Kundenrezension

36 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Deluxe-Edition 2011, 25. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Born Again (Deluxe Expanded Edition) (Audio CD)
Kein Mensch würde über dieses sagenumwobene Album reden, wenn es einfach nur irgendein Album von Black Sabbath oder einer anderen Band wäre. Doch es ist ist Rückkehr von Bill Ward am Schlagzeug, der Abgang von Ronnie James Dio und natürlich insbesondere der Einstieg von Ian Gillan, vormals und nur ein Jahr später wieder erneut Frontmann bei Deep Purple.
Die Gillan-Ära bei Sabbath dauerte nur lächerliche 9 Monate.

Über die Musik ist schon viel gesagt und geschrieben worden. Man kann dazu stehen, wie man will, aber dieses Album gehört gehört, wenn man etwas mit Musik aus dem Hartwurstsektor anfangen kann! Denn selten hat eine Platte so polarisiert wie diese.

Das Cover ist hässlich, jedoch legendär. Ein Kunstwerk für sich. Die Musik hatte sich gewandelt im Vergleich zu den beiden vorangegangenen Platten mit Dio, sodass musikalische Vergleiche fast Blödsinn sind. ZERO THE HERO und insbesondere DISTURBING THE PRIEST zeigten eine ziemlich abgefahrene Seite bei Sabbath - dämonisch, verstörend und geheimnisvoll. DISTURBING ist denn auch irgendwie DER Song des Albums. Gillan keift, lacht und schreit sich ekstatisch durch diesen mit teuflisch bösen Riffs angetriebenen Song. Manches weitere Liedgut ist nicht mehr als Durchschnittsware, als Highlight kann aber durchaus noch das Titelstück gelten.
Was dem ganzen dann noch die Krone aufsetzt, ist dieser entsetzlich schlechte Sound. Man fragt sich, wieviel Mühe es gekostet hat, um dem LP-Cover auch ein entsprechendes Klangbild folgen zu lassen. Die aktuelle Ausgabe von 2011 enthält ein komplett neues Remaster, welches leider genauso schlecht klingt, wie alle anderen Pressungen dieses Albums. Vielleicht sollte es ja auch Stilmittel sein, zumindest passt es ins Gesamtbild der Scheibe. Kratzige Mitten, dumpfe, scheppernde Höhen und der mumpfige Bass bilden einen perfekt undifferenzierten Soundbrei. Hier würde wahrscheinlich nur ein richtiger Remix helfen, was jedoch der Aufnahme seinen Charme rauben könnte. Insgesamt hat das Klangbild etwas an Kraft gewonnen, was aber unerheblich bleibt. Schöner wird es dadurch nicht.
Die Soli scheinen lauter im Mix, und rufen aufgrund ihrer schrillen Mittenlastigkeit bei hoher Lautstärke Ohrenweh hervor. Producer Andy Pearce berichtete vom übermäßig hohen Kompressionsfaktor des Masterbandes. Da kann denn auch der beste Tontechniker wenig ausrichten. So bleibt "Born again" das allseits bekannte scheußlich klingende Monster.

Zur Bonus-Disk:

Fans erwarteten die beiden längst bekannten Bonusstücke THE FALLEN und die endlos lange Version von STONEHENGE. Beide sind absolut verzichtbar, aber sie gehören nunmal dazu. FALLEN ist ein wenig Rock'n Roll, aber deutlich belangloser als der Rest des Albums. An einigen wenigen Stellen scheint das Masterband beschädigt gewesen zu sein, man kann marginale Aussetzer hören. STONEHENGE dauert hier knapp fünf Minuten, in denen ausser langatmigem mystischen Keyboardgewaber nichts weiter passiert was der kürzeren Albumfassung vorzuziehen wäre. Bonus für Fans eben.
Anstatt die rohen Albumdemos auf die Bonus-CD zu packen (welche auch klanglich keinen erheblichen Mehrwert hätten) entschied man sich für die BBC-Aufnahme eines Konzertes von 1983. Gute Wahl!

Soundtechnisch gut abgemischt, kann man erhören welche spezielle Besetzung und Erfahrung Black Sabbath damals waren. Gillans spitze Schreie passen hervorragend zur dämonischen Setlist, die bis auf HEAVEN & HELL lediglich aus Songs der Ozzy-Zeit bestand, gespickt mit neuen Songs von Born Again. Erst später auf der Tour 1984 wurde mit NEON KNIGHTS der lediglich zweite Song der Dio-Ära ins Programm aufgenommen!

Leider fehlen einige Highlights der Show, insbesondere DISTURBING THE PRIEST, besagtes HEAVEN & HELL (welches als Ende von PARANOID zumindest angesungen bzw. angekreischt wird) oder auch CHILDREN OF THE GRAVE. Ian Gillan hatte es damals tatsächlich fertig gebracht, Tony Iommi SMOKE ON THE WATER spielen zu lassen...auch davon kann man sich hier überzeugen. Das Publikum ist sehr präsent im Mix, was die Stimmung gut transportiert. So kurz der Mitschnitt auch ist - er darf nicht fehlen und könnte für unwissende ein Aha-Erlebnis werden - vor allem für jene, dmit Dio nie warm geworden sind oder sich nie vostellen konnten, wie Mr. Gillan Sabbath-Songs intoniert.

Die Verpackung:

Früher ummantelte die Deluxe-Editionen eine Bandarole, welche man abstreifen konnte. Diese wurde nun bei den neuesten Ausgaben ersetzt durch eine Stickerbandarole. Wer überlegt ob besser durchschneiden oder doch entfernen: Der Sticker geht restfrei runter und beschädigt die Papphülle zum Glück nicht. Trotzdem vorsichtig machen! Das doppelseitig aufklappbare Digipak enthält mehrere Bandfotos, informativer und schöner gestaltet sich dann das Booklet selbst.

Wer sich für ein (aussergewöhnliches) Gesamtkunstwerk des frühen Heavy Metal interessiert, erhält hier eine faire Ausgabe des Albums zum fairen Preis.

Wohl bekomms!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 24.05.2014 20:54:05 GMT+02:00
Child in time meint:
Wirklich sehr gute Rezi.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Hamburg

Top-Rezensenten Rang: 137.485