newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Kundenrezension

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach toll!, 19. April 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: LEGO Der Hobbit (Computerspiel)
Lego "Der Hobbit"...im Prinzip Lego-Spiel nach Schema F nummer Drölf. Im Großen und Ganzen haben wir hier schlicht und einfach wieder ein Lego Spiel, wie man es nun seit x Titeln kennt. Und doch stellte sich mir beim Spielen immer wieder eine Frage. Eine Frage die ich in Ansätzen schon bei einigen anderen der Lego Titel hatte. Aber hier...hier stellte ich sie mir immer wieder. Und zwar: Wenn es ein Lego-Spiel mit Klötzchengrafik und Slapstick-Humor schafft die Atmosphäre und das Gefühl der Filme und der ganzen Welt von Mittelerde so genial einzufangen...wieso schafft das einfach kein anderer Titel in diesen Ausmaßen?

Zur Story will ich hier nicht viel verraten. Sicher wird das auch nicht nötig sein, denn die Story folgt 1:1 der Geschichte aus den ersten beiden Hobbit Filmen. Der dritte Film wird gegen Ende des Jahres, wenn der Film im Kino startet, als DLC nachgeliefert. Ob kostenlos oder kostenpflichtig ist nicht bekannt. Aber auch wenn er kostenpflichtig wird, ist das, ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis vorausgesetzt, meiner Meinung nach nicht schlimm. Denn der Umfang hier beim Hobbit stimmt auch jetzt schon. Wer Angst hat, dass man hier ein kastriertes Spiel mit beschränktem Umfang bekommt, kann nun tief durchatmen. Den dicken Cliffhanger, den wir (Minispoiler) am Ende des zweiten Filmes gesehen haben, bekommen wir hier als Ende aber erneut vorgesetzt.

Wie sieht es im Gameplay aus? Im Prinzip haben wir hier, wie schon gesagt, ein übliches Lego-Spiel. Spirngen, bauen, kleine Rätsel. Fertig. Im Kern einfach genau das, was Lego Star Wars vor zig Jahren bereits begonnen hat.
Allerdings muss man dazu sagen: Das Prinzip der Lego-Spiele funktioniert einfach.
Um das Ganze dann doch etwas zu verbessern und zu erneuern, wurden dennoch einige, neue Elemente hinzugefügt. Darunter Minispiele, Quicktime-Events, ein rudimentäres Crafting-System. Vor allem letzteres lässt den Titel nun deutlich in Richtung eines Rollenspiels gehen.

Der Coop-Modus ist immer noch ausschließlich lokal. Das kann man dem Spiel ankreiden. Das konnte man den Titel theoretisch schon immer ankreiden. Aber ich glaube, dass der Multiplayer der Lego-Spiele in der Form, wie wir ihn hier haben, eh am besten funktioniert, wenn man einen Partner neben sich hat.

Die Welt ähnelt sehr stark dem Mittelerde, das wir aus Lego Herr der Ringe kennen. Gebiete wie Hobbingen und Bree sind fast 1:1 übernommen. Während die Welt im Lego Herr der Ringe aber eher ein lineares, weitläufiges Areal war, ist Mittelerde im Hobbit nun wirklich wie eine offene Welt und ist nicht mehr so linear wie im Herrn der Ringe.

Aber wenn wir hier nun wieder ein Lego Spiel, fast nach Schema F haben...warum ist das Ding so toll?

Es ist einfach die Umsetzung der Lizenz. Wir spielen die Filme Detailgetreu nach. Wir haben diesen wunderschönen Soundtrack und endlich mal nahezu komplett die Originale Vertonung aus den Filmen. Die einzelnen Areale sind, auch wenn es der Lego-Stil ist, richtig detailgetreu den Filmen nachgebaut.
Es tritt einfach genau dieser Effekt ein, den man meiner Meinung nach bei den Filmen bzw. auch beim Herrn der Ringe immer wieder hat: Man schaltet es ein und fühlt sich sofort, als würde man irgendwie nach Hause kommen.
Die Lizenz ist einfach so liebevoll und detailgetreu umgesetzt, dass ich mir wirklich mal eine Filmversoftung wünschen würde, die das Ganze abseits der Lego-Spiele schafft.

Wenn ihr mit den Lego-Titeln bisher nichts anfangen konntet, dann wird der Hobbit daran nichts ändern. Auch wenn Neuerungen existieren, ist es im Grunde wieder ein Spiel nach dem bekannten Schema. Lego Der Hobbit zeigt aber eben auch, wie man eine Filmlizenz wirklich nutzen sollte, wie man ein Spiel zu einem Film macht, was mal kein Murks ist. Und dafür muss man die Jungs bei Travellers Tales wirklich loben. Es wirkt einfach, als seien sie selber große Fans der Mittelerde Filme. Es wirkt einfach wie ein Spiel von Fans für Fans.

Ein Kauf lohnt sich also sehr, wenn man Fan der Filme ist und mit Lego etwas anfangen kann. Findet man die Klötzchen jedoch doof und konnte mit dem Gameplay nie etwas anfangen, dann wird der Hobbit daran nichts ändern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.12.2014 10:31:26 GMT+01:00
Peter Krenzel meint:
den Mist mit Steam kann man Lego gar nicht schlimm genug ankreiden -- es ist eine Unverschämtheit weil auf der DVD ist "Der Hobbit" gar nicht drauf -- man muss das gesamte Spiel circa 8 Gigabyte aus dem Internet herunterladen

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.01.2015 21:08:00 GMT+01:00
Chaz0r meint:
Das stimmt so nicht. Dann ist bei der Installation etwas falsch gelaufen. Steam lädt sich immer nur die Dateien, die fehlerhaft sind, aktualisiert wurden oder nicht installiert sind. Das Spiel selbst ist auf der DVD drauf. Kann man auch nachprüfen, indem man sich die Dateien der DVD anschaut.
‹ Zurück 1 Weiter ›