Kundenrezension

17 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht perfekt, 16. November 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Asus Zenbook UX301LA 33,8 cm (13,3 Zoll WQHD) Ultrabook (Intel Core i7 4558U, 2,8GHz, 8GB RAM, 256GB SSD, Intel Iris, Touch,Win 8, IPS Display) dunkelblau (Personal Computers)
Servusla

Ich werde hier nicht auf hardware spezifikationen eingehen, da die zielgruppe für dieses ultrabook höchstwahrscheinlich selbst auf dem neusten stand ist, und es genügend websiten zum informieren gibt.

Wlan-connectivity: ausgezeichnet. ich habe ausnahmslos bessere und stabilere wlanverbindungen im vergleich zu allen meinen anderen wlanfähigen geräten, darunter gehören zB samsung sgs2, divAerse tablets usw.

gehäuse: meines ist seit dem ersten tag leicht verzogen. wenn ich es frontal von mir wegschieben will, dreht es sich nur von mir weg, das nevrvt gewaltig. Allerdings kann ich kein kippeln feststellen. (für 1800 öcken kann man das aber auch erwarten). ABER das größte manko hier, sind die lüftungsschlitze im boden. egal ob das ding aufm schoss liegt, oder aufm sofa, dreht der lüfter hoch weil er keine luft kriegt- nervig.

Display: Jap, es spiegelt, und zwar so gut das man sich selbst schminken könnte. Aber wenn man die helligkeit nicht auf minimum laufen hat, lässt sich damit gut leben. Ich persönlich finde aber dunkle displays gut, da ich so länger arbeiten kann ohne das meine augen brennen. da ich auch in völlig dunklen räumen arbeiten kann/darf/muss, is mir sogar die dunkelste stufe etwas zu hell. Den umgebungshelligkeitssensor habe ich deaktiviert. dieser ist sehr sensibel - zu sensibel.

Tastatur: Die tastatur ist sehr schön, es schreibt sich angenehm. Entertaste könnte für mich noch einen hauch größer sein, aber sie ist jetzt schon viel größer als bei vergleichbaren ultrabooks.

Akku: - (im ernergiesparmodus) Ich komme auf ca 6-7 stunden youtubevideos bei ca 30% helligkeit und 20% lautstärke. Wenn ich einfach nur pdfs in der uni lese, und auch noch wlan deaktiviere, komm ich bei 80% akku angeblich noch auf 10h nutzung (anzeige in windows). diese anzeige zeigt nie mehr als 10h akku an. wahrscheinlich ist es so designed worden. Mit anderen Worten, ich kann den ganzen tag in den uni mit dem ding arbeiten ohne laden zu müssen. (Oder man lädt in den uni, und arbeitet zuhause aufm akku - pscht)
-(im powermodus) Das ist wohl nur gedacht falls mal jemand wirklich was rendern muss. der energiesparmodus schafft desktop-betrieb ohne ins schwitzen zu kommen. man merkts erst wenn man viele daten kopiert, oder ne vm startet das es doch deutlich gedrosselt läuft. im powermodus läuft eine ubuntu installation in circa 5 min durch. kein schlechter wert.

falls jemand mehr real-world-infos haben will, kann er mich einfach anschreiben, ich habe bis dato bereits einige wochen erfahrung mit dem teil, im grunde seit dem launchday...

Ob ich es mir wieder kaufen würde? - ich weiß es nicht, aber ich hab es und ich bin ziemlich glücklich. abgeben will ich es nichtmehr.

Jahresupdate:

Ich nutze dieses Notebook nun seit einem Jahr tagtäglich. Manchmal bis zu 15h am Tag. Und es läuft wie geschmiert.
Immernoch superschnell, obwohl mittlerweile einiges an Hintergrundprozessen läuft, der akku ist noch immer im top Zustand, keinerlei Macken zu sehen, obwohl ich nicht übermäßig vorsichtig bin.
Was ich festgestellt habe:
Bei Videos mit hoher Auflösung (720p aufwärts) sollte man in den turbo wechseln, da es doch das ruckeln anfängt.
Das Notebook ist während dem Laden deutlich wärmer als sonst. Das heißt: sollte man doch mal Leistung brauchen, lieber nicht ans Netz hängen. Dann ist die Temperaturentwicklung sehr moderat 'thumbsup*.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 5 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 17.11.2013 05:12:13 GMT+01:00
Patrick Mau meint:
Ich habe mit Interesse ihre Bewertung gelesen, da ich ebenfalls dieses Modell kaufen wollte.

Darf ich mal frei heraus fragen, ob die 2 Sterne Abzug nicht etwas übertrieben sind?
Das würde prozentual ja nur eine 60% Wertung bedeuten ...

Ich hatte mir auch den Acer Aspire S7 angeschaut, allerdings ist dieser wohl nicht lieferbar und alles was man im Internet dazu findet macht mich nicht unbedingt schlauer.

Ist die Situation mit den Lüftern wirklich so störend?
Bei Videos auf YouTube oder Filmen würde mich das doch stören.

Drehen die Lüfter sofort hoch wenn man ein paar Browserfenster aufmacht und gleichzeitig noch Outlook und Office benutzt? Ich hatte mir das Gerät als Reisebegleiter zum Arbeiten, Surfen und Videoschauen vorgestellt, würde mich allerdings ärgern wenn es doch zu schnell zu laut wird. Zum Spiele würde ich das Notebook nicht benutzen wollen.

Lüfter verbrauchen übrigens auch enorm Strom, was die Laufzeit wohl auch nicht besser macht.
Drehen sie wenigstens schnell wieder runter oder laufen sie lange nach?

