Kundenrezension

44 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Phänomenal, 14. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Verbotene Archäologie. Die verborgene Geschichte der menschlichen Rasse (Gebundene Ausgabe)
Cremo und Tomson präsentieren mit ihrem Werk "Verbotene Archäology", dass innerhalb der archäologischen Forschung mehr rätselhafte Funde aufgetaucht sind als viele annehmen. Und das beispielsweise nicht nur in Amerika, sondern Weltweit. Dabei geht nicht nur um künstliche Röhrensysteme in Frankreich, mit denen Flüssigkeiten vor 400.000 Jahren in weite Entfernungen tramsportiert wurden, sondern auch künstlich hergestellte Magnetkugeln aus 2.900.000 Jahre alten Schichten, die noch heute Funktionstüchtigkeiten wie moderne kompasse besitzen.
Wer war im Stande vor 3.000.000 Jahren derartige Erfindungen zu vollbringen, wofür naturwissenschaftliche Kenntnisse erforderlich waren?
Wer hinterlies in Millionen Jahre alten Schichten Artefakte künstlichen Ursprungs, als die Mesnchen noch in den Savannen ziellos herum rannten?
Ein interessantes Buch das auf 1000 Seiten nach Antworten verlangt, die offizielle Stellen noch immer nicht beantworten können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.03.2009 18:00:13 GMT+01:00
Angeleyes meint:
Ich glaube nicht, daß "die Mesnchen noch in den Savannen ziellos herum rannten". Wir nehmen an, daß unseres Zeitalter fortschritlich sei. Das ist allerdings ein Irrtum. Es gab viele Zivilisationen vor uns, die in die Fluten der Geschichte untergegangen sind. Was Erich von Däniken als "Erbe der Außerirdischen" beschreibt, könnte nicht eine Erbe unserer Vorfahren sein? Die Kontinenten vedrschieben sich, die darauf entstandenen Zivilationen auch. Warum sind unsere Wissenschftler so kurzsichtig? Der zivilisierte Mensch existiert schon seit Millionen von Jahren!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.06.2012 21:02:24 GMT+02:00
Jayanti meint:
schön beschrieben, vor allem gefällt mir ihr Satz gut: Wir nehmen an, daß unseres Zeitalter fortschritlich sei. Das ist allerdings ein Irrtum.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Heidelberg

Top-Rezensenten Rang: 3.168.184