newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More blogger Kühlen und Gefrieren Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale
Kundenrezension

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auch auf Version 3.2 noch nicht ganz ausgereift, 12. April 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: X3 - The Terran Conflict [Hammerpreis] - [PC] (Computerspiel)
Ich kann mich der hier weit verbreiteten Meinung voll und ganz anschließen, dass für X3 TC die Einschätzung "Hassliebe" wohl am ehesten zutrifft. Das Spiel habe ich mir vor einigen Monaten im X-Superbox-Angebot geholt, um seit langer Zeit mal wieder auf dieses Genre einzugehen. Man beginnt mit einem selbstgewählten Startplot, welcher sich dann auf ein Endlosspiel hin entwickelt. Der Startschwierigkeitsgrad variiert dabei. Der Einstieg fiel zunächst relativ schwer. Mit der Steuerung kommt man zwar schnell klar (mir fehlt der Vergleich zu anderen guten Spielen in diesem Bereich), jedoch ist es anfangs ein Glücksspiel, die Kampfmomente heil zu überstehen. Glücklicherweise gibt es einige sehr engagierte X-Fans im Netz, welche hier sehr hilfreiche Tips anzubieten haben.

Der erste Eindruck nach einigen Stunden war bei mir: wow, wo fange ich jetzt eigentlich am besten an?
Nachdem sich die erste Million erspielt wurde, ging es über zum Stationsbau und Handel. Hier gleich der erste Schock: Komplexe liefern zwar gutes Geld, verursachen leider aber auch zum Teil starke Performance-Schwankungen auch auf aktuellen starken Systemen. Hier fragt man sich: Haben die Programmierer hier keinen richtigen Test gemacht? Wenn ich mir überlege, dass mein für 2009 noch sehr gutes System das Darstellen der Komplexe in manchen Sektoren auf WinXP SP3 selbst mit optimaler Kernzuordnung nur schwer packt und das Spiel 2007/2008 entwickelt wurde, dann ist das einfach nicht nachzuvollziehen. Auch mit neuer sehr guter Grafikkarte lässt sich dieses Problem nicht beheben. Zum Glück bietet hier der Mod "Complex Cleaner" Abhilfe.
Das von einigen Nutzern hier geschilderte Problem, dass der Schwierigkeitsgrad der Missionen stark variieren kann, abhängig von der aktuellen Lage in den Sektoren, finde ich nicht allzu störend, da es das Spiel dynamischer macht. Man ist generell gut beraten, sich mehrere Savegames anzulegen. Störender ist es dann, wenn sich die Missionen dadurch nicht vollenden lassen bzw. man irgendwo vergessen hat, eine Person mit aufzusammeln und dann eine Mission nicht beenden kann. Auch hier gibt es zum Glück Scripts, welche Missionen zurücksetzen können. Wo ich gleich zum nächsten Punkt komme. Ich habe bei keinem Spiel bisher so oft einen Spielstand neuladen müssen wie bei X3. Nicht, weil Kämpfe zu schwer waren (das zwar auch nicht selten), sondern weil sich die eigenen Einheiten oft nicht so verhalten, wie man will. Notsprünge der Schiffe funktionieren nicht richtig oder viel zu spät, eigene Einheiten schießen sich trotz Staffelformation über den Haufen (hier hilft der Feuerleitsystem-Mod M.A.R.S) oder kollidieren nicht selten miteinander, friedlich gesinnte Schiffe werden oft versehentlich abgeschossen bzw. bewegen sich zivile Schiffe völlig unbewaffnet durch Schlachtgebiete und werden somit ebenfalls mit abgeschossen, was den eigenen Rang bei dem jeweiligen Volk senkt. Dies passiert oft auch bei größeren friedlich gesinnten Schlachtschiffen, welche dann prompt das Feuer eröffnen und man neuladen kann. Hier sollte sich Egosoft beim Nachfolger Rebirth noch gewaltig was einfallen lassen, denn so nützen in stärker bevölkerten Sektoren größere schlagkräftige Flotten fast nichts.
Was weiterhin bei Schlachten auffällt: finden diese in einem anderen Sektor als dem derzeitig vom Spieler besuchten statt, so nutzt die Spielengine Heuristiken und verringerte Kollisionsberechnung, was der Performance gut tut, nur leider teilweise noch völlig unausgereift ist. So kann es nicht selten passieren, dass sich bis an die Zähne bewaffnete Großkampfschiffe schon von 7-10 kleineren Jägern vernichten lassen. Zum Teil passiert das auch bei In-Sektor Kämpfen, wenn ein größeres Schiff sich immer im Kreis dreht um einen einzelnen Jäger zu treffen und kein Geschütz hat, ihn zu treffen. Einfach ärgerlich. Auch schießen viele Schiffe ohne den M.A.R.S-Mod unintelligent mit voller Bandbreite starker Waffen auf kleine Jäger ohne eine größere Chance, sie mit diesen zu treffen.

Positiv fällt das Handelssystem auf. Man kann Frachterpiloten zu Sektor- und Universumshändlern ausbilden, welche dann den Handel fast voll automatisch abwickeln. Auch hier gibt es kleinere ärgerliche Schwächen, welche aber nicht allzu sehr ins Gewicht fallen. Etwas mehr eigene Einflussmöglichkeiten wären hier noch gut.

