Kundenrezension

70 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Referenzgerät im Androidsektor, 18. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HTC One X+ Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Touchscreen, NVIDIA Tegra 3, 8 Megapixel Kamera, 64 GB, 1,7 GHz Quad-Core Prozessor, Android 4.1 OS) schwarz (Elektronik)
Nach langer und reiflicher Überlegung war es endlich Zeit für ein neues Smartphone. Schon vor dem Erscheinen des One X+ hatte ich dieses bereits ins Auge gefasst. Nach dem Studieren unzähliger Testberichte, dem Vergleich mit einigen Konkurrenten und dem Abwägen der Probleme unterschiedlichster HTC Telefone in jüngster Vergangenheit war des letztendlich der Preissturz binnen kürzester Zeit, der dazu führte, mir das One X+ zu bestellen.

Bisherige Erfahrungen im Smartphonebereich konnte ich hauptsächlich mit Samsung Geräten machen - z.B. mit den Samsung Omnia 7 (Windows Phone), Samsung Galaxy S Plus, Samasung Galaxy S2, Samsung Galaxy S3, aber auch z.B. das Motorola Razr HD, sowie iPhone 4S konnte ich schon antesten, doch nun zurück zu den positiven Aspekten des One X+:

1. Verarbeitung / Haptik / Design

Das One X+ ist mein erstes HTC Handy - was einem bereits beim ersten Kontakt mit dem Handy auffällt, ist die erstklassige Verarbeitung und Wertigkeit des Telefons: Das Unibodygehäuse ist aus einem Guss, es gibt keinerlei Spalten oder Löcher in welchen sich Schmutz oder ähnliches ablagern könnte. Die gummierte Rückseite ist enorm griffig und sorgt für einen griffiges, rutschfestes Gefühl in der Hand - es gefällt mir weitaus besser, als die doch ziemlich glatte und rutschige Plastikoberfläche des S3 aus dem Hause Samsung.

Das matte, dunkelgraue Design wird perfekt durch rote Highlights wie den Kreis um die Kameralinse, sowie die roten Touchbuttons ergänzt und gefällt mir wirklich hervorragend, denn es sieht sehr schick und wertig aus. Durch das Unibody Gehäuse aus einem Guss gibt es natürlich keine Möglichkeit, den Akku bzw. dessen Deckel zu entfernen, das sorgt allerdings für ein stimmiges Gesamtbild ohne Spalten und Löcher.

Die Tasten ( Ein/Aus, sowie die Lautstärkeleiste) überzeugen durch einen sehr guten Druckpunkt und haben - anders als beim Galaxy S3 oder dem Galaxy Note 2 - kein Spiel, wackeln also nicht. Das war mit bei den Samsung Geräten sofort aufgefallen und wirkt in meinen Augen extrem billig, das ist hier ganz anders und viel besser.

2. Das Display

Das Display, welches sich übrigens hinter Gorilla-Glas 2 befindet (kratz- und bruchfestes Glas) ist 4,7 Zoll groß und verfügt über eine HD Ready Auflösung von 1280 x 720 Pixeln. HTC setzt beim Display auf Super-LCD2, was in meinen Augen vollends überzeugen kann. Vor allem der Weißwert des 372 cd/m² hellen Displays überzeugt auf ganzer Linie, dafür sind die Farben und Kontraste nicht ganz so stark wie bei Super-AMOLED, auf welches z.B. Samsung setzt.
Das macht aber garnichts, denn die Farben fallen sehr kräftig aus, alles auf dem Display wirkt gestochen scharf und vor allem die Helligkeit hat mich wirklich überzeugt. Alles in allem ein erstklassiges Display und für Umsteiger z.B. von älteren Samsung Modellen ein enormer Fortschritt.

Wie bei allen Telefonen, welche ich bisher testen konnte fällt allerdings auch beim One X+ die automatische Displayhelligkeit, sofern man diese verwendet, ein wenig zu dunkel aus, man sollte diese also manuell einstellen.

