Kundenrezension

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine englische Klanglandschaft, 3. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lifesigns (Audio CD)
Der sogenannte Progressive Rock hat ja in den letzten zehn Jahren mehr als nur einige Lebenszeichen ('Lifesigns') von sich gegeben, sondern erblüht wieder in den schönsten und vielfältigsten Farben. Diesen Umstand macht sich nun auch eine neue Band aus der Grafschaft Bedfordshire zu Nutze, und das wunderschöne Cover-Artwork weist bereits auf eine zutiefst 'englische' Atmosphäre ihres Debütalbums hin.

Keyboarder und Leadsänger John Young (von 2000 bis 2003 Mitglied der semilegendären Progformation Greenslade) ist hier eindeutig der Chef, denn er hat nicht nur alle Songs geschrieben, sondern beherrscht mit seinen Tasteninstrumenten auch das musikalische Geschehen.

Bassist und Sänger Nick Beggs war in den Achtzigern die treibende Kraft hinter der Popgruppe Kajagoogoo ("Too Shy", "Big Apple"). In den letzten zwanzig Jahren machte er sich mit seiner Arbeit bei Iona und für Steve Hackett oder Stephen Wilson einen Namen in der Progszene. Die blonden Rastazöpfchen von damals hat er aber behalten.

Schlagzeuger Martin 'Frosty' Beedle feierte ebenfalls in den achtziger Jahren einige Hits mit der Band Cutting Crew, darunter die Evergreens "(I Just) Died In Your Arms Tonight" und "I've Been In Love Before". Ihr erstes Album BROADCAST von 1986 höre ich trotz seines zeitgenössisch verhallten Sounds gelegentlich noch ganz gerne.

Da das Trio keinen Gitarristen beschäftigt, griff man für LIFESIGNS mit Steve Hackett, Jakko M. Jakszyk und Robin Boult auf zum Teil namhafte Gastmusiker zurück. Zudem sorgt Thijs van Leer (Focus) mit seiner Flöte für zwei, drei sehr stimmungsvolle Beiträge.

(Prog-)Musikalisch macht die Scheibe keine Gefangenen: Auf 53 Minuten Spielzeit verteilen sich gerade einmal fünf Stücke, von denen drei die magische Zehn-Minuten-Marke überschreiten. Die Lyrics sind lang und teilweise schön abgedreht. "Fridge Full Of Stars" (Ein Kühlschrank voller Sterne) könnte auch von Jon Anderson (Yes) gedichtet worden sein. Im Refrain werden sogar Textzitate von ihm relativ wenig verändert übernommen.

Die Songs sind abwechslungsreich, voller überraschender Wendungen, teilweise kompliziert strukturiert, wirken aber nicht überladen oder sinnlos in die Länge gezogen. Es dauert eine Weile, bis man alles verdaut und verstanden hat, aber genau so sollte es bei einem guten Prog-Album ja auch sein.

Richtig aufwühlend und emotional wird es für meinen Geschmack allerdings nur in Teilen des zweiten Stückes "Telephone". Da läuft mir dann auch schon mal eine Gänsehaut den Rücken hinab, und/oder es kullert ein Tränchen der Rührung.

Insgesamt ist LIFESIGNS ein feines Werk, das wie eine hügelige und waldige englische Landschaft ganz gemächlich er-fahren werden will, damit man all die Reize auch wirklich zu schätzen lernt.

Anspieltipps: "Telephone", "Fridge Full Of Stars".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.06.2013 22:27:42 GMT+02:00
lol so ein zufall; du hast meine Rezension zum Neil Young Album sehr nett kommentiert; ich hab erst heut geantwortet und wollte noch mal Rezensionen zu meinem letzten Kauf " Lifesigns " lesen...selbst gehört hab ich noch nix...freu mich aber drauf ... und dann lese ich Deine Rezeonsion^^ ... jetzt send ich Grüße aus Buchholz idN ... long live R&R

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.06.2013 23:34:47 GMT+02:00
H.Schwoch meint:
Zufälle gibt's ... ;-)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent