Kundenrezension

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stormbringer - Blackmore Fans aufgepasst, 3. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Stormbringer (Audio CD)
Durch einen kleinen Videoschnipsel, den ich im weltweiten Netz gefunden habe, bin ich vor Monaten zunächst auf den Gitarristen MARK ZYK aufmerksam geworden. Spielte er dort doch die Gitarre wie mein All-Time Guitar-Hero RITCHIE BLACKMORE sie zu besten Zeiten zelebriert hat. Mit geschlossenen Augen bestand für mich eigentlich kein Zweifel, dass es der Meister selbst ist. Ich stellte dabei fest, dass er sowohl die elektrischen als auch die akustischen Sachen wie der "Man In Black" spielt.

Ich habe herausgefunden, dass dieser MARK in einer Band Namens "BAD ROSE" spielt, die eine tolle Demo-DVD herausgebracht haben und bei etlichen Live-Auftritten für Furore sorgen. Diese Band spielt neben eigenen Stücken, Songs von DEEP PURPLE, RAINBOW, STONES und MSG. Also genau meine Wellenlänge.

Jetzt haben sich drei Musiker von "BAD ROSE" nämlich Sänger DETLEV SCHOLZ, Bassspieler JOSEPH NUSSBAUM und eben jener Gitarrist MARK ZYK mit dem Rhythmus-Gitarristen TOM REINERT und dem Drummer NILS KESSEN zusammengetan und die Band STORMBRINGER gegründet.
Und nur wenige Monate nach Bandgründung ist nun das selbstbnannte Debutalbum "STORMBRINGER" erhältlich.

Als alter DEEP PURPLE Fan stellte sich mir die Frage, ob der Titel hält, was er verspricht. Neben der DEEP PURPLE Coverversion "MISTREATED", enthält es ausschließlich Eigenkompositionen, die teilweise schon zu "BAD ROSE"-Zeiten geschrieben wurden. Die schön gestaltete CD enthält acht Songs mit einer Gesamtlänge von knapp 49 Minuten.

Im Einzelnen:

"OLD MAN'S WORDS" (4:38 )
Mit Gewitterklängen bahnt sich ein Unwetter an, das sich schnell zu einem temporeichen Rocksong entwickelt, der als genialer Opener zu bezeichnen ist. Die Rhythmustruppe liefert einen Klangteppich, der ganz besonders den Sänger DETLEV strahlen lässt. Erinnert mich das Grundgerüst an frühe Michael Schenker Sachen, muss ich beim Gesang ein wenig an den frühen Paul DiAnno denken, was ich durchaus positiv meine. Im Mittelteil liefert MARK ein Solo ab, das in seiner Komplexität und Abwechslung durchaus an den Meister Ritchie erinnert ' ohne ihn zu kopieren. Am Ende legt Drummer NILS noch eine ordentliche Schippe drauf, während DETLEV sich die Seele aus dem Leib schreit. Ein Rocksong erster Klasse.

"Mistreated" (8:50)
Die einzige Coverversion des Albums. Für alle Ritchie-Fans: vergesst die "Whitesnake"- und "Dio"-Versionen dieses Songs. Hier ist Ritchie pur. DETLEV und seine Mannen bringen ihr Bestes. JOSPEH's Bass dröhnt, dass es nur so eine Freude ist. Aber eingeleitet durch ein schönes Twin-Guitar-Intro ist dieses MARK's Song. Dieses Feeling, dieser Wechsel von weich auf heavy im Solo ist das, was den Song ausmacht. Hier zelebriert MARK seinen, unseren RITCHIE BLACKMORE. Hier könnt Ihr getrost Ritchie-Verehrer wie YNGWIE MALMSTEEN oder STUART SMITH vergessen. Zum Ende hin flippt MARK so richtig aus. Geschwindgkeit wie bei MALMSTEEN ist jedoch für MARK kein Kriterium.
Aber es muss erwähnt werden, dass DETLEV SCHOLZ' Interpretation des BLACKMORE/COVERDALE-Songs wirklich eine Klasse für sich ist, ohne DAVID Coverdale zu imitieren. Selbst der Harmoniegesang am Ende, den normalerweise Glenn Hughes singt ("Ahhhhhhaaahhhh") kommt sehr gut 'rüber. Fast neun Minuten Gänsehaut pur.

"Johanna" (10:17)
Seine Vorliebe für Ritchie Blackmore lässt MARK hier in Form eines wunderschönen einminütigen Intros aus, das mich sicherlich nicht zufällig sehr an "MONDTANZ" von "Blackmore's Night" erinnert.
Auch wenn er dann zur E-Gitarre wechselt besticht dieser Song durch "Blackmore-ismen" erster Klasse. Sowohl im Rhythmus, als auch im Solo, wird dieser Song jeden Blackmore-Fan begeistern. In den Strophen eine wunderschöne, kraftvolle Ballade, die sich im Refrain zu einem knackigen Rocksong steigert ' fantastisch gemacht. Gefühlvoll von DETLEV gesungen und von NILS' Drums brillant untermalt ist dieses für mich trotzdem ein Song, der durch MARK lebt ' bei einer Länge von über zehn Minuten ist dieser Song nie langweilig. Es ist für mich der Anspieltipp der CD.
Noch einmal für Zweifler: Das ist NICHT Ritchie selbst, der hier spielt ' Ehrenwort!!!!

