ARRAY(0xa5234270)
 
Kundenrezension

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Zug ist noch nicht abgefahren, 10. Februar 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Black Ice (Audio CD)
Einige Jahre lang war es still um AC/DC. Keine Auftritte, keine Interviews und auch keine neue Scheibe.
2008 haben sie sich dann mit "Black Ice" plus einer mehrjährigen Welt-Tournee wieder zurück gemeldet. Ein Götterwerk a'la "Highway to Hell", "Let there be rock" oder "Back in Black" hat wohl niemand erwartet, aber ein starkes neues Album aus der "2. Reihe" (wie z.Bsp. "For those about to rock", "The Razors Edge") hätte eigentlich drin sein müssen. Die Frage: Hat es funktioniert? Und die Antwort.... Jein.

"Black Ice" startet markant mit "Rock n Roll Train", einer Party Rock Nummer mit knackigem Riff und Mitgröhl-Refrain, der nicht zu unrecht der Show-Opener für die kommende Tour werden sollte. Nicht überragend, aber gefällig genug um frohen Mutes weiterzuhören. "Skies on fire" ist ein Mid-Tempo-Stampfer der etwas abfällt, doch mit "Big Jack" legen die Aussies dann einen lupenreinen Stadion-Kracher hin ("Santa not the only one got a full sack" - herrlich). Mit dem beschwingten "Anything goes" wird dann etwas auf die melodischere Seite gesetzt, ehe das gemein vor sich hin brodelnde "War machine" (mit bellenden Refrains seitens Malcolm Young) alle Daumen nach oben zeigen lässt.

Wäre das Album in dieser Qualität weitergegangen, wären locker vier Sterne drin gewesen. Doch ab der zweiten Hälfte wird das Album einfach schwächer. Nicht dass sich wirklich ein schlechter Song finden lassen würde - im Gegenteil, sie sind einfach nur belanglos. "Spoilin' for a fight", "Wheels", "Money made" - alles passable RiffRocker und Stampfer, die aber nicht hängen bleiben wollen. "Stormy may day" überrascht noch mal kurz mit Slide-Guitar und der Titeltrack zum Schluss bleibt auch durch seine abgehackten Riffs hängen, doch der Rest zieht an einem vorbei.

Diese "Durchschnitts-Songs" gab es bei AC/DC schon immer, auch auf den Götter-Alben. Nun aber sind sie nicht mehr die Ausnahme, sondern leider die Regel. Sicher, ein gewisses Niveau wird nie unterschritten; der Nacken zuckt und auch der Fuß will mitwippen, aber echte Begeisterung wird nicht entfacht. Hinzu kommt, dass ein echter Über-Hit (wie z.Bsp. "Thunderstruck", "Hard as a rock" etc.), welcher die letzten Alben noch mal gut in die Vier-Sterne-Region katapultiert hat, einfach fehlt. Wie bei jedem AC/DC Album auch hier die Anmerkung, dass die Band live einfach wesentlich zackiger ist und es jedes Mal schade ist, dass das Ganze auf Platte "ruhiger" und "gezähmter" klingt.

Eine Anmerkung noch zu den beiden Frontmänner der Band. Angus Young hält sich leider ziemlich zurück, dabei zeigen gerade seine Live-Soli (auch auf den neueren Titel), dass hier mehr drin gewesen wäre. Shouter Brian Johnson dagegen überrascht. Auf dem Vorgänger "Stiff upper lip" war deutlich hörbar, dass Alter und Zigarettenkonsum sein Tribut gefordert haben. Auf "Black Ice" hingegen kreischt, rotzt und röhrt Johnson dagegen plötzlich wieder wie 25 Jahren. Weniger Zigaretten? Besserer Whiskey? Spontane Regeneration? - Keine Ahnung, aber der Gesang von Johnson gefällt mir wieder richtig gut.

Fazit: Ein AC/DC Album hat von vorneherein ein Niveau, das andere erst mal erreichen müssen (kein AC/DC Album hat eine Bewertung unter 3 Sterne). Mangels Überhit(s) leider ein etwas durchschnittliches Werk, dass aber mit "Rock n Roll Train", "Anything goes", "Big Jack", "Black Ice" und dem brodelnden "War machine" aber genug Kracher am Start hat, um zu gefallen und den schwachen Vorgänger vergessen zu machen. In Etwa auf einem Level mit "Ballbreaker" und "The Razors Edge".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.12.2012 23:27:54 GMT+01:00
Rhinoman meint:
Das haben Sie ganz toll und durchaus nachvollziehbar beschrieben - Ich ziehe meinen Hut!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Heidelberg

Top-Rezensenten Rang: 3.403