Kundenrezension

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich schließe mich an, 21. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Starting Strength (English Edition) (Kindle Edition)
Ich habe das Buch erst gelesen, nachdem ich schon über 20 Jahre mit Hanteln trainiert hatte.
Trotzdem war ich begeistert. R. beschreibt haarklein die wichtigsten Übungen, nämlich Kniebeugen, Bankdrücken, Überkopfdrücken, Kreuzheben, Standumsetzen und Klimmzüge.
Vor allen Dingen den Erläuterung zur Kniebeugentechnik konnte ich eine Menge abgewinnen. So hatte ich diese vorher nie gemacht.
R. beschreibt einen einfachen Trainingsplan, der aber wirklich etwas bringt.
Er reduziert das Hanteltraining auf das wesentliche und plädiert für 5 Wiederholungen pro Satz. Ja, richtig gelesen! Er rät nicht zum Training im sog. Hypertrophiebereich, noch rät er zum Training im Maximalkraftbereich. Er rät zu einem Kompromiss - also 5 Wiederholungen - und dieser Kompromiss ergibt Sinn:
5 Wiederholungen sind die Grenze zwischen Kraft, Schnellkraft und Muskelaufbau. Diese 5 Wiederholungen sind also ein Kompromiss. Während der typische Discopumper i.d.R. mit ca. 10 bis 12 Wiederholungen trainiert, erreicht er den Kraftgewinn lediglich über die Muskelhypertrophie. Im deutlich niedrigeren Bereich (1 - 3 WH) kommt es zu einer verbesserten neuronalen Ansteuerung, aber das Muskelwachstum bleibt zurück. Bei den 5er WH erhält man das beste aus zwei Welten.
Was die Übungsauswahl betrifft: hier hat R. natürlich nichts neues erfunden. Muss er auch nicht, denn jeder, der schon länger trainiert, weiß um die Wichtigkeit der Grundübungen.
R. gelingt hier in jeder Beziehung ein guter Kompromiss: er schafft es ein kurzes Programm zu entwickeln, das auf Grundübungen basiert. Er schafft es eine leichte Periodisierung einzubauen, indem er bestimmte Übungen wie Kreuzheben und Standumsetzen wechselt. Er vernachlässigt durch das Standumsetzen die Explosivkraft nicht, und er reduziert das ganze Training auf das Wesentliche. Interessant fand ich auch seine Argumentation, warum ein einziger Satz Kreuzheben für den Anfänger ausreicht.
Sehr interessant fand ich sein Kapitel über die Kniebeugen. Das hat dazu geführt, dass ich meine Technik umgestellt habe - mit Erfolg.
Er ist auch nicht dogmatisch, lobt sein Programm nicht bis in den Himmel oder lästert über andere. In einem sehr interessanten Kapitel geht er auch Variationsmöglichkeiten zu den Übungen ein, wie z.B.:
- kann man statt Frontdrücken auch Nackendrücken machen?
- ist Schwungdrücken eine gute Alternative zu Frontdrücken?
- was ist von Schrägbankdrücken zu halten etc.
Er verweist immer wieder auf die Zielsetzungen verschiedener Sportler, deklassiert aber keine Übung aus persönlichen Gründen. Wenn er eine Übung nicht empfihelt, hat er dafür nachvollziehbare Gründe - in aller Regel solche, die sich auf die Verletzungsgefahr beziehen.
Für Anfanger, die schon länger merken, dass der Plan vom "Trainer" nicht so funktioniert wie er sollte, ist dies das richtige Buch. Für Fortgeschrittene, die in Wirklichkeit (krafttechnisch) keine sind, ist das ebenfalls das richtige Buch.
R. macht hier keine großen Versprechungen darüber, wie viele cm Muskelmasse in welcher Zeit zu erreichen sind. Er hat eher einen pragmatischen Ansatz: werde stärker, werde explosiver, und das, was du an dir siehst, das nennt man Muskeln.
Ganz eindeutig hat er dieses Buch für natural Trainierende geschrieben, für die folgende Gleichung gilt: muskulös werden heißt stark werden.
Das ist kein Buch für Pumper, die sich schöne Muskeln antrainieren wollen. Das ist ein Buch für Leute, die stärker werden wollen und das Krafttraining nicht als Schnellschuss begreifen.
Meine Erfahrung ist die, dass Leute, die aus optischen Gründen trainieren, sehr häufig nicht dauerhaft trainieren, da der optische Erfolg schnell ausbleibt bzw. sich nur sehr langsam einstellt. Die ersten Wochen und Monate sieht man dauernd Veränderungen und ist hoch motiviert. Dann ist plötzlich Schluss, und die Motivation geht verloren. onzentriert man sich darauf stärker zu werden, sieht das anders aus. Klar, auch hier sind die Anfangserfolge nie wieder reproduzierbar, aber: man hat immer noch kleinere Erfolge, die sich auch im Leben auswirken. Im Laufe der Jahre wird man bescheidener und freut sich, wenn man ein messbares Kilo in der Kniebeuge mehr schafft. Muskelaufbau sieht man vielleicht schon längst nicht mehr, aber die kleinen Kraftsteigerungen motivieren.
Das gefällt mir an dem Buch: hier gibt es keine Blödsinnsbilder von Anabolika Hirschen. Hier gibt es keine flotten Versprechen. Hier wird ein Programm als das hingestellt, was es ist: als ein Mittel zum Aufbau von Grundkraft, Schnelligkeit und damit auch Muskulatur. Das sieht man auch schon am bescheidenen Titel: "Starting Strength"!
Auch was die Folgebücher für Fortgeschrittene betrifft: immer ist R. bescheiden, zeigt Wege auf, macht aber niemals ein Dogma daraus. An keiner Stelle sagt er: "Du musst es genau so machen, sonst wird es nichts." Er hält sich konsequent mit Angaben über möglichen Kraft- und Muskelaufbau zurück.
Die simple Botschaft: "Mach es und werde stärker. Freue dich über die Muskeln, aber mache die nicht zum Trainingsziel. Mach das Programm so lange, bis du damit nicht mehr weiter kommst. Dann mach ein anderes. Werde stärker und du wirst muskulöser. Dinge brauchn Zeit. Lass die Pumper zunächst an dir vorbei ziehen. Du wirst sie bald überholen. Denke und trainiere langfristig!"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (25 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (24)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 8,95
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent