt die CD's so einquetschen? Meine Live CD hat schon ein Kratzer weil ich die nur mit Gewalt aus der Hülle bekommen habe! Vielen Dank auch. Also, sofort ein 2-CD Hülle besorgen und separat zu dem Büchlein packen. Kein Grund zum Sternenabzug nur ein Appèl am gesunden Menschenverstand.

Kaufen, freuen und trauern. Was für ein Klasse-Album!!!

If you keep on walking, you'll walk right out of sight
If you keep your eyes closed, you will never see the light (Wheels within wheels, Rory Gallagher)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.06.2011 02:36:41 GMT+02:00
Gute Rezension, denke dass ich mir daraufhin das Teil bestelle. Das mit den Vollidioten würde ich auch so stehen lassen, weil es eigentlich eine Unverschämtheit ist, wie manchmal die CDs eines hochwertigen Produktes untergebracht sind, ohne langfristig keinen Schaden zu nehmen. Hat mich bei der Woodstock 40th Anniversary Ultimate Collector's Edition auch schon genervt, da habe ich mir zusätzlich zwei DVD Hüllen zur Box besorgt. Man merkt auf jeden Fall, Sie sind wie ich auch ein grosser Rory-Fan. Greetings

Veröffentlicht am 07.06.2011 11:34:57 GMT+02:00
Thomas.S. meint:
Ja, tolle Rezension sehe ich genau so.
...Vollidiot... ne, da brauchst Du dich nicht zu entschuldigen, da würden mir noch ganz andere Sache einfallen. Wirklich eine Frechheit CD's so zu verpacken.

Veröffentlicht am 09.06.2011 16:31:21 GMT+02:00
Carl meint:
Hier wird ja ausschweifend spekuliert was der gute Rory sich vor 33 Jahren so gedacht haben mag
und was hätte alles passieren können. Auch die Vergleiche mit Little Feat sind schon sehr weit hergeholt.
Für Hardcore-Fans wie Singlenote "P" mag die Scheibe eine Offenbarung sein, für den normalen Fan
ist nichts übermässig Überraschendes drauf und besondere Highlights schon gar nicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.06.2011 20:35:39 GMT+02:00
Thomas.S. meint:
Für den Normalo Fan???? Was oder wer soll'n dass sein?

Veröffentlicht am 12.06.2011 23:06:18 GMT+02:00
Zwiefldraader meint:
Na ja - ich bin vielleicht ein Normalo-Fan. Ich brauch nicht jeden Ton, den er irgendwo mal gespielt hat zu sammeln und hab trotzdem knapp zweistellig die LPs/CDs. Und gerade als Normalo-Fan ist man finde ich ziemlich gut mit der Scheibe bedient, die durchweg eine gute bis sehr gute Qualität hat und bei der Rory echt in Spiellaune gewesen ist.
Die Rezi finde ich auch ziemlich gelungen, doch würde ich nicht unbedingt darüber spekulieren, ob er das Material nicht veröffentlichen wollte weil er den Superstar-Rummel nicht wollte. Ich finde schon, dass sich die Aufnahmen sehr unterscheiden von dem unterscheiden, wie die Gallagher Platten der Siebziger geklungen haben. Und vielleicht wollte er einfach so klingen wie er klang - und nicht amerikanischer... Aber jetzt spekuliere ich schon selber. Macht einfach zu viel Spass...

Veröffentlicht am 21.06.2011 07:09:07 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.06.2011 07:14:41 GMT+02:00
P. Albert meint:
Zu den ganzen Spekulationen mal folgendes von mir:
Sogar Gerry McAvoy lässt sich in seinem Buch "On the road" (Mein Leben mit Rory Gallagher) nur sehr, sehr vage über die Sessions in San Francisco aus. Das einzige wozu er was genaues schreibt ist das bei den Aufnahmen Spannungen in der Band auftraten die wohl unter anderem mit dem Produzenten Elliot Mazer zusammenhingen mit dem Rory überhaupt nicht klar kam.
Nachzulesen ab Seite 185ff.
Spekulieren, sinnieren, Gedanken machen, Nachdenken oder nennt es wie ihr wollt darf sich natürlich jeder dem Rory etwas bedeutet ... und das ist auch schön so!!!

Nur eins irritiert mich etwas dabei: Es wird immer darüber geredet das diese Scheibe nicht in die damalige Rory Zeit gepasst hätte und da fällt mir pers. sofort "Blueprint" ein. Auch hier hören wir einen gaaaanz anderen Rory.

Veröffentlicht am 21.06.2011 21:34:39 GMT+02:00
Kleine Korrektur: "Notes from San Francisco" ist NICHT das "Torch"- Album. NFSF wurde 1977 aufgenommen und kurz vor der Veröffentlichung von Gallagher gestoppt, weil ihm der Sound plötzlich zu glattpoliert erschien. Statt dessen ging Gallagher mit Triobesetzung ins Dierks- Studio in Deutschland und knüppelte dort in nur drei Wochen das rotzige "Photo Finish"- Album ein. Die Story zu "Torch" ist ganz ähnlich, bloß einige Jahre später - Mitte der Achtziger. Das fast fertige Album erschien Rory plötzlich zu kantenfrei und wurde nicht veröffentlicht, statt dessen kam etwas später das roh- rockige "Defender".

Das bedeutet, dass "Torch" noch irgendwo in Bruder Donals Archiven liegen müsste. Wollen wir hoffen, dass es irgendwann doch noch das Licht der Welt erblickt, nachdem NFSF ja verkaufszahlenmäßig recht ordentlich läuft.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.06.2011 18:20:29 GMT+02:00
Singlenote meint:
Danke Alexander, das wußte ich nicht. Wieder was gelernt heute ;-) und weiter Daumen drücken, dass der Donal das Album Torch auch mal raus rückt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.07.2011 15:14:12 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 03.07.2011 12:08:06 GMT+02:00]
‹ Zurück 1 Weiter ›