Dass der Touchscreen tadellos, schnell und flüssig funktioniert, dürfte glaube ich eh klar sein, dennoch sei dies noch einmal erwähnt.

3. Akku und Speicherplatz

Ein Unibody-Gehäuse, wie HTC es hier verwendet hat natürlich in den Augen einiger Kunden auch Nachteile - so ist der Akku nicht austauschbar und (micro) SD Karten können nicht verwendet werden. Auf dem Papier also ein Vorteil für Samsung, bei deren Geräten dies möglich ist.
Dies war für mich die größe Abschreckung vor dem Kauf, nun muss ich mir aber eingestehen, dass ich darin keinen Nachteil mehr sehe:

Der 2100 mAh starke Lithium-Polymer-Akku wartet trotz leistungsstarkem Quadcore-Prozessor und enorm hellem Display mit einer wirklich gelungenen Laufzeit auf. Hier hatte ich mit vergangenen Handys immer wieder Probleme, selbst wenn diese nur ständig Nachrichten und Emails synchronisierten und ich nicht aktiv irgendwelche aufwändigen Applikationen nutzte oder Spiele spielte hatte ich des Öfteren Probleme, über den Tag zu kommen.

Beim One X+ habe ich damit bei meinem Nutzungsverhalten keine Probleme mehr. An Tagen, an denen ich das Telefon sehr intensiv nutze, gibt es die Möglichkeit, zusätzlich einen Energiesparmodus hinzuzuschalten, welcher z.B. die Displayhelligkeit reguliert oder Datenverbindungen im Standby-Modus deaktiviert, was zu einer weitaus höheren Akkulaufzeit führt. Ebenfalls bietet der Energiesparmodus die Möglichkeit, den Prozessor herunterzuregulieren - statt mit 1.7 Ghz läuft dieser dann nur noch mit 1.3 Ghz, was massive Auswirkungen auf die Laufzeit hat.

Ich bin mit der Akkulaufzeit, welche bei vielen anderen aktuellen Quadcore-Smartphones ein Problem darstellt, vollends zufrieden.

Auch der üppige interne Speicher von 64 GB (von denen effektiv übrigens ca. 55 GB zur Verfügung stehen) ist meiner Meinung nach mehr als ausreichend. Mit unzähligen installierten Apps, gespeicherten Fotos und Videos, sowie meiner knapp 10 GB großen Musiksammlung habe ich immernoch mehr als genug Speicherplatz frei, zumal man als Käufer 23 GB Speicherplatz für den Cloudspeicherdienst Dropbox hinzubekommt - einen fehlenden micro SD Karten Slot vermisse ich also überhaupt nicht.

4. Kamera und Multimedia

Dies ist in meinen Augen einer der wichtisten Bereiche eines Smartphones.
Die Kamera auf der Rückseite löst mit 8 Megapixeln auf und bietet dabei eine durchaus gelungene Bildqualität. Bei schlechten Lichtverhältnissen und Aufnahmen mit Blitz kommt es allerdings zu unschönem Bildrauschen.
Bei Außenaufnahmen und gut beleuchteten Räumen überzeugt die Kamera (für eine Handykamera) mit hervorragender Bildqualität, hoher schärfe und warmem Farbton.
Zusätzlich gibt es einige Einstellungsmöglichkeiten und Fotomodi, womit sich wirklich gelungene Bilder zaubern lassen, seien es Panorama- oder Makroaufnahmen oder HDR-Bilder.

Videos lassen sich in 1080p (Full HD) Qualität aufzeichen und überzeugen auf ganzer Linie.