Ein Kommentar würde mich freuen, gerade deshalb weil sie immerhin 2 Sterne abgezogen haben.
Vielen Dank und viele Grüße.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.11.2013 08:57:59 GMT+01:00
anonym meint:
ich halte 2 sterne abzug nicht für zu viel, da es sich um ein "ultrabook der premium-klasse" handelt.
Das neuste Aspire s7 soll ausgezeichnet sein so viel hab ich mitbekommen. es stand auch auf meiner liste zum kauf.
Der lüfter ist in vielen Situationen überhaupt nicht am drehen. und er übertönt auf keinen fall youtube videos bezgl. der lautstärke. der stromverbrauch der Lüfter is vernachlässigbar. selbst große 120mm gehäuselüfter für desktoprechner gibts schon mit 0,5 watt. Wirklich laut war der lüfter nur im Powermodus. Aber bei firefox mit 20 tabs und ein bisschen office wird der lüfter wahrnehmbar aber auf keinen fall störend sein.

An dieser Stelle sollte ich vlt noch anmerken, das die kondensatoren ein bisschen summen, aber da muss man schon mit dem ohr an der tastatur kleben.

Mir ist bewusst das ich auf hohem niveau meckere. aber wenn ich premium kaufe, will ich premium haben. Ich habe außerdem selbst in der IT-Branche gearbeitet, und weiß das notebook häufig zu gut bewertet werden, da vielen die details garnicht auffallen, oder garnicht wissen womit man leben muss, und womit nicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.12.2013 14:17:53 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.03.2014 12:31:12 GMT+01:00
K.Zar meint:
FINGER WEG VON ASUS, kann ich nur bestätigen.Anfangs war ich auch vom Design begeistert. Das Ultrabook war aber schon nach 2 WOCHEN KAPUTT! Asus-Service kontaktiert, per Email ein Rücksendungsschein von DHL erhalten. Habe das Gerät bei Postfiliale abgegeben, es ging verloren. Es hat 7 Wochen gedauert, dass DHL in einem Schreiben an Asus die Kosten übernommen hat. Seit dem sind noch mal 2 Wochen vergangen und ich habe immer noch kein Austauschgerät und kein Kontakt von Asus erhalten. Bei mir kommt nie wieder Asus ins Haus und in die Firma.

Veröffentlicht am 04.01.2014 19:53:48 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.01.2014 19:54:52 GMT+01:00
Wo sollen die Lüfter denn bitte auch sonst hingebaut werden bei so einem flachen Notebook? Woanders als auf der Unterseite kann man die Lüftungsschlitze ja garnicht unterbringen. Bei dickeren Geräten passen diese noch an die Seite aber hier nicht. Natürlich drehen die Lüfter hoch, wenn sie keine Luft bekommen. Das kann kein Kritikpunkt sein. Da könnte man sich genauso gut darüber beschweren, dass der Hund jault, wenn man ihn tritt.
Man sollte Notebooks unter keinen Umständen über einen längeren Zeitraum auf dem Schoß, auf der Couch oder auf dem Bett als Unterlage benutzen. Das Notebook braucht Luft, also nur auf glatten Unterlagen verwenden. Wer es unbedingt auf dem Schoß verwenden will, sollte eine Notebook-Kühlung dafür verwenden. Gibt es hier bei Amazon auch genug von, garnicht so teuer.
Ich arbeite als IT-Dienstleister und ihr glaubt garnicht, wie viele defekte Notebooks ich schon wegen Überhitzung in der Werkstatt hatte. Der Defekt tritt erst nach 2-3 Jahren ein, wenn durch das ständige Überhitzen die Lötstellen des Grafikchips durch Materialermüdung brechen. Die Folge: Das Notebook geht zwar noch an, gibt jedoch kein korrektes Bild bzw garkein Bild mehr aus.

Meiner Meinung nach ist das auf jeden Fall eigenes Fehlverhalten und kein Qualitätsmangel des Notebooks.

Veröffentlicht am 14.01.2014 06:49:08 GMT+01:00
Amateur meint:
Ich selbst habe mir ein Sony Vajo Pro 13,3 Touch gekauft. Das Teil wiegt nur 900 Gramm, ist super schnell und sieht auch noch gut aus.
ABER: Die WLAN Verbindung ist eine absolute Zumutung und macht das Gerät aus meiner Sicht fast unbrauchbar, weil nur ein Profi die ständigen Verbindungsprobleme durch Fummelei überbrücken kann.
Das Display spiegelt wie jedes andere Touch-Display und der Helligkeitssensor spielt wie bei allen anderen Geräten genauso verrückt wie oben beschrieben. Das liegt daran, dass die Sensoren weltweit von den selben Herstellern geliefert werden.
Ich würde heute gerne ein paar Euro mehr ausgeben und ein WLAN stabiles Ultrabook vorziehen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.02.2014 23:02:53 GMT+01:00
Racer meint:
wie bist du mit deinem Sony Vajo Pro zufrieden??

Veröffentlicht am 16.03.2014 12:31:38 GMT+01:00
K.Zar meint:
FINGER WEG VON ASUS, kann ich nur bestätigen.Anfangs war ich auch vom Design begeistert. Das Ultrabook war aber schon nach 2 WOCHEN KAPUTT! Asus-Service kontaktiert, per Email ein Rücksendungsschein von DHL erhalten. Habe das Gerät bei Postfiliale abgegeben, es ging verloren. Es hat 7 Wochen gedauert, dass DHL in einem Schreiben an Asus die Kosten übernommen hat. Seit dem sind noch mal 2 Wochen vergangen und ich habe immer noch kein Austauschgerät und kein Kontakt von Asus erhalten. Bei mir kommt nie wieder Asus ins Haus und in die Firma.
‹ Zurück 1 Weiter ›