"Gates Of Marakesh" (5:12)
Dieses ist ein langsamer, mystischer Song, dem DETLEV seinen Stempel durch einen druckvollen Gesang aufdrückt. Und die Gitarrenarbeit? Nun, dass dieser Song durchaus auch auf einem frühen Rainbow-Album sein könnte, ist sicherlich zufällig und völlig unbeabsichtigt'. Schöner Harmoniegesang à la Uriah Heep. Tolle Bassarbeit von JOESPH.

"Dark Dreams" (6:23)
Hier haben wir nun eine getragene Ballade, die nicht im Entferntesten an Purple oder Rainbow erinnert. MARK kann auch anders. Hier kommt auch deutlich einmal die Rhythmusgitarre von TOM REINERT zur Geltung. Schön wie die zwei Gitarren harmonieren. Ich fühle ich mich an frühe MSG Zeiten erinnert. Ein guter Song, der vielleicht aufgrund der extrem guten anderen Songs etwas abfällt.

"WHEN THEY CAME" (9:35)
Ich habe schon immer behauptet, dass das "Rainbow-Rising"-Album zu kurz geraten ist. Dieser Song hätte darauf gehört. Das liegt sicherlich auch daran, dass NILS, nach einem kurzen Drumintro, ein Schlagwerk à la Cozy Powell abliefert. Nach einem schönen Break kommt ein Solo von MARK, dass jedem Rainbow'Fan das Herz etwas höher springen lassen sollte, bis der Song, eingeleitet durch einen außergewöhnlichen weiteren Break, wieder in den Song zurückkehrt. Ein Song in bester Rainbow Manier, den man in eine Reihe mit 'Stargazer' oder "A Light In the Black" stellen kann. Am Ende noch einmal eine schöne Twin-Gitarre. Das Zusammenspiel von TOM und MARK scheint erstklassig zu klappen. Der Bass von JOESEPH braucht sich hier nicht vor einem GARY THAIN oder BOB DAISLEY zu verstecken.

"Clouds" (4:03)
Dieser Song ist ein wenig kommerzieller als die vorher gehenden und außerdem instrumental. Ein tolles Zusammenspiel der Gitarristen. Hier ist die Gitarre absolut eigenständig. Teilweise mit schönen Wah-Wah Klängen. Auch hier möchte ich die Arbeit des Bassisten herausstellen, der dem Song eine schöne, abwechslungsreiche Grundnote gibt. Mitwirken tut hier JOHANN LOGA an der zusätzlichen Rhythmusgitarre.

Aufmachung:
Die CD hat schönes Booklet, das alle Texte beinhaltet und ein sehr ansprechendes Titelbild hat.

Bitte schaut Euch auch unbedingt die HOMEPAGE der Band (mit Anspielmöglichkeit der Songs unter "Media") an.

FAZIT:
Es fällt mir sehr schwer bei diesem Album nicht MARK als Gitarristen herauszustellen, was jedoch ungerecht den anderen gegenüber ist, denn dieses ist ein Bandprojekt, auf dem sämtliche Musiker einen ausgezeichneten Anteil leisten. Das Album ist hervorragend produziert und sehr abwechslungsreich. Für Blackmore-Fans ist dieses Album ein Pflichtkauf, aber auch andere Rockfans werden an dem Album schnell Gefallen finden.
Ein paar Punkte, die das Gesamtergebnis aber kaum schmälern: Der Sound der Drums ist für meinen Geschmack etwas zu modern geraten, besonders die Bassdrum wirkt an einigen Stellen etwas aufgesetzt, was aber nichts mit dem Können von NILS KESSEN zu tun hat, der einen tollen Job macht. An einigen Stellen wären ein paar Keyboards sicherlich eine gute Ergänzung gewesen ("Gates Of Marakesh", "When They Came"), bei "Mistreated" haben sie mir jedoch nicht gefehlt. Tja und dann ist das Album mit 49 Minuten zwar nicht kurz geraten, aber wer will schon Schluss machen, wenn man gerade auf Wolke Sieben schwebt?

Daher freue ich mich schon auf die Fortsetzung mit "Stormbringer II"

Übrigens wird es nach dem Hören des Albums keinem wundern, Dass MARK ZYK seit kurzem neuer Gitarrist bei Deutschlands wohl populärsten Deep-Purple-Cover Band "DEMON'S EYE" geworden ist... Wie gut er mit seinem Stil dort angekommen ist, kann man "erleben", wenn man das Gästebuch dieser Seite liest.

Im Oktober 2007, Karl-Heinz Baier
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (3 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: flensburg

Top-Rezensenten Rang: 46.089