Das absolute Highlight des One X+ stellt in meinen Augen der Musikplayer dar, denn dieser dietet einen atemberaubenden, satten und perfekten Klang. beats Audio ist wieder mit dabei und auch wenn beats eigentlich nur ein nettes Modegimmick ist und zumindest bei der eigenen Hardwarereihe guten, aber eben nicht erstklassigen Klang erzeugt, sorgt die optional hinzuschaltbare beats Audio Funktion des One X+ für satte Bässe und klarere Tonqualität.

Ich hatte noch kein Handy (UND keinen MP3-Player), welche eine solche Musikqualität boten - vor allem bei meinen vorigen Samsung Modellen merkte ich im mittleren Lautstärkebereich oft, dass Tonhöhen verloren gingen, davon ist hier keine Spur.

Mit dem One X+ Musik zu hören ist ein wahrer Genuss (ordentliche Kopfhörer vorausgesetzt), da ist es sehr schade, dass HTC dem Telefon qualitativ minderwertige Kopfhörer beilegt, doch ich denke, dass die meisten eh ihre eigenen Kopfhörer nutzen werden und damit - um es nochmal zu wiederholen - ist die Musikqualität des One X+ ein absolute Sensation.

Die Sprachqualität bei Anrufen ist ebenfalls hervorragend, es rauscht und knackt nichts und bietet eine ordentliche Lautstärke, hier gibt es nichts zu meckern.

5. Prozessor und Betriebssystem

Der 1.7 Ghz starke Quadcore-Prozessor der neusten nVidia Tegra 3 Bauart ist enorm leistungsstark. Selbst aufwändigste 3D-Spiele oder Anwendungen laufen ruckelfrei, auch bei Widgets oder dem Scrollen sind mir keinerlei Ruckler aufgefallen und die Ergebnisse diverser Benchmarks sprechen eine eindeutige Sprache: Hier arbeitet der schnellste Prozessor, welcher momentan in einem Smartphone zu finden ist und das merkt man auch, denn das Arbeiten, Spielen oder Multitasking ist mit dem Prozessor eine Wucht.

Die bekannte Wärmeentwicklung des nVidia Prozessors hat auch HTC nicht ganz abdämpfen können, vor allem bei aufwändigen Spielen wird das Smartphone warm - aber eben anders als die Konkurrenz nicht heiss (das Nexus 4 aus dem Hause LG soll teilweise bis zu 55-60°C heiss werden, das One X+ wird zwar warm, liegt aber gefühlt deutlich unter diesem Wert).

HTC bestückt das One X+ von Haus aus mit Android 4.1, sowie der neuesten Version von HTC Sense, was dem Handy noch einmal Geschwindkeitsvorteile gegenüber der Android 4.0 Konkurrenz einbringt, wenngleich einer der größte Vorteile von Android 4.1 (Google Now) in Deutschland noch nicht ansatzweise so interessant ist, wie z.B. in den USA, wo einfach viel mehr dieser Live-Karten zur Verfügung stehen.

Wie bereits eingang erwähnt, ist das One X+ mein erstes HTC Gerät, der Umstieg von z.B. Samsungs Touchwiz Oberfläche ist anfangs ein wenig gewöhnungsbedürftig. Z.B. was die Anordnung der Knöpfe angeht, doch nach kürzester Zeit geht die Bedienung in Fleisch und Blut über und weiß zu gefallen.

Was ich allerdings noch immer als ein wenig schade ansehe ist, dass die Benachrichtigungsleiste leider nicht dieselben Schnellzugriffe ermöglicht wie es z.B. bei Samsung der Fall ist: So sind es z.B. ein paar Schritte durchs Menü oder ein längeres Drücken auf die Lautstärkeleiste, um das Telefon stumm zu schalten - was bei Samsung per Knopfdruck geht.

Auch das (de)aktivieren von WLAN - dessen Signal übrigens stärker ist, als beim Galaxy S3 oder Bluetooth erfordert mehr Schritte als bei Samsung oder setzt den Einsatz eines entsprechenden und vorinstallierten Widgets vorraus, das ist wirklich schade.