Generell muss man bei diesem Spiel sehr viel experimentieren und um ein Gefühl für die verschiedenen Situationen und Möglichkeiten zu bekommen, was dem Spielspaß aber eher gut tut.
Weiterhin gilt bei dem Spiel: Cheaten zerstört den Spielspaß! Wenn es sich nicht anders machen lässt, weil zum Beispiel irgendein Bug aufgetreten ist (z.B. unzerstörbare Schiffe, Mission nicht zu beenden ...), sollte man weitestgehend auf diese verzichten.

Fazit:
Mit aktuellem Patch und diversen Mods und Scripts würde ich dem Spiel volle 5 Punkte trotz immer noch kleinerer Schwächen geben. Der Version 3.2 des Spiels ungemodded gebe ich 4 Sterne. Klar kann ich verstehen, dass eine Softwarefirma zetilich massiv unter Druck steht, und Egosoft hatte vor ihrer Steamphase auch meine volle Sympathie, weil Patches trotz neuer Arbeit am aktuellen Spiel noch geliefert wurden. Doch gibt es im Spiel und in der Engine einfach noch Dinge, welche sich aus meiner Sicht als Programmierer massivst verbessern ließen, auch ohne viel Zeitaufwand. Das ist nur mein subjektiver Eindruck und ich will auch nicht den Mund zu voll nehmen, aber die Community hat es mit einigen beliebten Mods und Scripts vorgemacht.
Dennoch fesselt mich das Spiel weiterhin und wenn man die nötige Geduld mitbringt und den schwierigen Einstieg geschafft hat, dann übersieht man die vielen kleinen und größeren Ärgernisse fast schon.

Als Erweiterung des Spiels kann ich bei allen abgeschlossenen Plots den XRM Mod empfehlen. Er balanciert das Spiel neu, bringt wesentlich mehr Völkerdynamik ins Spiel und integriert viele kleinere Mods, sodass auch ein Endlosspiel noch sehr belebter wird.

Positiv:
- auch 2012 noch grafisch auf hohem Niveau
- sehr viel Bewegungs- und Handlungsspielraum
- hohe Anzahl an Jägern, Stationen, Schlachtschiffen, Upgrades und Waffen
- schöne individuelle Schiffs-Designs
- interessante und riesige Völkerwelt mit Hintergrund, Geschichte und Innovationen
- interessante Mischung aus Handel, Simulation, Kampf und Strategie
- viele Missionen auf Version 3.2 (ab 2.0)
- hohes Modifikationspotential, viele interessante (und "lebenswichtige") Mods verfügbar
- sehr unterhaltsame und fordernde Schlachten
- viele Gewinnstrategien/ausbalancierte Schiffe (nicht ausnahmslos!)
- gute abwechslungsreiche Hintergrundmusik

Negativ:
- Engine nicht komplett ausgereift
- nicht selten hohe Performance-Schwankungen/sehr CPU-lastige Scripts
- oft schlechte Performance unter Dual-Core-Systemen auf Windows XP (wesentlich besser unter Win7)
- keine oder schlechte Dual-Core-Nutzung; für mich unbegreiflich, da es viele CPU-lastige globale Scripts im Spiel gibt, die sich sicher wunderbar auf andere Kerne auslagern lassen
- wenig Graphikkarten-Lastausgleich
- Friendly-Fire passiert zu oft; hier fehlen wichtige Schlachterkennungsscripts meiner Meinung nach
- Kollisionsbehandlung schwächelt manchmal sehr, nicht selten verliert man sehr teure Großkampfschiffe durch dümmliche CPU-Manöver
- viele Missionen sind zu linear
- ohne diverse Mods gibt es nach den Missionen nichts mehr zu tun --> zu statisches Universum nach längerer Zeit
- zu viel Einheiten Spawning, was den Spaß nimmt, es mit einem dynamisch regulierten Universum zu tun zu haben
- ohne Mods sind einige Schiffsklassen zu stark, andere kaum zu gebrauchen
- ohne Mods sind Komplexe schon ab geringer Ausbaustufe, aufgrund der schlechten Performance, nicht zu gebrauchen
- veraltete und mühsam handhabbare Galaxienkarte, globiges Interface und für große Einheitenzahl unoptimierte Einheitenverwaltung
- ohne Mods recht gleichförmige Rassen, die Strategien der Völker unterscheiden sich nicht allzu sehr (ausgenommen Ka'hak und Piraten)
- Schlachten sind zu schnell entschieden: Besonders bei größeren Schiffen stört dies, da kaum Zeit bleibt, wichtige taktische Entscheidungen zu treffen. Hier wäre eine Schild-Neubalancierung meiner Meinung nach nötig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 09.05.2012 18:55:19 GMT+02:00
Der Geniesser meint:
Eine der besten Rezensionen, die ich in den letzten Monaten gelesen habe. Konstruktiv kritisch (positiv wie negativ) und sehr informativ. Da ich selbst X Spieler bin, kann ich mir diese objektive Meinung erlauben^^
‹ Zurück 1 Weiter ›