Kundenrezension

289 von 310 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Must-Have" für Gadget- & Technikfans - aber keine Wunder erwarten!, 4. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Jawbone UP Fitnessarmband für Android und IOS Geräte Größe L onyx JBR52A-LG-EU (Zubehör)
Vor 2 Wochen habe ich mir das Jawbone Up-Band in einem Telekom-Shop geholt, weil es mir wichtig war, die Armbandgröße vorher zu testen. Seither nutze ich das Band jeden Tag und jede Nacht und kann hier einiges Feedback zu den meist genutzten Features geben:

ÄUSSERLICH
- Optik ist stylisch und auch die Metallkappe über dem Klinkenstecker sieht gut aus. Wurde noch nicht darauf angesprochen, weil man es offensichtlich für ein normales Armband hält.
- Das Hartgummiband ist flexibel, auch wenn es runterfällt entsteht kein Schaden. Es ist leicht sauberzuhalten (abschwischen, leichtes abspülen) und auch sonst macht es keinen anfälligen Eindruck.
- Das Band wird über nur einen Knopf bedient. Durch langes Drücken stellt man von Tages- auf Nachtmodus um (was durch das hübsche Blinken einer kleinen LED-Sonne oder eines blauen LED-Mondes bestätigt wird). Außerdem kann man durch mehrfaches Drücken eine Stoppuhr-Funktion oder eine Nickerchen-Funktion starten. Dazu unten mehr.

DIE SYNCHRONISATION
- Ich war erstaunt darüber, dass Klinkenstecker und eben nicht Bluetooth verwendet wird. Blickt man auf die Akkulaufzeit des Bandes, wird aber schnell klar, dass dies durch eine Bluetooth-Datenübertragung nicht zu erreichen gewesen wäre. Ich musste das Band bisher nur einmal aufladen, obwohl ich mich jeden Tag von ihm wecken lasse (das verursacht Vibrationen und kostet natürlich Akku). Außerdem erinnert es mich im Büro nach 1,5 Stunden Ruhezeit (also Stillsitzen) durch leichtes Vibrieren daran, einmal wieder ein paar Schritte zu gehen. Auch das tritt bei mir regelmäßig ein, was der Akku aber ebenfalls problemlos mitmacht. Akkulaufzeit ist mit 10 Tagen korrekt angegeben. Aufladen dauert nur 1-2 Stunden.

DIE APP - DAS HERZSTÜCK
- Das Band an sich ist nur ein Aufzeichnungsgerät von den Bewegungen, die ich Tagsüber oder Nachts mache. Spaßig, wird das ganze erst durch die App. Nach dem anstecken über Klinke synchronisiert das Band sofort und in wenigen Sekunden. Ich synchronisiere immer am Morgen und am Abend, das ist absolut unstressig. Direkt darauf wird einem über schöne Grafiken der Tages-Schrittverlauf bzw. der Nacht-Bewegungsverlauf angezeigt. Dort finden sich dann auch (beim Tagmodus) Kilometerangaben und Zielerreichungsgrad der selbst gesetzten Schrittzielzahl. Über die Kalibrierungsfunktion habe ich gecheckt, ob die gemessenen Schritte auch wirklich mit realen Kilometerangaben übereinstimmen und konnte kaum für möglich halten, dass über eine Strecke von 750 Metern KEINE Abweichung zwischen realer Strecke und aufgezeichneter Strecke bestand. Das Band misst wirklich sehr exakt. Richtig beurteilen lässt sich dies natürlich nur für den Tagmodus, wie genau sich die Tief- und Leichtschlafphasen im Nachtmodus voneinander abgrenzen lassen, müsste wohl ein Schlaflabor checken. Hier darf man keine Genauigkeitswunder erwarten, es ist ganz nett anzusehen wie sich die Phasen abwechseln, für mich bleib ein wenig die Frage nach dem "so what?" - also, was genau kann ich hier beeinflussen oder wie kann ich das ganze zum Positiven ändern. Dennoch lässt sich eine Zielzahl für Schlafstunden in der Nacht definieren und auch hier wird ein Zielerreichungsgrad ausgewiesen.
- Auf einem Startbildschirm sind diese zwei Zielerreichungen (Nacht / Tag) ständig zu sehen und präsent. Als Drittes können hier noch die konsumierten Mahlzeiten bzw. Kalorien "getracked" werden. Aus meiner Sicht ist die Erfassung der Mahlzeiten das wohl dickste Minus der App. Die Portionsgrößen sind unrealistisch (1g/100g) bzw. haben keinen Realiätsbezug zu Packungsgrößen, außerdem findet man über die voreingestellte Auflistung und Eingruppierung von Mahlzeiten zwar einige Hübsche Bildchen, bei komplexeren Gerichten jedoch schnell nicht mehr was man sucht. Dennoch ist dieses klare Manko kein K.O. Kriterium: Einige erfassen ihre Mahlzeiten nämlich wohl sowieso nicht, weil es ihnen zu umständlich ist und andere weichen einfach auf Apps aus, die sich mit der JAWBONE UP App kombinieren lassen. Ich mache das bspw. über MyFitnessPal - ist kostenlos erhältlich und alles was dort an Mahlzeiten gescannt und eingegeben wird, synchronisiert direkt mit der Band-App. Dies funktioniert sogar umgekehrt. Wenn ich über 100% Zielerreichung meines Schrittzieles habe, bekomme ich bei MyFitnessPal Kalorien "gutgeschrieben". Das ist wirklich stark!
- Die App bietet noch weitere nette Funktionen, hier in Kürze:
(1) Trends: Hier kann man beliebige Messwerte über gewisse Zeiträume (Wochen,Monate) miteinander vergleichen. Bspw. Schritte zu Tiefschlafphasen / Aktive Zeit zu Gesamtschlafzeit UND (wenn man fleißig Mahlzeiten erfasst) z.B. auch Schritte zu Eiweißaufnahme etc.
(2) Weckfunktion: Nutze ich täglich. Man kann eine Aufwachzeit eingeben und eine Toleranz von 10-30 Minuten vor dieser Zeit. Dann weckt einen das Band mit einem Vibrieren nämlich genau dann, wenn ich in einer Leichtschlafphase bin, was dann ein einfacheres Aufstehen ermöglichen soll. Mich weckt das Band konsequent ca. 20 Minuten vor dem eigentlichen Aufwachzeitpunkt, sodass ich mir überlegen werde ggf. künftig die Toleranz einzugrenzen (auf 10 Min) oder ganz abzuschalten und mich zum eigentlichen Zeitpunkt wecken zu lassen. Aber das geweckt werden an sich ist sehr angenehm und besser wie durch einen lauten Wecker. Man kann viele Weckzeiten für unterschiedliche Wochentage einstellen.
(3) Stoppuhrfunktion: Man kann über Knopfdruck eine Stoppuhr in Gang setzen und so Zeiträume bei der Tagesmessung abgrenzen um später über die App zu definieren, was für Sportarten man in dieser Zeit gemacht hat. Nutze ich allerdings nicht, weil... brauch ich nicht.
(4) Nickerchen: Das ist ganz lustig. Man drückt wieder den Knopf in bestimmter Weise und kann dann ein Nickerchen machen (z.B. in der Bahn). Das Band weckt einen nach einer definieren Gesamtdauer (z.B. 45 Minuten), jedoch auch dann, wenn ich in "optimaler Weise" erholt bin (bspw. nach 27 Minuten Tiefschlaf). Muss man vermutlich dran glauben, witzig ist es allemal und ich weiß zumindest, dass ich nach 45 Minuten sicher geweckt werde und den Ausstieg nicht verpasse.
(5) "Mood Tracking": Jawbone wirbt mit "Mood Tracking", was etwas vermessen ist. Defacto kann ich, wann immer ich lustig bin, über Smileys meine aktuelle Stimmungslage eingeben und so meiner ständigen "Lifeline" hinzufügen. Mit Mood-Tracking hat das nicht viel zu tun, sehen wir es als Tagebucheintrag.

