Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Extrem kompliziert aber hilfreich (nur für Fortgeschrittene), 17. Dezember 2001
Rezension bezieht sich auf: Hogarth's Zeichenschule. (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch fasst mehrere Bände von Hogharts Zeichenschulungen zusammen (man kann sich also auch auf Teilgebiete festlegen und lieber die Einzelbände mit noch mehr Informationen kaufen, ich denke diese Zusammenfassungen sind ausreichend). Ich finde sehr gut, dass es so etwas gibt, denn schon allein der niedrige Preis für ein Buch von Burne Hoghart sollte für Kenner schon zum Kauf anregen.
Nun aber zum Wesentlichen, dem Inhalt:
Einsteiger, die sich vorher nie mit Verkürzungen von Figuren im Raum und anderen anatomischen und perspektivischen Problemen befasst haben, werden sehr viel Mühe haben, Hoghart zu verstehen. Er schreibt in Fachsprache, also sehr sachlich.
Mit Hilfe der Skizzen kann man sich aber auch durch die detaillierten Beschreibungen filzen.
Alles in allem braucht man sehr viel Zeit um dieses Buch zu verstehen.
Wenn man aber Hogharts Hilfen anwenden kann, weiß man (fast) soviel wie nach ein Kunst-Studium (er schrieb dieses Buch für Studenten, die Probleme mit gewissen Details haben, war selbst Lehrer und hielt Vorlesungen über anatomisches Zeichnen).
Ich selbst war erstaunt, mit welchen Mitteln man Gesichter und Hände altern lassen kann und welche Arten von Falten und Schatten man in welchem Zusammenhang anwendet.
Für Hobbyzeichner mit großen Wissensdurst, oder für Profis mit gewissen Problemen ist dieses Buch also dringend zu empfehlen, für Anfänger nur eingeschränkt, da dieses Buch leicht für Verwirrung sorgen kann (senkt den Spaßfaktor, da diese Fakten zum Erlernen da sind, nicht zum sofortigen Können).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.04.2011 00:10:54 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.04.2011 00:22:04 GMT+02:00
Monty Burns meint:
Nach meinen Erfahrungen muss ich sagen, dass man mit Hilfe dieses Buches erheblich mehr über anatomisches Zeichnen lernt als in einem Kunststudium, zumindest in Deutschland. Vorausgesetzt natürlich man arbeitet es tatsächlich durch. Denn es ist wirklich kein leichter Brocken. Aber richtig gut zeichnen zu können ist ohnehin eine Lebensaufgabe.

Hogarth war ein wahrer Großmeister in Sachen Anatomie. Aber man sollte sich auch irgendwann wieder von seinem Stil lösen können, denn der ist sehr auf ausgeprägte Muskulatur (Stichwort: außenliegende Muskeln) ausgelegt und erinnert, ohne dass ich ihm etwas unterstellen möchte, ein wenig an Nazi-Künstler wie Josef Thorak.

Was mich an Hogarth besonders begeistert ist die Dynamik seiner Zeichnungen. So fordert er den Lernenden von Anfang an heraus Figuren stets in Aktion zu zeichnen und unterlässt es ihn mit statischen, gekünstelten Posen zu konfrontieren, über die sehr viele die Zeichnen lernen leider auch später nie wesentlich hinaus kommen.

Aber es ist wahr: Anfänger sollten zunächst mal ein paar grundsätzliche Dinge lernen bevor sie sich an Hogarth wagen. Und das ist, meiner Ansicht nach zunächst mal der lockere, unverkrampfte Umgang mit dem Zeichenstift. Und dann ein grundsätzliches Formverständnis. Anatomische Vorkenntnisse hingegen halte ich nicht unbedingt für nötig. Man sollte aber ein Gefühl dafür entwickeln, wie sich dreidimensionale Formen im Raum verhalten, insbesondere bei der Drehung.

Hogarths Vorgehensweise unterscheidet sich stark von der des unbeleckt dilettierenden Anfängers. Gerade die Umstellung der eigenen Methode fällt sehr vielen Lernenden schwer. Die meisten Anfänger zeichnen sich von Detail zu Detail zum Ganzen vor, was bei genauerem Überlegen keine gute Idee ist, weil es so sehr schwer ist jedes Detail und jede Kurve richtig zu positionieren. Hogarth wählt den umgekehrten Weg: von einer groben Gestalt zur detailierten Figur. Dafür reduziert er die einzelnen Körperpartien zunächst grob auf einfache Formen wie Zylinder oder Kästen aus denen er die Figur, ähnlich einer Gliederpuppe, zusammensetzt. Im nächsten Schritt werden dann die Konturen verfeinert und die Details ergänzt. Eine sehr logische Methode, die der klassischer alter Meister recht nahe kommt.

Obwohl ich übrigens festgestellt habe, dass die Einzelbände teilweise die eine oder andere Seite mehr aufweisen als die Kapitel der Gesamtausgabe, würde ich doch zu letzterer raten, weil sie in Hardcover mit Fadenbindung aufgelegt wurde. Die Einzelbände hingegen sind in Broschur mit Klebebindung und neigen nach längerem intensivem Gebrauch etwas zur Auflösung.

O.K., hätte wohl eine eigene Rezension schreiben sollen. Aber egal!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Leipzig

Top-Rezensenten Rang: 60.447