Kundenrezension

210 von 239 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beinahe hätte ich es nicht gelesen, aber dann ...!!!, 30. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Ein plötzlicher Todesfall (Gebundene Ausgabe)
Die Presse urteilt scharf über den neuen Roman von JK Rowling. Zu langatmig die Geschichte, zu banal die Figuren, zu vulgär die Sprache ... da könnte einem ja glatt die Lust am Lesen vergehen. Aber da ich selber denken kann und urteilen möchte, habe ich mir doch den Roman gekauft und ... in einer Nacht durchgelesen.

Ja, stimmt, das hat nichts mit Potter zu tun, was Rowling hier schreibt. Aber sie wagt etwas Neues, das mich schockiert und zugleich tief berührt hat. Mit großer Menschenkenntnis und genauer Beobachtungsgabe macht sie ihre Leser mit der Doppelgesichtigkeit einer Kleinstadtgesellschaft bekannt. Sie schafft großartige Figuren, die ungemein echt sind und zum Nachdenken anregen. Gerade mit den jungen Charakteren fühlt man sehr mit. Was sie über soziale Benachteiligung in unserer Gegenwart schreibt, ist glaubwürdig. Ich bin vollkommen eingetaucht in diese reale Welt, die sie hier entwirft, und musste am Ende weinen, da mich insbesondere das Schicksal des Mädchens Krystal sehr berührt hat. Okay, liebe Kritiker, ich habe beim Lesen gefühlt und mitgelitten, ich habe gelacht und geweint und über so manches nachgedacht ... eigentlich gar nicht so schlimm, oder?

Also mein Fazit: Unbedingt lesen! Ein ganz besonderer Roman!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.09.2012 21:56:01 GMT+02:00
Ich kann Ihnen nur zustimmen!
Mir fällt es wirklich schwer, nachzuvollziehen, wo dieses Buch langatmig sein soll, wie einige Rezensenten schreiben. Ich fand es sogar ziemlich spannend... allerdings war mir auch bewusst, dass es kein Krimi ist. Das haben aber anscheinend etliche Leser angenommen - vielleicht wegen des in meinen Augen irreführenden deutschen Titels.
Ich habe zwei (halbe) Nächte gebraucht - und ich gehöre gewiss nicht zu jenen, die sich durch eine Lektüre quälen, um nachher rezensieren zu können (jedenfalls nicht bei einem Werk mit mehr als 500 Seiten).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.10.2012 18:21:35 GMT+02:00
obscura meint:
Man kann dieses Werk (über 500 Seiten) nicht in einer Nacht lesen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.11.2012 16:59:13 GMT+01:00
Ivy meint:
Klar kann man Bücher mit über 500 Seiten in einer Nacht lesen. Nur schlafen kann man dann nicht.
Ich habe den 5. Harry Potter Band (über tausend Seiten) in einem Tag und einer halben Nacht durchgelesen. Es kann aber natürlich sein, dass "Ein plötzlicher Todesfall" sich nicht so flüssig weglesen lässt. Ich werde es trotzdem versuchen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.11.2012 16:57:13 GMT+01:00
sandra meint:
kann nur sagen, das dir das Buch gefallen wird. :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.12.2012 02:18:15 GMT+01:00
Anna Michal meint:
Mir war absolut klar, dass das neue Buch von J.K. Rowling kein Thriller sein würde, aber muss ein sozial-kritisches Buch derart langweilig und dröge sein? Wo ist ihre einzigartige Erzählweise geblieben, ihr unnachahmliches Talent Spannung und Emotionen zu erzeugen? Dieses Buch wäre wohl nie veröffentlicht worden, wäre es von Mr. NoName an den Verlag geschickt worden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.01.2013 09:50:14 GMT+01:00
das dachte ich mir auch!! 571 Seiten...

Veröffentlicht am 26.01.2013 16:12:25 GMT+01:00
annadschan meint:
"Zu langatmig die Geschichte, zu banal die Figuren, zu vulgär die Sprache ..." - ich bin jetzt auf Seite 65 und bis jetzt trifft es diese Darstellung leider auf den Punkt - ohne, dass das alles besonders interessant wäre. Bis Seite 100 gebe ich dem Schinken noch, wenn bis dahin nicht irgendetwas von Format passiert, breche ich ab.
‹ Zurück 1 Weiter ›