Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More designshop Hier klicken sommer2016 Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dem Blues-Olymp so nah wie noch nie !, 23. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Close As You Get (Audio CD)
Mit seiner neuen CD beweist Gary Moore wieder einmal, dass man ihn niemals unterschätzen sollte. Er scheint irgendwie ein Gespür für notwendige musikalische Veränderungen zu haben.
Ende der achtziger Jahre hatte er genau richtig erkannt, dass er dem jahrelang gespielten Hardrock kein neues Leben mehr einhauchen konnte. `Still got the blues`1990 war wie eine Auferstehung, als wäre das die Art Musik, die er schon immer hätte spielen sollen. Kritiker indes sprachen ihm jedes Feeling für den `echten schwarzen`Blues ab. Die hat er dann 1995 mit der Klasse-CD `Blues for Greeny` erstmal zum Schweigen gebracht, allerdings nicht mit eigenen, sondern eben ausschließlich mit Peter-Green-Songs.
Das war`s dann für`s erste mit dem Blues, es folgten experimentelle Aufnahmen wie `Dark days...`und `A different beat`, aus meiner Sicht ein mutiger, aber unbefriedigender Schritt, ich zumindest konnte damit nichts anfangen.
2001 `Back to the blues`, jedoch - hier hat er seine ersten beiden sehr guten Blues-CD`s neu aufgewärmt, völlig überflüssig und ideenlos, seine eindeutig schwächste Blues-Platte. Dann ein weiterer kreativer Fehlschlag mit `Scars` bevor 2004 mit `Power of the blues` ein Hoffnungsschimmer am Horizont erscheint, die CD ist mindestens genauso stark wie `After hours` 1992.
Und jetzt auf einmal schüttelt der Meister diese bärenstarke Scheibe aus dem Ärmel ! Es ist nicht der praktisch von Moore erfundene "Hardrock-Blues", es ist auch nicht der klassische ursprüngliche Blues à la Peter Green, nein - es klingt endlich so, als hätte Gary Moore den Blues, wie immer man ihn definieren mag, voll und ganz verinnerlicht.
Wollte er früher mit brachialem Spiel den Hörer fast dazu zwingen zu hören, welche Qualitäten er als Gitarrist besitzt, so ordnet sich seine Gitarre hier jedem Song unter, und trotzdem hört man, dass hier Gary Moore spielt und kein anderer !
Trieb er sonst immer mit sieben- bis achtminütigen Kraftakten sich selbst (und auch den Hörer) an die Grenze der Erschöpfung, so haben nun fast alle Songs der neuen Scheibe rein gefühlsmäßig die richtige Länge, es fehlt nichts, außer ermüdende, sich ständig wiederholende Soli -somit entsteht ein ungemein entspannter Eindruck.
Das überraschenste an `Close as you get` ist jedoch, dass dieser Mann es gelernt hat, nicht nur phantastisch Gitarre zu spielen, sondern auch phantastisch zu singen ! Es klingt nicht mehr wie Verlegenheitsgesang, weil halt kein `richtiger` Sänger greifbar war, auch nicht peinlich wie der viel zu hohe Gesang auf so mancher Ballade der letzten Jahre. Insbesondere ab Song Nr. 6 `Eyesight to the blind` bis zum letzten Song `Sundown` lohnt es sich, nicht nur der Gitarre, sondern auch der Stimme von Gary Moore zu lauschen.
Dass neben sechs Coverversionen nur fünf eigene Songs vertreten sind, ist vielleicht das einzige, was man hier abwertend ansprechen könnte. Aber dadurch bleibt Gary Moore dann mit einem nächsten vielleicht gänzlich eigenständigen Album die Möglichkeit, den sehr guten Eindruck von `Close as you get` noch zu übertrumpfen. Zuzutrauen ist es ihm.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Hessen

Top-Rezensenten Rang: 536.154