Ich könnte noch viel mehr dazu schreiben, warum micht das One X+ so begeistern kann, doch ich denke, für einen Überblick oder eine Kaufentscheidung war dies bereits ausreichend.

Fazit: Mit dem One X+ liefert HTC das derzeit (nicht nur in meinen Augen) beste Smartphone auf dem Markt ab. Die Verarbeitung und Haptik ist erstklassig, der interne Speicher ist mehr als üppig und der Musikplayer ist Weltklasse. Die Kamera überzeugt mit vielen Einstellungsmöglichkeiten und Modi, hat aber Probleme bei schwachem Licht, überzeugt aber bei gutem Licht innen und außen mit wirklich gelungener Bildqualität.
Das Display ist enorm hell und gestochen scharf und die Bedienung klappt schnell, flüssig und problemlos - das übrige macht der enorm Leistungsstarke Quadcore-Prozessor welcher mit keiner aktuellen Anwendung und keinem aufwendigen Spiel Probleme hat.
Android 4.1 und HTC Sense überzeugen fast auf ganzer Linie, wenngleich ein paar Komfortfeatures wie die (De)Aktivierung von WLAN und Co, sowie die Stummschaltung des Telefons bei der Konkurrenz besser gelöst sind.
Auch die Telefonfunktion überzeugt auf ganzer Linie.

Das One X+ ist wirklich nicht günstig, doch was man für den Preis erhält ist Qualität, ich kann das Smartphone nur wärmstens empfehlen.

_______________________________

Nachtrag 29.11.2012: Nach nun längerer Nutzung bin ich noch immer so begeistert, wie am ersten Tag. Wie üblich hat sich die Akkulaufzeit noch verbessert und reicht bei einer Nutzung meiner Intensität (zur Info nochmal: Kürzester Synchronisationsintervall für Facebook, Twitter, Emails - sowie regem Whatsapp Kontakt, Spielen und Musik hören TÄGLICH) locker über einen Tag: Ich lasse das One X+ immer über Nacht laden und habe abends gegen 00:00 Uhr immer noch mindestens 30 % (meistens sogar noch 50 %) Akku übrig - ich bin hellauf begeistert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 20 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.11.2012 11:02:06 GMT+01:00
Heinz1954 meint:
Sehr schöne Rezension! Zwei Fragen: Sind bei deinem HTX One X+ beide Kameralinsen exakt in der Mitte der jeweiligen Öffnungen im Gehäuse platziert. (Bei meinem sind sie versetzt montiert.) Klappert oder rappelt dein HTC One X+, wenn di es schüttelst? (Meins rappelt, als ob irgendein kleines Bauteil lose wäre.)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.11.2012 12:15:58 GMT+01:00
Philipp meint:
Hallo, erstmal vielen Dank :)

Die Kameralinsen sind in der Tat beide ein wenig versetzt (Ist dies vielleicht Absicht? Keine Ahnung).

Und ja, beim Schütteln rappelt es ein wenig an der Oberseite. Ich habe die Vermutung, dass dies die Sim-Karte ist (die ja nicht ganz so fest sitzt wie z.B. im Galaxy S3 - aber bei Weitem fest genug ;) ), zumindest lokalisiere ich das Rappeln dort. Aber es is so minimal und problemlos, dass das garnichts macht.

Veröffentlicht am 19.11.2012 16:37:31 GMT+01:00
S. Licina meint:
Ist dieses Widget für die Kurzeinstellungen problematisch oder funzt das Widget so wie die Kurzeinstellungen bei Samsung, denn wenn alles problemlos funzt dann ist es auch nix anderes als die Leiste von Samsung oder hier vom Desire, hauptsache ich kann schnell aus und einschalten?
Ist das richtig das ich das Handy lautlos stellen kann indem ich nur die Volumen Taste länger gedrückt halt, so das ich nicht extra das Display einschalten muss weil das nur per Software geht?
Das wäre mir so lieber anstatt immer das Menue zu bedienen nur weil ich gerade mal schnell leise stellen will!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.11.2012 10:19:50 GMT+01:00
Philipp meint:
Hallo, das Widget funktioniert problemlos - es stehen sogar 3 verschiedene Designs zur Auswahl, es funktioniert exakt auf die gleiche Weise und genauso schnell, wie die Leiste, welche von Samsung bekannt ist.