Abschließend noch ein Aspekt, auf den ich nicht eingegangen bin, weil ich ihn nicht nutze und mir auch nicht vorstellen kann, für wen das wichtig sein soll: Die ganze App ist sehr auf social-connecting ausgelegt. Ich kann quasi alles was ich esse, laufe, schlafe, mood-track etc. beliebig in einer Jawbone-Team-Welt teilen. Ich kann es aber auch lassen, und das tue ich.

Fazit:

Für Leute die gerne mit Technik spielen aber auch wirklich einen Fokus auf ihre Lebensgewohnheiten legen wollen, ein wirkliches Must-Have. Ich bemerke, dass ich alleine durch die Anwesenheit des Bandes mehr am Spazieren gehen und am ausgewogenen Essen interessiert bin und freue mich immer, wenn ich über 100% meiner Zielerreichung habe :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.06.2013 11:29:08 GMT+02:00
Felix Stemmer meint:
was würdest du mir für eine größe empfehlen bei einem handgelenksumfang von 17,5 cm?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.06.2013 12:40:28 GMT+02:00
Timo meint:
M? Aber die antwort darauf findest du auf der offizielen homepage von jawbone ;-)

Veröffentlicht am 18.06.2013 11:32:46 GMT+02:00
Martin meint:
Danke für deinen Bericht. Welcher mich nun doch zum Kauf dieses " Gerätes " gegenüber des Fitbit Flex bewogen hat.
Sehr ausführlicher guter Bericht

Veröffentlicht am 05.03.2014 23:58:25 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 05.03.2014 23:59:07 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 01.04.2014 14:57:25 GMT+02:00
DiKo meint:
cooler bericht, danke - eine frage bleibt, gibt es die möglichkeit irgendwo die distanz zu sehen, die man zurück gelegt hat ? also die kilometer ?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.04.2014 09:14:17 GMT+02:00
CS meint:
Hi, ja - die Schrittzahl wird auch als Distanz in Meter bzw. Kilometer angegeben

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.04.2014 10:06:49 GMT+02:00
DiKo meint:
finde nur ich das nicht ?
kannst du mir sagen wo ich das sehe ?
danke

Veröffentlicht am 24.11.2014 10:10:32 GMT+01:00
... meint:
Hallihallo,
man liest ja sehr viel negatives über das Band. Jetzt nach über einem Jahr noch alles i. O.?
Dankschee

Veröffentlicht am 08.12.2014 15:21:34 GMT+01:00
M. Mickel meint:
misst das auch den puls, herz und so?
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Baden-Württemberg

Top-Rezensenten Rang: 38.464