Zur 2. Frage: Ja das ist richtig - Gedrück halten der Lautstärkeleiste nach unten (= leiser) führt dazu, dass dass das Handy in den lautlosen Modus MIT Vibration wechselt, einen Klick davor ist der komplett lautlose Modus ohne Vibration.
Hält man die Lautstärkeleiste nach oben gedrückt, reaktiviert man den Ton.

Das Ganze ist allerdings nur möglich, wenn das Display eingeschaltet ist - allerdings auch im Sperrbildschirm / Lockscreen.

Im Grunde genommen ist es also komfortabler, als bei Samsung, wenngleich auch nicht 100 %ig optimal gelöst

Veröffentlicht am 20.11.2012 12:43:07 GMT+01:00
Pseudonym meint:
Hallo ,
ich würde gerne mal wissen wie beim HTC ONE X + der GPS Empfang und der WLAN Empfang jetzt ist ?
Hat sich diesbezüglich etwas verbessert zum normalen HTC ONE X ?
Wäre toll wenn das jemand sagen könnte .

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.11.2012 14:36:37 GMT+01:00
Philipp meint:
Kann ich leider nicht beurteilen, da ich das One X nicht kenne.

Der WLAN Empfang ist in meinen Augen aber wirklich klasse und stärker, als bei Samsungs Galaxy S 2 und S 3 - wo ich damit schon keinen Empfang mehr hatte und die Verbindung auf die mobile Datenverbindung wechselte, habe ich beim One X+ noch mindestens 1, meistens sogar noch 2 Balken. Das finde ich super!

GPS Signal ist recht schnell da, habe keine Probleme

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.11.2012 17:15:20 GMT+01:00
Pseudonym meint:
Ok. Vielen Dank für die Info. Dann muss ich das x+ auch haben ;=)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2012 07:01:57 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.11.2012 18:49:30 GMT+01:00
Heinz1954 meint:
Ich werde - nachdem ich ein paar Tage drüber geschlafen habe - mein Gerät umtauschen. Bei einem Gerät in dieser Preisklasse erwarte ich eine tadellose Verarbeitung. Im Internet findet man allerdings auch Fotos des HTC One X+ mit versetzt montierten Kameralinsen. Das scheint also ein Serienfehler zu sein. Bei genauer Betrachtung erkennt man bei meinem One X+ allerdings auch, dass die Kopfhörerbuchse etwas versetzt montiert ist. Insgesamt scheint die gesamte Elektronik schief in das Gehäuse gebaut worden zu sein. Schade. Denn ansonsten kann ich nur zustimmen: Ein wunderschönes Smartphone! Ich hoffe, dass das Austauschgerät besser verarbeitet ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2012 12:20:49 GMT+01:00
Philipp meint:
Hm ok das ist natürlich sehr ärgerlich. Ich denke das mit den Kameralinsen ist so gewollt, stört mich aber auch nicht, da die Versetzung nur minimal ist. Meine Kopfhörerbuchse sitzt genau da wo sie soll, ICH habe also keine Probleme und bin immernoch begeistert von dem Gerät

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.11.2012 23:01:47 GMT+01:00
Advisor meint:
Kann mir nicht vorstellen, dass die Sim-Karte "rappelt", gäber ja vermutlich Probleme mit den elektrischen Kontakten. Könnte aber doch vielleicht auch der Lagesensor sein, oder ?
‹ Zurück 1 2 Weiter ›